Die Tischkarte werde ich in dem wie dafür geschaffenen kleinen Fach des Fonduetellers aufstellen. Das lenkt den Blick in besonderer Weise darauf und schafft zugleich Platz für das Weihnachtsmenü!
6

Tischkarten, durch Zuckerstangen versüßt

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nachdem ich die Idee mit den Zuckerstangen im Internet entdeckt hatte, war klar, dass sie mir für dieses Weihnachtsfest die Tischdekoration quasi "in die Hand" gelegt hatte. Als ich zunächst versuchte, nur zwei Zuckerstangen mit der Schleife zu einem Tischkartenständer zu binden, wurde mir schnell klar, dass so ein Konstrukt ja wohl nicht halten kann ... es gibt eben noch keinen Stuhl mit zwei Beinen. Mein Fehler hatte sich aufgrund ungenauen Hinsehens ergeben: Natürlich musste noch eine dritte Zuckerstange her. 

Das Zusammenfügen mittels Schleife und den Händen einer Freundin gelang zwar, aber das Ganze war immer noch sehr wackelig. Also musste mal wieder die Heißklebepistole zum Einsatz kommen. Dies war kein Problem, weil ich die transparente Verpackungs-Hülle um jede Zuckerstange herum belassen hatte.

Die Tischkarten habe ich nicht fertig gekauft, sondern aus starkem Karton / Bogen Schreibpapier nach dem für mich in der Proportion als gut befundenen Maßen zugeschnitten, mit einer Talfalte versehen, beschrieben und zuletzt mit der schönen Seite nach außen gefalzt / geknickt.

Noch mal in Erinnerung an meinen Tipp "Starke Papiere richtig falten" habe ich vor dem Zuschneiden den Karton in die Hand genommen, damit ich die Laufrichtung erspüren konnte. Parallel zu genau dieser Richtung habe ich später gefalzt - nicht um 90 Grad versetzt. Das Zuschneiden der rechteckigen Fläche musste also entsprechend vorgenommen werden. Wenn nicht, hätte ich einen hässlichen Knick statt einer makellosen "Falte" erzielt ...

Weil meine weihnachtliche Tischdecke  - genau wie schon die Zuckerstangen - ebenfalls in Rot gehalten sein wird, habe ich als Kontrast ganz spontan aus weißen Merkzetteln (die in Boxen fertig zugeschnitten sind) weihnachtliche Sterne gefaltet und gestanzt. Hierzu Näheres unter jedem Bild.

Unsere Enkeltochter wird sich dann am Heiligabend ihre Tischnachbarn wohl selbst auswählen, indem sie die Zuckerstangen-Ständer entsprechend ihrer Wahl vertauscht ...

Noch abschließend ein Wort zum "Lettering" oder auch "Brush Lettering" oder "Hand-Lettering". Darunter versteht man die Tätigkeit / Kunst, Buchstaben in besonderer Form nicht zu "schreiben", wie man es schon seit der Schulzeit tut. Beim Lettering oder Lettern nämlich werden die Buchstaben gezeichnet bzw. gemalt, d. h. sie werden ganz langsam und sehr sorgfältig auf Papier gebracht. Hierbei sind vom Bleistift bis hin zum Textmarker alle Stifte erlaubt. Beim sog. Brush-Lettering benutzt man besondere Stifte, die in der Spitze wie ein Pinsel aussehen. Schon hier wird klar, dass man damit nicht mal eben so schreiben kann, wie auf jedem beliebigen Papier, sondern man muss diese Pinselführung üben, üben und üben, bis die gewollten Schwünge und unterschiedlich dicken Linien-Teile eines jeden Buchstabens quasi aus dem Stift "fließen": Wie bei einem Pinsel, den man zum Tuschen verwendet, kann man durch Druck auf die Pinselspitze dicke oder dünne Linien zeichnen und so jeden Buchstaben ganz spontan individuell malen = formen = gestalten. Wenn man sich nach diesen wenigen Worten mal Texte anguckt, die z. B. in einer Bar oder Eisdiele oder einem Blumenladen zum Hingucken "zwingen", bemerkt man vielleicht zum ersten Mal diese besonders aufgezeichneten Buchstaben, die manchmal nur so über die Fläche tanzen und in jedem Fall viel lebendiger wirken als jede noch so "gute" Schrift, die wir vorher erlernt haben ...

Ich wünsche allen ein wunderschönes Fest, erholsame Zeit mit der Familie und einen guten Start in 2018!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

10 Kommentare

1
#1
22.12.17, 19:40
Gefällt mir gar nicht. Das ist für mich keine weihnachtliche Tischdeko. Sorry
#2
22.12.17, 21:47
@Orgafrau: 
Zuckerstangen gehören in Amerika immer schon zur Weihnacht und hängen dort am Tannenbaum. Diese Welle schwappte schon vor längerer Zeit auch zu uns herüber. Es geht in diesem Tipp weniger um weihnachtliche Tischdeko sondern mehr um einen weihnachtlichen Dekotipp für Platzkartenhalter. So verstehe ich es zumindest und finde/fand die Idee auch ganz ansprechend.
#3
22.12.17, 21:56
@xldeluxe_reloaded: Jeder hat einen anderen Geschmack. Was in Amerika Tradition ist muss ja bei mir längst nicht zur Tradition werden. Mir gefällt das absolut nicht.
#4
22.12.17, 22:04
@Orgafrau: 
Ist ja ok. Es wäre nicht verwunderlich gewesen, wenn Du wie viele andere diese Zuckerstangen nicht als Weihnachtsdeko ansiehst. Daher meine Erläuterung.
#5
22.12.17, 22:13
@xldeluxe_reloaded: Ich sehe sie nicht als Deko und auch nicht als Naschwerk (viel zu süß) oder sonst was an. Für mich sind die Zuckerstangen unnütz.
1
#6
22.12.17, 22:39
@Orgafrau, #1: Die Zuckerstangen scheinen mir gar nicht mal so "typisch amerikanisch" zu sein.

Ich erinnere mich, dass ich als Kind "Peterchens Mondfahrt" als Weihnachtsmärchen im Theater sah. Das ist ja nun auf jeden Fall eine deutsche Erzählung, mittlerweile über 100 Jahre alt.
Im Bühnenbild war die Weihnachtswiese mit Zuckerstangen dekoriert, die dort auch namentlich erwähnt wurden. Darunter konnte ich mir nicht viel vorstellen, weil meine Eltern bezgl. der Weihnachtsdeko wohl ähnlich dachten wie du.
Um so erfreuter war ich, als ich sie Jahre später in einem Süßwarenladen fand. Seitdem kaufe ich sie öfter - nicht nur zur Weihnachtszeit. ;-)
1
#7
22.12.17, 23:44
@Jeannie: 
Ich esse sie nicht gerne, habe daraus aber schon niedliche Schlitten gebastelt.........
#8
26.12.17, 15:01
Ich mag die Zuckerstangen auch nicht, aber ich wünsche dir und deiner Familie auch noch einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag und alles Gute, guten Rutsch für 2018!!
#9
27.12.17, 14:17
Mir kommt diese Deko auch absolut nicht weihnachtlich vor, egal, was in Amerika üblich ist.
Trotzdem allen noch schöne Weihnachtstage! (Bei uns dauert Weihnachten immer mindestens so lange, bis die Schule wieder anfängt.)
1
#10
27.12.17, 14:32
Ich glaube nicht, dass diese Zuckerstangen Deko die einzige weihnachtliche Deko auf dem Tisch sein soll, sondern eine von mehreren, die sich dann zu einem Gesamtbild ergänzen. Dann passt es doch. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti