Tipps für den Urlaub zuhause

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

1. Stell dir vor, du bist in deiner eigenen Stadt Tourist und besuche all die Sehenswürdigkeiten, die du noch nicht kennst oder die du schon lange nicht mehr besichtigst hast. Oder mach doch mal eine Stadtrundfahrt. Viele Leute kennen übrigens die eigene Stadt nicht so gut wie andere Städte, die sie im Urlaub bereist haben.

2. Wenn du keine Lust hast, immer in der Küche zu stehen, geh mal brunchen oder abends essen. Oder lade Freunde ein zu einem Picknick im Park, zu dem jeder etwas mitbringt. Das macht weniger Arbeit für alle, die dabei sind.

3. Verschieb lästige Hausarbeiten auf später. Es sei denn, du hast einen Frühjahrsputz, eine Renovierung oder ähnliches im Urlaub geplant...

4. Mach einen Wellness-Tag zum entspannen: empfehlenswert sind zum Beispiel ein ausgiebiges Bad oder eine lauwarme Dusche, schwitzen in der Sauna oder im Fitness-Studio, eine Massage, das Anhören einer Entspannungs-CD und auf jeden Fall leichtes Essen.

5. Mach eine Rad- oder Wandertour in den grünen Gebieten deiner Stadt oder in der näheren Umgebung. Im Sommer unbedingt Sonnencreme und reichlich Wasser mitnehmen.

6. Oder geh einfach los und schau, welche neuen Ecken in deiner Stadt du noch nicht kennst und was es dort zu entdecken gibt.

7. Wenn du Menschenmassen nicht magst, meide am Samstag Einkaufspassagen und -straßen, denn sie sind natürlich viel voller als unter der Woche.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 alsterperle
7.7.10, 09:29
Ich finde auch, dass macht Spaß! Sehr nett ist auch, zum Hochzeitstag oder Jahrestag mal im besten Hotel der Stadt zu übernachten. Tut der Liebe gut...
#2 Bodin
7.7.10, 10:31
Ich fahre mit dem Bus bis zur Endstation,dann zu Fuß durch die Strassen und Ecken,die ich noch nicht kannte.Kann nur sagen,es ist interessant,da wir manchmal in der eigenen Stadt mit einem Tunnelblick durchlaufen,immer in die Straßen und Geschäfte die wir kennen....habe mir einen neuen Stadtplan geholt,so finde ich manche Gegenden schneller.
#3 Icki
7.7.10, 14:40
Gute Tipps, meines Erachtens auch empfehlenswert für den "Urlaub zwischendurch". Bodin, das mit den Endstationen habe ich auch gemacht, mein Ziel ist es, alle Ubahnendhaltestellen der Stadt anzufahren, und von dort wieder in die Innenstadt zurückzukommen (zwischendurch darf man auch mal ein-zwei Stationen Bus und Bahn nutzen). Das ist entspannend und spannend zugleich. Inzwischen fehlen mir nur noch die Süd-Endhaltestellen.
#4
7.7.10, 22:10
Es ist schon eigenartig. Seit ich vor einem Jahr weggezogen bin und in einem Nachbarort wohne, sieht man die "alte Gegend" mit anderen Augen: man schaut irgendwie bewußter und weil mir mein früheres Städtle immer noch gut gefällt - besonders zum shoppen ;) gehe ich immer wieder gerne hin, jetzt als Touri.Deine Tipps sind wertvoll. Danke!
#5 minu
7.7.10, 22:12
mit dem hotel haben wir schon gemacht.haben zum hochzeitstag von den kindern ein 5 gängiges menü mit übernachtung und frühstück geschenkt bekommen.(hotel an der schönen blauen donau)
da man bereits um 14h einchecken kann, blieb der nachmittag reserviert , um wie touristen durch die stadt zu flanieren...toll

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen