Tiefkühlspinat in Salatsauce

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein leckerer Salat gehört bei uns regelmäßig auf den Tisch. Insbesondere mit frischen Kräutern (im Winter die eingefrorenen aus dem Sommer) im Dressing.

Nun geriet ich letztens in die Lage, beides nicht im Haus zu haben und wollte trotzdem einen schmackhaften und auch optisch ansprechenden Salat zaubern.

Ich hatte noch Spinat, grob gehackt in portionierbaren Würfelchen im Eisschrank. Nicht der mit dem Blubb, sondern einfach nur gehackter junger Spinat.

Zwei Würfelchen mit in die Sauce gepackt. Waren sehr schnell aufgetaut und schon hatte ich meine optische Kräuterattrappe, sowie eine Bereicherung für die Salat.

Geschmacklich sehr passend. Kann natürlich keinen Dill ersetzten, ist aber seitdem fester Bestandteil einer Salatsauce und dient auch schon mal Vitaminspender in der Suppe.

Spinathasser werden es nicht merken.

Einfach gewünschte Anzahl in die entsprechende Speise werfen und gut. Habe jetzt immer einen Spinatlingvorrat ;-)

Viel Spass beim Ausprobieren und guten Appetit. 

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


2
#1
4.9.13, 22:03
Gute bis sehr gute Idee. Plädiere auf sehr gut ! Wo's passt, absolut machbare Sache.
3
#2 Upsi
4.9.13, 22:43
Simple, lecker, gesund, optisch spitze, schnell vorrätig, gute Idee, gute Sache, danke, Punkt.
1
#3 lorenz8888
5.9.13, 09:32
Sehr gute Idee, werde ich auch probieren!
1
#4 mayan
5.9.13, 15:44
Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, das wird probiert! Tolle Idee.
1
#5 Dora
5.9.13, 19:41
Die Idee finde ich auch sehr gut und werde das mal ausprobieren :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen