Tapetenkleister als Teppichkleber - preiswert & ökologisch sinnvoll

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Spezialkleber für Teppichböden sind teuer und halten die Auslegware so bombenfest, dass eine Ablösung oft nur mit Schäden an der Unterseite der teuren Auslegware möglich ist. Muss man umziehen ist das oft ein Totalverlust, obwohl die Auslegware z.B. in einem kleineren Zimmer zugeschnitten noch verwertbar gewesen wäre. Gerade bei ziemlicher Neuanschaffung ist das ärgerlich.

Tapetenkleister leistet in diesem Falle gute Dienste. Er fixiert den Bodenbelag ausreichen, aber man kann den Belag auch wieder entfernen. Mit einer Dampfente geht das mühelos. Jetzt noch den Teppich reinigen und schon darf er mit in die andere Wohnung.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
19.4.12, 07:56
Was für ein super Tipp!!! Ich lasse mir meine "Auslegeware" (meist Velour) seit Neuestem immer umketteln, (ausmessen und in der Wunschfarbe bestellen) sodass ich ihn beim Umzug bequem mitnhemen kann, und trotzdem muss ich ihn an den Ecken ein wenig ankleben. Das mit dem Kleister probier ich aus. Liebe Grüße und danke!!! R.
#2
19.4.12, 08:09
Das finde ich auch eine gute Idee,

Rovo1, auch ein guter Einfall

merke ich mir, danke
#3 Icki
19.4.12, 12:56
Der Tipp gefällt mir gut, wahrscheinlich muss der Boden dann ein wenig länger antrocknen? Und wahrscheinlich ist der Teppich dann auf dem Boden auch nicht ganz so fest, oder? Speziell meine ich: In meinem Jugendzimmer hatte ich damals eine schwere Schublade unter dem Bett (für das Bettzeug) und einen Schreibtischstuhl. Nach 15 Jahren Hin- und Hergeschiebe hatte der Teppich an den entsprechenden Stellen Wellen geschlagen, aber eben nur an diesen Stellen und erst nach 15 Jahren. Mit Tapetenkleister wäre das vielleicht schneller gekommen? Gut, bei nem Schreibtischstuhl kann man ne Platte auf den Teppich legen, aber bei so einer Schublade...
Umgekehrt: Wenn keine ständige gerichtete Belastung wie ein Drehstuhl etc. wirkt, habe ich eigentlich die Erfahrung gemacht, dass man GAR NICHT kleben muss, die Möbel im Raum halten den Teppich ausreichend an Ort und Stelle. Aber da ist eure Erfahrung anders?
#4
25.5.12, 08:42
Funktioniert das auch bei Vliesrücken? Wird er dicker angerührt? Wie lange muss er trocknen?
#5
21.9.12, 10:06
Das ist wirklich ein super Tipp!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen