Trick gegen den Shampoo-Markenwahn bei Teenagern

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Töchter haben immer auf teure Marken bei Shampoo, Spülung und Duschlotion bestanden und ließen sich nicht mal von den oft positiven Warentest-Ergebnissen der preiswerten Produkte überzeugen. Das geht mit der Zeit ganz schön ins Geld. Ich mache es jetzt so:

Beim Drogerie-Discounter suche ich ein ähnliches Produkt wie das zur Zeit zu Hause benutzte heraus, also "für störrische Haare" oder was auch immer. Man sollte besonders auf eine ähnliche Farbe und Konsistenz achten. Zu Hause schraube ich die Markenflasche auf (bei den meisten geht das problemlos) und fülle das Billigprodukt nach. Am besten nur ein Viertel, höchstens die Hälfte nachfüllen, sonst fällt das auf... Kräftig durchschütteln, dann riecht die Mischung sogar wie die teure Marke!

Meinen Töchtern ist bisher nichts aufgefallen und sollte der Schwindel mal auffliegen, soll es ihnen eine Lehre fürs Leben sein!

Von
Eingestellt am
Themen: Shampoo

39 Kommentare


1
#1 Siwi
8.11.07, 05:21
Super Tip !!! Mache das auch mit anderen Produkten wie Kakaopulver, Joghurtprodukten etc. bei denen es eine bestimmte Marke sein "MUSS", ist bisher auch noch nicht aufgefallen - also so viel zu den "tollen" Markenprodukten; was mir wichtig ist: dass es ethisch vertretbar ist (Massentierhaltung etc.), nicht um den halben Erdball gereist ist (also aus der Region) und qualitativ halbwegs identisch mit dem Original ist. Man sollte sich wundern wie viele Dinge des täglichen Lebens diese Kriterien AUCH erfüllen wenn man die Etiketten liest....
#2
8.11.07, 09:10
Danke für den Tipp Barbara.
Von mir *****Sterne.
5
#3 Pumuggel
8.11.07, 10:00
Erziehungsfrage. Also bei uns gilt immer noch ganz einfach: Wer zahlt, bestimmt. Oder wie es früher prosaischer hieß: Wess Brot ich ess, dess Lied ich sing.
Wenn es Markenprodukte sein müssen, dann sollen sie die von ihrem Taschengeld kaufen ..
#4 Usch
8.11.07, 10:13
Super Idee!!!!
#5 vanita
8.11.07, 10:46
Ich würd auch kaufen, was ich für richtig halte, und das offen sagen. Sie haben ja, wie hier schon erwähnt, bestimmt Taschengeld, wenn sie was Anderes wollen. Außerdem sollte man mal mit drauf achten, wie gut das Billigprodukt wirklich ist. Ich habe nämlich jetzt lange gesucht, um bei der richtigen Marke (mittlere Preisklasse) anzukommen. Irgendeines vom Schlecker macht meine Haare eben nicht genau so schön.
#6 Julia
8.11.07, 11:09
Haha ..ist ja echt ein genialer Tipp!
Aber mal ehrlich, solange es um Kometik geht... ließ doch mal hinten nach was da überhaupt in den teuren sachen drin ist. Sowas wie Erdöl oder Silikon. (gib die lateinischen Namen, auch INCI genannt, bei Google ein) und zeig deiner Tochter mal was sie sich da auf den Kopf tut. Dann hört sie schon von allein damit auf.
5
#7 Pinky
8.11.07, 12:10
Bei einem Kleinkind sehe ich es noch ein. Essen schön bunt machen und in Fruchtzwergebecherchen füllen...Wobei ich das noch nie gemacht habe. Aber mit Deinen Töchtern musst Du reden. Sie sollen doch mal kritische und aufgeschlossene Menschen werden. Wie denn, wenn sie denken, dass alles was sie wollen, durchgeht. Erziehung ist immer Diskussion, Auseinandersetzung kurz gesagt: unbequem. Mach Dich ran, erziehe sie.
2
#8
8.11.07, 12:18
Bewährte Idee, aber auf anderem Gebiet. Wenn bei der Party das Fassbier zur Neige ging, und keiner ans Flaschenbier gehen wollte, wurde bei uns zu weit vorgerückter Stunde schon mal heimlich durchs Lüftungsloch oben im Fass ein ganzer Kasten Flaschenbier eingefüllt, und keiner hats gemerkt ^^
1
#9 siggi
8.11.07, 12:28
Ehrlich gesagt halte ich diesen Tipp für nicht nachahmenswert. Denn ich lege viel Wert auf Offenheit in der Erziehung. Ich finde das was du da machst hinterlistig. Kaufe das was du für gut hälst. Wenn sie damit nicht einverstanden sind müssen sie es sich selber kaufen oder was vom Taschengeld zuschießen. Ich selber habe lange gebraucht bis ich ein gutes Shampoo gefunden hatte das für meine Haare ideal ist. Wenn das jemand heimlich umfüllen würde, dem könnte ich nicht mehr vertrauen.

lg siggi (Kinderpflegerin, Mutter und Oma)
#10 Astrid
8.11.07, 14:40
super, mach ich schon lange ! bei Kaffee oder Ketchup kennt auch keiner in der Familie den Unterschied!
#11 schönheitvonhusum
8.11.07, 16:17
Netter Tip!
Hoffentlich gucken Deine Kinder
nicht bei -frag mutti- nach Spartips!!!
#12
9.11.07, 04:24
ich finde den tipp echt klasse! ich weis das teenies echt schrecklich sein können :) und das hat dann nichts mit erziehung zu tun ;)
#13
9.11.07, 14:33
Also das mit Deinem Shampooschwindel fliegt wohl spätestens dann auf wenn sich die Packung abnutzt dann musst Du zwischendurch um den SChein zu wahren wohl doch mal ne Originalpackung kaufen ;-)
1
#14 Micha
9.11.07, 18:04
super tipp ;-) nur hoffe ich, dass das meine frau nich bei meinem bier macht, ne pulle j***r kaufen und danach dann immer oe*****er reinfüllen *lach* fünf pünktchen!
#15 lOlZ
9.11.07, 22:46
:D als ob das so n riesen thema is ...
1
#16 Icki
13.11.07, 11:49
Dieser Tipp erinnert mich stark an die Kinderverar***e, in der vorgeschlagen wurde, auf Nonamejeans einfach die Schildchen der Markenjeans zu nähen, damit die Kiddies Ruhe geben... ich bin auch der Meinung, es gehört zur Erziehung, den Kids klar zu machen, dass Marken nicht nötig sind.

Hast du dir schonmal klar gemacht, dass deine Mädels später, wenn sie alleine leben, dann ja doch Markenprodukte kaufen, und dann der festen Überzeugung sind, sie hätten die ja schließlich schon ihr halbes Leben verwendet? Und sich dann wundern, wenn sie vorne und hinten mit dem Geld nicht auskommen?
1
#17 Kati
16.11.07, 11:10
Herrlicher Tip. Mit Nussnougat Creme klappt das auch. -nein , kein Shampoo reinfüllen
#18
23.11.07, 16:14
Ich finde man sollte auch mit den Kindern reden bevor man zu solchen Tricks greift denn sonst werden sie zu Werbezombies, die schön nach der Konsum-Pfeife tanzen.
Mir hat man das früh genug beigebracht, wobei ich sagen muss ich benutze eine Spüöung von Loreal, aber nu weil ich schon zig Billigteile getestet hab un das ergenis war für die Katz. Ansonsten bin ich da auch etwas anders als meine Altersgenossem um die 16.
-1
#19
23.11.07, 19:12
Klasse, funktioniert auch mit Gorgonzola. Wenn man stattdessen den preiswerten Feta nimmt.
#20 Jonas
29.11.07, 02:49
Haha, jetzt weiss ich auch, warum dann immer behauptet wird, dass Markenshampoos vieeeel länger halten als billige...lol
#21
14.1.08, 23:48
ich find die idee genial.
#22 Daniela
2.9.08, 01:43
Du bist ein Genie! Das ist der beste Tipp, den ich hier bisher gefunden habe. Hab mich gerade totgelacht!
1
#23 Michelle40
17.1.09, 18:18
So etwas mache ich schon seit Jahren mit dem teuren Haarwasser meines Mannes - er hat's nicht gemerkt . . .
#24
8.6.09, 23:13
schlau!!!!!!!!!!! Da fan ichjetzt auch mit an
#25
11.10.09, 20:08
Hi Barbara, du bist einfach nur gut.
SUPER
2
#26 Belsatzar
5.4.10, 08:08
voll daneben, der trick, aus so vielen gründen dass man hier gar nicht anfangen kann sie aufzuzählen. ich würde dir als dein kind nie wieder was glauben.
5
#27 pennianne
11.4.10, 18:16
Habe die verfügbaren Moneten auf den Tisch gelegt und die Mädels einkaufen lassen. Da gab es lange Gesichter ubd manches "aber". Half aber nichts, Geld war alle. Plötzlich waren Mutters Pflegeprodukte ausreichend, bevor das Taschengeld für den Mehraufwand draufging; aber fragt mich nicht nach meinen Nerven!
2
#28
15.5.10, 15:36
@pennianne:

Genauso habe ich es auch gemacht.

Als unsere Tochter auszog u. selber Einkommen hatte, hat sie die teuren
Markenprodukte 1/4 Jahr gekauft u. war dann immer Pleite.
Sie fing dann an,die Produkte Inhaltlich zu vergleichen u. kaufte dann günstiger ein.

Ausser bei der Schokolade,da nimmt sie ihre Lieblingsmarke .Das ist auch ok so.

Ein schönes Wo-ende wünscht
Molly
1
#29
5.6.10, 20:18
Als unser Jüngster auszog, kamm er mal zuhause vorbei und sagte ganz stolz, " Mama, bei Aldi gibt´s zwei Stück Packungen Pizza, Toll Peiswert." Toll. Häte er zuhause nie gegessen, war ja nicht sein Geld.
#30
20.7.10, 14:38
Bei Produkten, die ich immer verwende, würde ich es merken, schon am Geruch!
Offenbar sind Deine Töchter nicht an EIN bestimmtes Produkt gewöhnt - Punkt für Dich *lach*
3
#31 Fairy
28.7.10, 09:40
Der Tipp an sich ist... ähäm... unnötig und eigtl. meines Erachtens nach schlecht.
Denn ich finde, man sollte die Kinder dazu erziehen, dass nicht nur Markenprodukte gut sind und dass auch Markenprodukte schlecht sein können. Dies sollte man ihnen auch von Anfang an versuchen einzutrichtern und mit ihnen einkaufen gehen und es ihnen zeigen etc.
#32 @Simone
29.7.10, 19:21
@Kati: Hab ich auch schon oft gemacht, einfach nach und nach etwas vom Aldi ins Nunu füllen ;-) schmeckt plötzlich genauso lecker...
#33 Punklive
16.1.11, 23:05
zum glück kauft meine tochter das zeug vom taschen geld...
#34
10.6.12, 11:04
Mußte grinsen, den gleichen Trick habe ich vor Jahren bei meiner Jüngsten angewandt. Heute ist sie 33. Seit ich ihr irgendwann mal meine List gestanden habe, gibt sie mir die Schuld an ihrem feinen Haar.
3
#35
10.6.12, 12:35
Ich hab´s auch so gemacht, als meine Tochter 12 Jahre alt war. Dieser Markenwahn hört wieder auf, wenn nach der Pubertät das "Hirn" wieder funktioniert, oder spätestens wenn es um den eigenen Geldbeutel geht.

...Und an all die gutgemeinten Ratgeber mit den edlen Erziehungstipps:
Wartet erst mal, bis Ihr selbst Töchter in dem Alter habt!

- Manchmal will man einfach nicht mehr diskutieren und belehren, sondern h seinen Frieden. Und dann ist es gut, wenn man als Mutter ein paar Asse im Ärmel hat!
#36
10.6.12, 19:34
@#8: und das geht so einfach..... :-)

Genial!!!
#37
10.6.12, 19:40
@ichfragmichi: danke ichfragmichi!

Weil genau da sehe ich die gute Wirkung von diesen Tipp.

Habe mal mehrere diskussionsfreudige Kinder und Teenager. Viele können sowieso besser Erziehen als die wo erziehen sollen.

Natürlich muss man möglichst ehrlich mit seinen Kindern umgehen, aber da gibt es viele in meine Augen wichtigere Themen als die der kauf von Markenprodukten oder auch nicht. Und panschen? Warum nicht? Ist so zu sagen eine kleine Notlüge.
#38
13.10.14, 18:27
Meine Mutter hat mich auch "beschummelt" als ich Vegetarier wurde und heimlich Fleisch/Brühe/Gelatine... unters Essen(auch ins Gemüse) gerührt, weil sie fand, dass rein vegetarisch einfach ungesund war. Als ich herausgefunden hab, was ziemlich schnell geht, weil man es einfach schmeckt, habe ich _nichts_ mehr von ihr gegessen und mich lieber von Tütensuppen mit klar deklarierter Inhaltsangabe ernährt, womit ich mich im Endeffekt weit ungesünder ernährt habe und somit ihr Plan absolut ins Gegenteil verkehrt hat.
Weniger Aufwand mit der Erziehungsarbeit ist es nicht wert, das Vertrauen seiner Kinder nachhaltig zu erschüttern.
#39
28.10.14, 21:36
Lustig, haben wir auf einer Freizeit gemacht, weil einige auf der teuren Nutella bestanden haben. Jeden Tag etwas vom Noname-Produkt ins Glas und es ist niemandem aufgefallen... :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen