Stachelbeertorte

Stachelbeertorte mit Zitronensahne

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Auf vielfachen Wunsch jetzt das Rezept für die Stachelbeertorte!

Für die Fruchtmasse

  • 1 Glas Stachelbeeren (es geht auch anderes Obst in Gläsern und Konserven)
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Tortenguss klar
  • etwas Wasser zum anrühren

Für die Sahne

  • 1 oder 2 Becher Sahne (je nachdem, was ihr eurer Figur zutraut *g*)
  • 1 Vanillezucker
  • halbes Päckchen Zitroback

Zubereitung

1 Obsttortenboden (gekauft oder selbst gemacht, hab ich auch ein Rezept, kanns nur nicht finden gerade)

Den Obsttortenboden auf eine Platte legen und beiseite legen.

Die Stachelbeeren mit Flüssigkeit in einen Kochtopf geben mit dem Vanillezucker und schon mal den Herd anmachen. Die Stachelbeeren pürieren, ich persönlich mag's noch leicht stückig. Den Tortenklar mit ein wenig Wasser anrühren, aber so, dass es flüssig ist. Mit einem Schneebesen in die Fruchtmasse einrühren und das Ganze einmal aufkochen lassen. Die Masse einen Moment ruhen lassen.

Die Masse am besten NICHT mit Schwung auf den Tortenboden gießen, sondern lieber nach und nach. Es könnte etwas übrig bleiben, aber diese Fruchtmasse schmeckt nicht nur auf Torten *g*

Wenn die Fruchtmasse erkaltet ist, diese am besten im Kühlschrank stellen und die Zitronensahne zubereiten. Dafür einfach die Zutaten steifschlagen wie halt normale Sahne. Wer mag, kann noch einen Sahnesteif dazunehmen, aber ich persönlich mag dieses Zeug nicht.

Die Sahne auf der Torte verteilen, entweder einfach so vorsichtig verstreichen oder in eine Plastiktüte füllen und den einen Zipfel unten abschneiden und die Sahne so auf die Torte aufbringen. Wer eine gut sortierte Küche hat, die hab ich im Moment nicht, kann auch eine Spritztülle oder so nehmen.

Einfach, aber sehr lecker! Fruchtig mit einer säuerlich frischen Note!

Das Rezept stammt von meiner Mutter.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 Backnase
24.1.10, 22:53
klingt gut!
#2
25.1.10, 15:10
Klingt echt lecker, und schön einfach. ;)
#3
25.1.10, 18:03
... was ist Zitroback???
#4
25.1.10, 18:04
... hab ich doch das DANKESCHÖN vergessen...
#5 Ribbit
25.1.10, 18:47
Ludwig, ich glaube Zitroback ist abgeriebene Zitronenschale in Tütchen. Oder so was ähnliches jedenfalls.

Katjes, danke für das Rezept, klingt echt einfach... und das werd ich mal ausprobieren. Mit nem Tortenring um den Tortenboden arbeitet sich's sicher einfacher. Wenn deine Küche dann mal fertig ausgerüstet ist ;-)
Danke! :)
#6
25.1.10, 20:09
@Ludwig und Ribbit ... Büdde :-)

@Ribbit ... Richtig, ist so feingeriebene Zitronenschale, gibts auch als Orangeback *g

Diese Obstböden sind ja meist schräg an den Rändern, da wird das schwierig mit Tortenring. Aber mit einem normalen Tortenboden ginge es bestimmt. Würde ich aber die Fruchtmasse steifer machen, damit es nicht an den Seiten raus gequetscht wird.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen