Topfenbecher (Quarkbecher) zum Anbauen von Paprika, Chili (ab Anfang Februar) und Tomaten verwenden.

Topfenbecher (Quarkbecher) weiter benutzen - Samen ziehen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich nehme die Topfenbecher (Quarkbecher) zum Anbauen von Paprika, Chili (ab Anfang Februar) und Tomaten.

In die ausgewaschenen Becher mache ich mit einer Stricknadel mehrere Löcher, damit beim Gießen das Wasser abfließen kann. Dann werden die Becher beschriftet, für jede Samensorte einen Becher.

Dann kommt Aussaaterde hinein, es wird gegossen, dann kommen die Samen hinein, und mit Aussaaterde wird nochmals der Samen abgedeckt. Nach 2 - 4 Wochen beginnt das Keimen.

Bei mir wurden schon 40 Sorten pikiert. Jetzt in ausgewaschene Joghurtbecher (jeder wird wieder beschriftet), der Boden wieder mit Löcher versehen, damit das Wasser abfließen kann.

Jetzt Anfang März habe ich das gleiche Prozedere mit Tomatensamen gemacht. Und ich warte auf die ersten Blätter der heurigen Tomaten.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1
5.3.12, 17:55
@ecama: Na, ich finde den Tipp gut. Jeder benutzt was anderes. sumsilein nimmt Topfenbecher, du oder deine Mutter benutzt Joghurtbecher und ich habe mir immer mit Margarinebechern beholfen. Alle drei Variationen sind ok. Frau muss sich eben zu helfen wissen!
#2 fReady
5.3.12, 18:43
Anstatt der Stricknadel zum Löcherstechen vielleicht einen feinen Kreuzschlitzschraubendreher verwenden? Oder (falls vorhanden) gar eine Handnähahle?
Wäre evtl. etwas angenehmer in der Handhabung. *fänd*

Oder machst Du Nadel vorher kurz heiß?
1
#3
6.3.12, 01:28
Ich verwende diese Töpfchen auch immer wieder. Aber ich nehme diese
als Förmchen für Griessköpfchen- oder Puddinge.
Aber Samen anziehen darin, das werde ich auch versuchen.
#4
6.3.12, 07:58
Nanu, da fehlt doch der Kommentar # 1 von ecama? Wo ist der denn abgeblieben?
1
#5 Icki
6.3.12, 09:21
@mops: Der war wohl zu böse... und ich hab ihn wieder verpasst *möpf*.
Tipp ist gut, ich fang auch immer mit kleinen Joghurtbechern an.
3
#6
6.3.12, 11:09
Ich verwende dazu Eierkartons - natürlich aus Karton - . Die Vorggangsweise mit Löcherstechen usw. ist die gleiche, nur muß ich dann die Setzlinge nicht aus dem Becher nehmen. Vor dem Einpflanzen zerschneide ich den Karton in die kleinen Einheiten. Die Eierbecher kann ich dann im Ganzen einsetzen, denn mit der Zeit löst sich der Karton auf.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen