Tipp zum Thema weichgekochte Eier

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn du einen Spritzer Essig ins Wasser gibst, verhindert dieser, dass die Eier auslaufen, falls die Schale platzen sollte. Außerdem spart man sich dadurch das Einpieksen.

Je kälter das Ei ist, bevor du es ins Wasser gibst, desto länger braucht es beim Kochen. Das gilt auch für die Größe der Eier.

Viel Spaß beim Kochen!


Eingestellt am

9 Kommentare


#1 Sirius_Black
13.5.04, 20:53
am besten funktioniert es aber mit einem eierkocher
#2 Lord Voldemort
17.6.04, 15:57
Eierkocher eignet sich am besten für Weicheier
#3 Heme
23.11.04, 10:34
Daß Temperatur und Größe des Eies entscheidende Kriterien sind, ist eine überraschende Erkenntnis.
#4 Weichei-Hasserin
7.2.05, 13:26
Schade, dass dein Tpp nur für weichgekochte Eier gilt. Da ich lieber harte Eier mag kann ich wohl nichts damit anfangen.
Weiche Eier mach ich immer in der Mikrowelle: Eier reinlegen und genau 5 Sekunden vor dem Platzen ausschalten.
#5 Tanja
13.8.05, 11:35
Eier zu pieksen ist aber nicht so der Akt, dass mich das körperlich überfordern würde, und Essig kostet Geld....
Ich piekse weiterhin. :D

Abgesehen davon platzen Eier auch nicht, wenn man sie zimmerwarm ins heiße Wasser gibt. (Außer, sie haben einen Sprung.)
#6 Chelsea
13.9.05, 18:08
Hö? Pieksen? Bei mir ist noch nie ein Ei gesprungen...
#7 Josef
22.1.06, 19:05
Eier schmecken besser, wenn man nach dem Öffnen und vor dem Essen, etwas Salz draufstreut.
#8 Daniel
6.2.06, 16:53
@Weichei-Hasserin:

Woher weiß man, dass das Ei in 5 Sekunden platzen wird?

(egal, ich liebe Glibber-Eier, bevor ich das Risiko eingehe, auch nur einen Millimeter hartes und daher ungenießbares Dotter zu bekommen, lasse ich die Eier lieber nur so kurz im Wasser, dass sie sich gerade so schälen lassen :) )
#9
5.12.08, 17:37
wie lang kocht man eier?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen