Stabile Plastikverpackungen aufheben und wiederverwenden II

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jetzt im Sommer sind wir häufiger auf Garten- und Grillparties eingeladen. Da soll natürlich immer jeder etwas mitbringen. Um nach der Party nicht immer jeder Dose hinterher laufen zu müssen, nehme ich immer alte Verpackungen von Lebensmitteln.

Beispiel Kräuterbutter. Die mache ich selbst und fülle sie dann in einen ausgewaschenen Margarinebecher. Deckel drauf, Ende. Bei der Party natürlich den Deckel abnehmen... ;) Auf das Grillbuffett gucken die meisten eh von oben, und wen's stört, der kann mit einem Gummiband ne bunte Serviette drumherum machen...

Salate lassen sich gut in eckigen Eisformen, oder in leeren Gummitier-Boxen mitbringen, und für Fetacreme und ähnliches nehme ich auch leere Margarinepackungen.

Selbstgebackene Brötchen / selbstgebackenes Brot lässt sich auch gut in großen Eisboxen (2l) mitbringen.

Achso

Neulich waren mir auch mal die Muffinförmchen ausgegangen. Nur gut, dass gerade eine Schicht dänische Butterkekse (die in der runden Metallbox..) leer war.

Ich hab die Förmchen, in denen die Kekse waren, nach gründlicher Inspektion nochmal verwendet. Hat super geklappt, nichts angebrannt/geschmolzen, alles Tiptop...


Eingestellt am

8 Kommentare


#1
3.8.10, 17:50
habe ich mir auch angewohnt, nach dem ich zweimal meine (Tupper) Sachen hinterher gerannt bin.
Und wat kriegste nach ner Party wieder? die Blöde Eiskremdose. Die will keiner haben.
Ich kann diesen Tipp aus Erfahrung nur empfehlen.

Wenn wir mal beim Griechen bestellen, bestellen wir uns immer ne "Zwei-Mann-Platte". Die Alu-Platte verwahre ich auch und nehme diese dann mit zur Party. Wenn ich Glück habe, kommt sie zurück, wenn nicht, brauche ich mich nicht ärgern.
#2
3.8.10, 18:59
Bei uns machen wir das immer so: Jeder nimmt, wenn er heimgeht, seine Schüsseln gleich wieder mit. Man geht ja sowieso meist erst dann, wenn das Essen längst rum ist.
#3
3.8.10, 19:37
Das ist wirklich ein paraktischer Tipp. Bisher habe ich immer nur geschaut, was sich zum Einfrieren oder Einkochen eignet. Das ungute Gefühl die Tupperbox nie mehr wieder zu sehen wäre damit nun auch erledigt. Klasse!
#4 Rubbermaid
3.8.10, 22:09
na ja, auf die art hab ich mir ein beachtliche tuppersammlung zugelegt *LOL*
#5 LaMirola
3.8.10, 22:17
Super Tipp!!!
Gerade für Feste etc. im Kindergarten oder in der Schule!
#6 Hilly
4.8.10, 07:18
Praktisch für kalte Platten und Sushi sind die weissen und schwarzen Plastikteller, auf denen das Fleisch verpackt ist. Einfach in den Geschirrspüler damit und schon hat man eine grosse Platte.

Mit Frischhaltefolie bedecken, unten die Folie mit Tixo ankleben.
#7
4.8.10, 16:40
@Rubbermaid: ich möchte bitte meine Dosen zurück.

@ Hilly, habe ich mal gemacht. Leider stank dann trotz Spülmaschine die Fleischschale incl. Schrank nach Verwesung. Das mache ich nie mehr.
1
#8
23.8.10, 22:39
Solche Tipps gefallen mir! Super und danke!
Hab beim letzten Grillen meinen schönen weissen Teller gegen ein graues,gesprungenes Exemplar aus Versehen "eingetauscht" und erst am nächstenTag gemerkt, son Mist!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen