Stampfkartoffeln

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Mengenangaben sind bei mir immer so "frei Schnauze", also nicht so genau nehmen.

2 kg Kartoffeln
250g Speck
1 große Zwiebel
7-8 Gewürzgurken

Pfeffer, Salz, Gurkenbrühe

Kartoffel schälen, würfeln und sehr weich kochen. Speck würfeln und knusprig ausbraten. Zwiebel und Gurke würfeln. Kartoffeln abgießen und mit dem Kartoffelstampfer grob zerstampfen. Flüssiges Speckfett, Zwiebel- und Gurkenwürfel sowie Gurkenbrühe unterrühren. Es darf nicht zu trocken, aber auch keine "Suppe" sein. Mit Pfeffer und wenig Salz (Speck ist schon salzig) abschmecken.

Dazu schmecken Spiegeleier und Schnitzel.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
21.2.05, 12:14
Mjam!
#2 Valentin
21.2.05, 17:13
Mia, meinst Du Spiegeleier UND Schnitzel oder Spiegeleier ODER Schnitzel? Ich kann mir ´ne Menge ander Sachen vorstellen, die auch klasse dazu schmecken, wenn sie sachgerecht zubereitet werden!
5 von 5 Punkten für Dein Rezept!
#3
27.2.05, 15:01
Ja, es stimmt, da passen ne Menge Sachen dazu.Kann man ja mal ausprobieren. Ich meinte, Schnitzel oder Spiegelei :-))
Danke für die Punkte
#4 Andrea
14.9.05, 11:09
die Zwiebeln vorher auch anbraten und anstatt Gurkenbrühe verwende ich Milch
#5 JOSEPHINE
7.11.05, 18:40
genau das was ich gesucht habe.danke mutti
#6 janice
4.2.06, 03:34
hört sich lecker an-werde ich mal ausprobieren .
#7
4.2.06, 22:53
schnitzel mit spiegelei drauf , geht auch , nennt sich dann '' Krüstchen''
#8
6.6.08, 11:17
sehr lecker! wie von Oma!
#9 mmmikkkel
14.9.10, 11:37
@#7: beim krüstchen gehört noch pilzsc. dazu

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen