Strickstop für Strumpfstricknadeln / Sockenstricken

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Habe eine tolle Erfindung gemacht: Um meine Strumpfstricknadeln in der Strickpause zu sichern habe ich mein Nadelstop kreiert:

Mann/Frau nehme zwei gleiche, kleine Verschlüsse von Sprühflaschen (z.B. Fönlotion, Wunddesinfektionsfläschchen oder Stuhlgleiter) und bohre 2 mm vom Rand, zwei kleine Löcher, die gegenüber liegen.
Diese verbinde ich mit Hutgummi, 1/3 kürzer als meine Strumpfstricknadeln. Nun kann ich beim beendigen meiner Arbeit / Pause alle Nadeln dort einspannen - und keine Masche kann mehr verlorengehen. Auch zum Aufbewahren bestens geeignet.

Von
Eingestellt am
Themen: Stricken

7 Kommentare


#1
4.8.11, 22:49
Als ich vor mehr als 45 jahren in der Schule das Stricken lernten haben wir Flaschenkorken an den Enden der nadeln verwendet.
#2
4.8.11, 23:50
Zu meiner Raucherzeit habe ich die Filterhülsen für meinen Tabak zweckentfremdet, indem ich die festen Filter ohne das eigentliche Zigarettenpapier auf die Stricknadelenden gespießt habe. Rauchunempfindliche Personen können auch die benutzten Zigarettenfilter als Maschenstopp verwenden - mir waren damals allerdings unbenutzte Flter wesentlich lieber.
#3
5.8.11, 07:47
Gibt es auch im Kurzwarenbedarf zu kaufen, falls man nicht die Bastelzutaten hat.
#4
5.8.11, 21:26
Korken am Ende kenn ich auch, aber das hier find ich ne geniale Idee, grad fürs Sockenstricken bzw. Nadelspiel. Gefällt mir :)
#5
16.8.11, 16:30
Tolle Idee, werde ich gleich ausprobieren. Ich muß nämlich auch meistens 1-2 Maschen wieder aufsammeln. Danke für den Tipp!
#6
18.9.11, 12:46
Gute Idee! Ich hatte früher mal 2 plastik Fingerhüte durchbohrt und einen Hutgummi dazwischen gespannt. Leider ist mit vor Jahren das gute Stück abhanden gekommen, und mit metallenen Fingerhüten habe ich es nicht hinbekommen.
Im Unterschied zu den Korken kann man so alle Nadeln gleichzeitig einfangen!
#7 pennianne
18.9.11, 20:20
Gute Idee, wieder was dazugelernt.
Schöne Grüße von den penniannes

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen