Sprühsahnedeckel als Puddingform

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sprühsahnedeckel kann man prima als Puddingform verwenden.

Einfach mit kaltem Wasser ausspülen, den heißen Flammerie einfüllen, abdecken - damit's keine Haut gibt - und erkaltet auf den Teller stürzen.

Macht man eine Götterspeise, schneidet die in Würfel und gibt sie rund um solch einen Pudding, dann noch ein paar  Schokoflocken - Kindermund, was willst Du mehr...!

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


-6
#1
21.6.12, 21:16
Komisch, in letzter Zeit finden Tipps ihren Weg hier rein, die es schon gibt !. Ich dachte das wird überprüft .... Oder der Tippgeber soll vorher suchen ob der Tipp schon vorhanden ist .....- wundere mich.
6
#2
21.6.12, 21:30
Und wenn schon, dann ist halt ein Tipp mal doppelt, was solls denn? Klingt nach einer netten Idee mit den Förmchen, und das als wiederverwendbares 'Nebenprodukt' von Sahne, die man auch noch auf den Pudding tun kann. Ich finds gut!
2
#3 wurst
22.6.12, 00:01
Sprühsahne ist bäää.

Dann lieber Sahne oder Joghurtbecher nehmen.
3
#4
22.6.12, 00:52
...findest Du? Ich brauch sehr wenig Sahne, ab und an einen Klacks, den würd ich mir nicht schlagen, aber einen Knopfdruck aus der Sprühflasche, den ich gelegentlich den Katzen klaue, das passt.

Die Sprühsahne bekommen die Katzen gelegentlich als Leckerli.
Vermutlich schrecklich ungesund, aber sehr geliebt... und vom Tierarzt als Leckerei abgesegnet.
1
#5
22.6.12, 08:46
Für Kinder zum Kuchen backen im Sandkasten
#7
22.6.12, 09:19
...ja sowieso!
#8
22.6.12, 09:24
Ich verwahre die Deckel auch , mische darin meine Farben
#9
22.6.12, 09:45
Ich habe auch schon daran gedacht, diese Deckel ihrer schönen Form wegen als Puddingformen zu benutzen. Gemacht habe ich es dann doch nicht, denn wer weiß, was da alles für schädliche Stoffe drin lauern. Weiß da jemand drüber bescheid?
#10
22.6.12, 11:59
...Du denkst da sicher an die Weichmacher, die fürs Kinderspielzeug so gefährlich sind...
Da hab ich mir noch garkeine Gedanken gemacht, ich bin einfach davon ausgegangen, dass Dinge, die mit Lebensmitteln zu tun haben, schlicht gefahrlos sind.

Andererseits hört man von sovielen Schlawienern mit ihren Schweinereien ----
vielleicht sollte ich mich einmal schlau machen!
2
#11
22.6.12, 14:08
...also, ich hab jetzt die Verbraucherzentrale angemailt und eine Herstellerfirma.

Ich wollte wissen, ob die Nutzung der Deckel bedenkenlos möglich ist oder ob sich Schadstoffe lösen könnten.

Da sind wir doch einmal gespannt, was da kommt.
#12
22.6.12, 19:25
Diese Deckel sind aus relativ sprödem Kunststoff, wenig Weichmacher drin.
Die Verweildauer bei Sülzen,Gelees, Flans und Pudding sind kurz, zumindest bei Herstellung im eigenen Haushalt wird so etwas ja nicht wochenlang aufbewahrt. Da kann es mit ausgelösten Schadstoffen nicht so schlimm sein.
1
#13
22.6.12, 23:31
Was so ein nett gemeinter Tip alles auslüösen kann.......

Ich habe diesen Tip noch nicht gelesen, und da gibt es wahrscheinlich noch 1-2 in meiner Art, also ich find es auch nicht schlimm wenn der Tip schon mal drin steht. Auch wenn es vielleicht bei dem ein oder anderen nicht gut ankommt, wenn wir wüßten was wir alles so essen , oder trinken....
Man sollte sich das Leben nicht unnötig schwerer machen als es sowieso schon ist.
1
#14
23.6.12, 04:50
@tabida:

...nein, auf die Idee bin ich selber gekommen!

Wenn man einen Tipp eingibt, dann wird der doch geprüft und ausserdem erscheinen ähnliche Tipps - mein Tipp ging glatt durch - soll ich mich jetzt bei jemandem entschuldigen?
1
#15
25.6.12, 13:50
nun hab ich folgende Antwort der Herstellerfirma bekommen und ich denke, damit sind alle Unklarheiten beseitigt!

wir bedanken uns für ihre Anfrage und Ihr damit gezeigtes Interesse an unseren Produkten. Gerne kommen wir Ihrer Bitte nach und beantworten Ihre Frage bezüglich der Verpackung unserer Sprühsahne.

Die Kappen unserer Sprühsahnedosen sind aus einem Material hergestellt worden, dass für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln vorgesehen und geeignet ist. Dazu wurden umfangreiche Laboruntersuchungen insbesondere zur "Echtheit" im Kontakt mit Lebensmitteln gemacht. Hierzu der zutreffende Auszug aus der betreffenden Verordnung (EU) Nr. 10/2011:

"Die Prüfung bei 40 °C und 10 Tagen Dauer deckt jede Lagerungsdauer unter Kühlungs- und Tiefkühlungsbedingungen ab, einschließlich Erhitzen auf 70 °C für eine Dauer von bis zu 2 Stunden oder Erhitzung auf 100 °C für eine Dauer von bis zu 15 Minuten."

Innerhalb dieser Parameter werden alle gesetzlichen Grenzwerte eingehalten und es bestehen keine Bedenken gegen die von Ihnen beschriebene Verwendung.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.
#16
25.6.12, 14:27
Auch wenn wir seltener Sprühsahne fertig daheim haben- ist eine gute Idee. Von m*ll*r - früher Nestle- gibt's auch so große Grießpuddings oder Wackelpeter in so schönen Runden puddingformen - meine ma hat die auch Wiederverwertet und selbstgekochten Pudding hineingefüllt und gestürzt....
#17
26.6.12, 14:49
von der Verbraucherzentrale bekam ich diese Auskunft:

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 22. Juni 2012, zu der wir Ihnen Folgendes mitteilen können:

Lebensmittelverpackungen bestehen in den seltensten Fällen aus dem reinen Kunststoff, sondern enthalten diverse Additive. Diese Zusätze, wie Farbstoffe, Weichmacher, Stabilisatoren, UV-Blocker usw. haben die Tendenz zu wandern. Für die Verbrauchersicherheit testet der Hersteller seine Produkte nur für den bestimmungsmäßigen Gebrauch (in Ihrem Fall die hygienische Abdeckung der Sprühtülle). Und selbst in diesen Fällen wird bei Lebensmittelverpackungen der Übergang einzelner Inhaltstoffe in die Lebensmittel kritisch diskutiert!

Eine Zweckentfremdung des Sprühsahnedeckels als Puddingform erachten wir daher nicht ganz ohne Risiko, da die heiße Puddingmasse beim Einfüllen ggf. verstärkt Stoffe aus dem Kunststoffdeckel herauslösen könnte, da der Deckel primär nicht für höhere Temperaturen getestet sein muss.



Jetzt bin ich also so klug wie zuvor!

Also treff ich eine Entscheidung:

Nachdem ich nicht täglich Pudding esse und noch seltener aus diesem Förmchen, werd ich das auch zukünftig geniessen und vermutlich keinen Schaden nehmen.
1
#18
26.6.12, 16:42
@Maxl: Ich danke dir für die Nachfragen bei Hersteller und Verbraucherzentrale (da hätte ich ja auch selbst draufkommen können, aber manchmal bin ich wie vernagelt!).
Da ich mich nun zwischen zwei Aussagen entscheiden muss, tendiere ich eher zu der Meinung der Verbraucherzentrale. Die finde ich einfach vertauenswürdiger, auch schon deshalb, weil die das Zeug nicht verkaufen wollen. Natürlich esse ich nicht jeden Tag Pudding (genaugenommen nie, weil ich Diabetikerin bin - aber meine Kids lieben das Zeug und deshalb koche ich mehrmals pro Woche Pudding), doch Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste! Deshalb werde ich den Pudding auch in Zukunft in die gewohnten Schälchen füllen, vorausgesetzt, er wird nicht noch warm verspeist.
-2
#19
29.6.12, 23:08
@ wurst: es geht hier nicht um Sprühsahne, sondern um den Deckel davon. Es interessiert bestimmt keinen hier, ob Du Sprühsahne magst oder nicht.....immer diese überflüssigen Kommentare!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen