Spritsparende Fahrweise mit halbvollem Tank

Spritsparende Fahrweise mit halbvollem Tank

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Den Tank nur halb füllen
1. fahre ich damit etliche Kilo weniger spazieren
2. lagere ich damit nicht den überteuerten Sprit den ich erst in ein paar Tagen brauche, auch noch kostenlos für die Ölfirmen in meinem Tank...

Ausnahmen nur, wenn ich an einer absoluten Billigtankstelle vorbeikomme (die normalerweise leider nicht auf meinen Fahrtwegen sind), wenn ich mal sehr weite Strecken fahre, wenn klar ist, dass der Benzinpreis wieder mal steigen wird.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1
14.8.06, 14:25
bei täglich steigenden spritpreisen, müsste der tank also immer voll sein... ???!!!???

au weia
#2
17.8.06, 11:32
glaub nicht alles, was in der bildzeitung steht.
die Spritpreise fallen auch manchmal :)
#3
18.8.06, 12:46
2 cent runter - dafüram nächsten tag wieder 5 cent hoch...
#4
19.8.06, 00:10
Jaja, das waren Zeiten, als der Liter Benzin noch 50 Pfennig gekostet hat.
Damals betrug der Durchschnittliche Stundenlohn 2,50 DM.
Heute ist der Sprit ja soooo teuer!
#5 Gabi
19.8.06, 09:16
Also, ich tank immer für 10 € oder 20 €, natürlich an ner Billigtanke. Da bleibt wenigstens der Preis immer gleich ...
#6
19.8.06, 22:05
- Gabi
tank doch mal für 40 Euro, da hast du viel länger was davon.
#7 Gina
20.8.06, 01:16
Tanken ist eine Investition in die Zukunft!!!
#8 Icki
29.8.06, 10:45
Annike, ich hab Probleme mit dem zweiten Punkt... also, da sagst du ja quasi, dass du Lagerkosten sparst, wenn du nur halbvoll tankst. Aber genau genommen hast du ja keine Lagerkosten, oder? die sind doch rein theoretisch. Der Ölkonzern hätte Lagerkosten, klar, aber dein Tank ist ja nur dafür vorgesehen, genau dein Benzin zu fassen, du kannst den ja nicht anders nutzen. Also würd ich sagen, du schadest mit Punkt zwei nur den Ölfirmen, nutzt dir aber nicht.
(Ich komm übrigens vom Land, da fährt man manchmal schon mal 2 km Umweg um noch schnell zu tanken,... ich nehm an, hier fasst dein Tipp sowieso nicht...)
#9 Juni
31.8.06, 00:24
Wenn man den Tank immer ganz voll macht und das immer nur dann, wenn er fast ganz leer ist, spart man Zeit. Zeit ist Geld.
#10 Der Hanseat
31.8.06, 11:49
Man spart damit auch Sprit, wenn der Tank nicht voll ist. Das Auto ist damit auch leichter. :)
#11
2.9.06, 00:36
Ich krieg für einen 10er immer für 10€ Sprit, egal was er kostet, super, wa?? ;-)
#12 Martina R.
2.9.06, 09:27
Der Tipp taugt nur, wennman die Tanke immer erreichbar hat! Bei uns ist die nächste Tanke 8km weit entfernt. Da tank ich immer voll, denn dann muß ich da nich so oft hin, spart auch Sprit
#13 Dilligent
17.1.07, 23:14
Mein Tank fasst 80liter Diesel, damit komm ich fast 1300km, ich tanke grundsätzlich immer voll und fahre dann solange bis es wieder im billigen bereich ist (schwankt doch eh nur immer, im jahresverlauf werden die preise eher marginal teurer, nicht immer jede preiserhöhung fürn drama halten...), so überbrücke ich die "teuren zeiten" und spare trotz erhöhtem gewicht. Spritsparende Fahrweise ist schon okay, aber wenn ich das so überbrücken kann das ich möglichst immer halbwebs günstig tanken kann macht mir 0.5-1 liter mehrverbrauch auch nichts aus,...
#14 Ironman
9.11.07, 13:58
Dein Tank wird sich demnächst für die kleinen Roststellen bedanken, die durch das auftretende Kondenswasser entstehen.
#15
14.11.07, 21:21
Ironman
Nach deiner Logik müßte der Tank stets bis Oberkante Einfüllstutzen gefüllt sein, wenn du Rostansatz vermeiden willst.
#16
25.7.08, 15:59
Wenn ihr sehr alte Autos habt dann stimmt das mit dem Rost. Ab Ende 80/ Anfang 90 haben die Fahrzeuge Kunststofftanks und da ist nix mit Rost!
#17 Kurti
2.8.10, 11:16
Man sieht dann auch viele, die an der Tanke mit laufendem Motor warten, bis eine Säule frei wird.
Soviel zum sparen.
#18 Heilixblechlee
13.8.10, 12:27
@#16: Mein ältestes Auto ist Bj. 1965, also 45 Jahre alt. Seit 1972 hatte ich viele Autos, davon manche 15 Jahre und länger. Ich habe noch nie erlebt, daß ein Tank durchgerostet war. Obwohl ich oft nur wenige Liter tanke und sogut wie nie mit vollem Tank herumfahre.

Den meisten Sprit spare ich, indem immer ein Fahrrad neben dem Auto parkt.
Das wird bei allen kürzeren Strecken dem Auto vorgezogen.
Das Rad muß griffbereit sein, damit es benutzt wird.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen