Teig für pikante Röllchen und Co

Teig für pikante Röllchen & Co

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Teig für pikante Röllchen & Co - Schmeckt gebacken wie Blätterteig.

Da ich am Wochenende Hackfleischröllchen im Teigmantel gemacht habe, würde ich euch gerne das Rezept für den Teigmantel weitergeben.

Wie man das Ganze dann füllt ist Jedem selbst überlassen.

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Weizenmehl
  • 100 g weiche Butter
  • 1 Teel. Salz
  • etwas Muskatnuss, gerieben
  • 1 Ei
  • 1 Ei zum Bepinseln

Zubereitung

  1. Aus allen Zutaten einen geschmeidigen, festen Teig kneten, zu einer Kugel formen, in Alufolie wickeln und im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Danach wird der Teig auf einer bemehlten Unterlage dünn ausgerollt und kann belegt und gerollt werden. Auf dem Foto sieht man ja annähernd, wie ich meine Röllchen gefüllt habe.
  3. Aus dem Teig habe ich 6 Röllchen gemacht, man könnte natürlich auch eine große Rolle formen.
  4. Die Oberfläche der fertigen, ich sag mal Stücke, wird mit verquirltem Ei bepinselt.
  5. Gebacken werden die fertigen Teile im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 30 - 40 Minuten (kommt auf die Füllung an).

Tipp

Ich habe meinen Teig in 6 Teile geteilt, auf bemehlter Unterfläche rechteckig ausgerollt und mit Ketchup bestrichen.

Darauf wird Gehacktes (wie zu Klöschen vorbereitet) gestrichen, dabei an jeder Seite etwas frei lassen.

1/2 Wiener wird mit 1 Sandwichscheibe Emmentaler umwickelt und in die Mitte des Teigrechteckes auf das Gehackte gelegt. Danach rollt man alles vorsichtig zusammen.

Man kann zwar diese Röllchen auch kalt essen, aber heiß, bzw. warm, ist der  gebackene Teig doch viel besser.

Probiert es aus und lasst euch selber Füllungen einfallen, denn der Teig ist so wie Blätterteig, aber doch kein Blätterteig.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1
8.9.14, 20:38
Ich bin schon längere Zeit auf der Suche nach dem perfekten Teig, habe mal auf einer Feier Debrecziner im Teigmantel gegessen, wusste aber nicht, wer die dorthin gebracht hat. Werde den Teig mal probieren mit einer Debrecziner
#2 marasu
8.9.14, 21:10
Ich nehm sonst immer fertigen Blätterteig.
Dein Rezept muss ich aber unbedingt mal probieren!
#3 xldeluxe
8.9.14, 21:33
Warum wird der ähnlich wie Blätterteig? Das hört sich interessant an.
2
#4 marasu
8.9.14, 21:47
Meine Füllung:
Teig-Quadrat mit süßem Senf bestreichen und mit Petersilie bestreuen.
Ein Wiener-Würstchen und ein Stückchen Camembert in 1-2 Blatt Schinken wickeln.
Das ganze dann diagonal auf das Teigstück legen und eindrehen. Die Wurstenden dürfen natürlich gerne an den Seiten herausgucken.
#5
8.9.14, 21:51
marasu: leckerrrrr, das mach ich mit meinen Debrecziner
#6
8.9.14, 22:12
Mmmmmm, Marasu, das muss sofort her,
aber jetzt sind die Läden zu, seufz! Aber morgen Mittag gleich ist es dann soweit. Die hungrigen Teenager werden es verschlingen.... (Und ich werde sie "animieren", es selbst zu backen, sie probieren im Moment gerne selbst aus, das sollen sie ruhig tun!)
Mein Alptraum wären mal Schwiegertochter, die sagen, trotz aller Süsse" können sie kein Ei kochen...
Sollten sie morgen zu faul sein, machts eben Mutti!
#7 Beth
8.9.14, 22:41
Der Teig hört sich schnell und gut an. Mache ich bald mal.
#8 marangove
14.9.14, 12:31
Bea, wieder mal ein gutes Rezept von Dir. Ich habe es eben ausprobiert und bin begeistert, weil es so schnell herzustellen ist.
Für Vegetarier habe ich die Röllchen mit zwei jeweils längs und quer halbierten Bananen gefüllt. Der Teig (ich hatte nur die Hälfte zum Ausprobieren gemacht) ist wunderbar knusprig geworden. Wir haben über die warmen Röllchen noch Ahornsirup gegeben. Hat prima geschmeckt.
Allerdings mußte ich gegen Ende der Backzeit auf 200 Grad gehen. Möglich, daß es am Backofen liegt, ich hatte aber nur Unter- und Oberhitze eingestellt.
Um die Füllung geht es ja in diesem Rezept nicht. Da kann jeder reinpacken, was er will. Der Teig ist jedenfalls nachahmenswert.
#9
14.9.14, 15:01
@marangove: Hallo marangove, die süsse Füllungsvariante gefällt mir sehr gut und kommt nächste Woche bei uns auf den Tisch. Mein Mann wird sich freuen, denn er ist ein "Süsshahn".
Aber es stimmt doch, dass der Teig schön knusprig wird? Ich finde für viele Varianten eignet er sich viel besser als Blätterteig und die Zutaten hat man eigentlich immer zu Hause.
Liebe Grüsse
1
#10 marangove
14.9.14, 21:02
Ja, Bea, man mag es kaum glauben, aber die Röllchen werden total knusprig. Sie sind sehr schnell hergestellt. Für meinen Mann werde ich sie
mit Hackfleisch/Champignon-Masse füllen. Man kann so viele Variationen zusammenbrauen. Und der Teig ist mir wesentlich symphatischer als
gekaufter Blätterteig, von dem man nicht weiß, was drin ist. Ich neige überhaupt zunehmend mehr zur Eigenherstellung.
Und nun bin ich gespannt auf neue Rezepte von Dir.
Liebe Grüße

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen