Thailändische Suppe mit Garnelen und Frühlingszwiebeln

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

2 Knoblauchzehen fein hacken und in etwas Öl anbraten. Ein walnussgroßes Stück Ingwer wird geschält und kleingehackt und am Anfang zusammen mit dem Knofi angebraten. Mit der Schaumkelle den Knoblauch und den Ingwer auf einem Stück Küchenkrepp abtropfen lassen. In das heiße Öl nun etwa 200- 250 Gramm Shrimps oder Garnelen geben und kräftig anbraten. Die Garnelen/Schrimps herausnehmen und das Ganze mit etwas Fond auffüllen. Ganz einfach einen Brühwürfel in ca. 250 ml Wasser auflösen. Eine mittelgroße Zwiebel hacken. Die Zwiebel in den Fond geben eine handelsübliche Portion Safranfäden dazugeben. Die im Tütchen (ist teuer aber schmeckt genial).

Eine Dose Kokosmilch dazu und das Ganze kurz aufkochen lassen, dann runter vom Feuer. Eine rote Chilischote entkernen und feinhacken. Ein Bund Frühlings- oder Lauchzwiebeln feinschneiden. Jetzt geht alles wieder zurück in die Suppe. Der Knoblauch, der Ingwer, die Garnelen, die Chilischote und die Frühlingszwiebeln. Das gibt den sensationellen Geschmack. Die Kokosmilch, mit den Garnelen, dem Chilli, dem Knofi, dem Safran und den Lauchzwiebeln.

Das Ganze wird dann noch mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt.  Ich mach immer noch, kurz vor dem Ende eine Dose Mandarinen dazu, um dem Ganzen eine lieblichere Note zu geben. Das kann aber jeder selbst entscheiden. Einfach beim Kochen mal kosten. Ob ihr das Ganze andicken wollt, bleibt euch überlassen. Ich mach ein wenig hellen Soßenbinder dazu. Dann lässt sichs besser löffeln. ;-)

Die Suppe war auf etlichen Partys erfolgreich. Probiert's aus!

PS: Man kann auch gewürfelten Wildlachs oder Hühnchenfleisch anstelle von Garnelen/Schrimps nehmen.

Von
Eingestellt am


4 Kommentare


#1
3.11.04, 12:11
Sorry Leute, Ich hab eine wichtige Zutat vergessen.
Ein walnußgroßes Stück Ingwer schälen und kleinhacken und zusammen mit den Garnelen kurz anschwenken. Nachher ab in die Suppe zusammen mit den anderen Zutaten.
Sorry das ich das vergessen hab. ;-((
Best Tom ;-)
#2
16.11.04, 14:39
Hab die Suppe gestern ausprobiert: echt lecker und ganz einfach - mache ich auf jeden Fall als Weihnachts-Vorspeise!
#3
28.4.06, 16:49
sehr herzhaft machen und mit viel Reis essen - oder?
1
#4
9.3.07, 13:42
Man koennte noch Zitronengras mitkochen und mit einem Schuss Fischsauce abschmecken, und wenn man dann noch frische(!) Pilze (Champignons) dazutut, naehert man sich einer Tom Kha...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen