Supereinfache Schokomuffins

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hier habe ich ein supereinfaches und schnelles Rezept für Schokomuffins für euch, bei dem ihr nicht mal Schokolade schmelzen müsst:

Zutaten für 12 Stück

  • 150 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Packung Puddingpulver Vanille
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 gehäufte EL Kakao (kein Fertiggetränkepulver)
  • 4 Eier
  • 120 ml Öl
  • 30 ml Wasser
  • 3 EL Milch

Zubereitung

  1. Die trockenen Zutaten vermischen, alles andere dazugeben und mit dem Handrührgerät ca. 2-3 Minuten verrühren. Es geht auch mit einem Schneebesen.
  2. In die Muffinförmchen geben und im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 20 bis höchstens 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  3. Ich habe die etwas stabileren Papierförmchen genommen und sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gestellt und sie dann gefüllt.
  4. Wenn ihr ein Muffinblech oder Silikonförmchen habt, geht es bestimmt auch sehr gut.
  5. Sie sind saftig, sehr locker und nicht übermäßig süß.
  6. Wenn ihr es mögt, könnt ihr natürlich noch einen Schokoguss draufgeben, sie schmecken aber auch ohne gut.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit, liebe Töchter und Söhne (oder liest das hier etwa auch jemand anderes? Hihi!)

Von
Eingestellt am

28 Kommentare


6
#1 superomi
18.1.15, 09:07
Danke für das schöne Rezept, ich werde es das kommende Wochenende ausprobieren und in die Mitte noch ein paar Johannisbeeren tun die mal aus drm Tiefkühler raus müssen ehe es neue gibt.
3
#2
18.1.15, 11:21
Dein Rezept klingt sehr schnell und unkompliziert.
Das werde ich sehr gerne mal ausprobieren.
Bin jetzt schon gespannt darauf :-)
1
#3
18.1.15, 12:12
Hallo,
das hört sich ja super an. Leider habe ich nur dieses fertige Kakaopulver da, geht das nicht auch?
3
#4
18.1.15, 12:44
@Shaila:

Das würde ich aus geschmacklichen Gründen nicht nehmen, denn das lösliche Getränkepulver enthält nur ca. 20% Kakaopulver und 20% Traubenzucker sowie viel "Füllmaterial".
Da lohnt sich der Kauf von richtigem Kakaopulver.

Ich setzte auf meine Schokomuffins (vor dem Backen) einige abgetropfte Sauerkirschen, dann schmeckt das Ergebnis schön saftig.
4
#5
18.1.15, 12:51
Hört sich ja super an. Habe die muffins gerade in den Ofen getan und hoffe, dass sie so lecker schmecken, wie sie sich anhören und riechen ;-)
1
#6
18.1.15, 13:03
Hasi-mausi567:

hast du auch 4 Eier in den Teig getan ? in meinen Schokomuffinteig kommt nur ein 1 Ei rein..
Berichte mal wie sie schmecken.
1
#7
18.1.15, 14:33
Ja ich habe die angegebenen 4 Eier rein getan. Werde nach dem probieren berichten ;-)
Beim rausholen aus dem Ofen ist mir allerdings aufgefallen, dass sie doch zu sehr aufgegangen sind. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und die Masse in 12 Muffinförmchen verteilt. Leider sind sie wirklich sehr herausgequollen. :-/
Ich hoffe, dass sie besser schmecken als sie bei mir aussehen.
2
#8
18.1.15, 14:41
@Hasi-mausi567:
Das geht mir auch häufig so. Im Rezept sind zum Beispiel 12 Muffins angegeben, ich mache aber etwa 16 Muffins davon.
Sonst würden die bei mir auch überlaufen, was dann ja auch schade um den schönen Teig wäre.
2
#9
18.1.15, 15:49
Hmmm, ein schönes, leichtes und schnelles Rezept. Das werden wir heute Abend noch zaubern, habe alles dafür zu Hause. Danke!
3
#10
18.1.15, 17:53
Danke supermuddi! Kommt mal in meine Muffins-Sammlung und gehe da bald ran, sobald ich wieder Eier eingekauft habe :)) Beim füllen vom Muffinsblech sehe ich dann, ob es eher für 16 St. reicht, da ich die Förmchen höchstens zur Hälfte befülle.
2
#11
18.1.15, 18:52
gefällt mir sind ganz sicher super lecker
6
#12
18.1.15, 20:58
An dem Rezept gefällt mir, dass man die "Trockenzutaten" hübsch in ein verschließbares Gefäß schichten und als Backmischung verschenken kann. Rezept dran und der Beschenkte muss nur noch die Eier, Milch, etc. hinzufügen.
Ideal auch für zu Hause vorzubereiten, wenn es mal schnell gehen muss :)
Danke!!!
2
#13
18.1.15, 21:23
schönes rezept .. da kann auch so ein anti-backer wie ich das vielleicht noch hinkriegen.. danke wird versucht am wochenende
#14 xldeluxe
19.1.15, 00:08
@feenland:

Richtig! Genau wie ich: Der Antibacker!

@supermuddi

Ich bin auch im gesetzten Alter noch Tochter ;--)))))
2
#15
19.1.15, 09:05
Wenn schon Puddingpulver im Rezept ist, könnte man ja auch gleich für die Schokomuffins einen Schokopudding nehmen, denn um den Vanillegeschmack an sich wird es doch wohl nicht gehen, da der ja im Pudding kaum enthalten ist.

Das soll keine Kritik sein, sondern nur ein Hinweis, denn das Rezept an sich klingt sehr gut und einfach, ist schon gespeichert und wird demnächst nachgebacken.
1
#16
19.1.15, 10:10
@domalu:

Das mit dem Schokopuddingpuver habe ich auch gedacht.
Das probiere ich auch aus.
1
#17
19.1.15, 17:09
Also, nachdem wir die muffins dann jetzt auch probiert haben, muss ich leider sagen: saftig ist was anderes. :-(
Ich finde sie definitiv zu trocken. Bekomme sie ohne Kaffee kaum runter.
4
#18
20.1.15, 07:20
Ich probiere gerne neue Rezepte für Muffins aus.
Das sie nicht sooo saftig werden, hatte ich bis jetzt nur bei Rezepten mit Öl.
Trotzdem werde ich das hier mal nachbacken. :-)
Manchmal liegt es ja auch am Ofen an sich, und ob man ihn auf Ober/Unterhitze, Umluft , Heißluft oder sonstwie einstellt.
Manchmal reicht auch schon eine knappe Minute länger im Ofen und schon sind die Teile leicht trocken.
Von daher backe ich immer noch einmal, wenn das Ergebnis beim ersten mal nicht so gut ist.
Ist es beim zweiten mal aber immer noch nicht so, wie ich es gerne hätte, wird das Rezept versenkt.
#19
20.1.15, 10:00
Auch ich werde sie vielleicht noch einmal ausprobieren. Allerdings kamen sie beim Rest der Familie auch nicht wirklich gut an. Ich kann nur hoffen, dass sie bei einem zweiten Versuch wirklich besser werden.
3
#20
20.1.15, 14:25
@Ally 183

Deine Idee, solche Rezepte als Backmischungen zu verschenken, finde ich ja mal super!
Es gibt etliche Rezepte, bei denen man das so machen könnte.
Wenn man die trockenen Zutaten dann noch in ein hübsch dekoriertes Glas oder Ähnliches gibt, sieht es auch noch toll aus.
Im nächsten Präsentkorb, den ich verschenke, wird das auf alle Fälle zu finden sein.
Meine Tochter ist, im Gegensatz zu meinen Söhnen, auch ein Backmuffel. Das Kind werde ich als erstes damit beglücken.
Vielen, vielen Dank für den "Tipp im Tipp",ich glaube, man merkt, wie sehr ich mich darüber freue.
:-)
2
#21
20.1.15, 17:51
na wenn das so ist, bin ich ein Anti-Anti-Backer :o)

ich backe auch total gerne mit Puddingpulver ... es besteht ja hauptsächlich aus Stärke und das macht gerade solche Rührteiggebäcke schön locker ... ich mache sogar einen Löffel davon in meinen Pfannkuchenteig
2
#22
20.1.15, 20:51
@Putzwutz:
Da freue ich mich aber, dass du dich so freust :) Ich nehme solche "Backmischungen" gerne mit, wenn ich Freunde mit Kindern besuchen gehe. Die Kinder und Eltern können dann schnell gemeinsam was leckeres zaubern ;)

Mit mittlerweile 2 Kindern weiß ich, wie sehr man sich über solche kleinen Dinge freuen kann ^^
1
#23
22.1.15, 16:15
habe sie grad gebacken....mit Schoko-Puddingpulver... sind super locker und fluffig geworden. Einen Teil habe ich mit Kirschen belegt, einen mit Krokant und einige mit gehackten Mandeln. Ich würde das nächste Mal für meinen Geschmack etwas mehr Zucker nehmen. Ich stelle nun noch Eierlikör und Schlagsahne auf den Kaffeetisch....perfekt
1
#24
22.1.15, 19:44
Ich habe die Muffins vorhin gebacken, und sie sind wirklich locker und saftig geworden.
Hatte sie bei Umluft , 160°C, 20 Minuten im Ofen.
Benutzt habe ich Papierförmchen, 50 x 25 mm, die ich dreiviertel voll gemacht habe.
Damit habe ich 16 Stück herausbekommen.
Eine Kleinigkeit habe ich noch geändert.
Ich hatte noch ein halbes Paket weiße Raspelschokolade, das habe ich noch mit in den Teig gerührt.
1
#25
23.1.15, 03:57
Ich vergaß zu sagen, dass ich auch Schokoladenpudding- Pulver genommen habe.
#26
24.1.15, 18:26
Lecker! Und weils nicht schokoladig genug sein kann, hab ich noch ein paar Schokotropfen in den Teig gemacht :)
#27
26.1.15, 06:11
Hab die Muffins nachgebacken, also saftig sind sie. Nur werde ich nächstes mal mehr Zucker nehmen. Dürfen süsser sein, laut meiner Kinder.
#28
14.7.15, 19:00
Das Rezept ansich ist ja vieleicht nicht schlecht nur sind sie leider nicht besonders hoch geworden und auch etwas zu trocken leider.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen