Tsatsiki (Deluxe-)Variante

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für eine gute Portion, um einen Abend mit mehreren zu schlemmen:
2 große Becher (Natur-)Joghurt (1,5%)
2-3 kleine Päckchen Quark (Vollfett)
Knoblauch (mindestens 4 Zehen, gerne auch mehr...)
TK-8 Kräuter Mix
1/2 Zitrone
1 kleine Zwiebel (wahlweise Frühlingszwiebel)
1 Salatgurke
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
Chili (frisch, getrocknet oder gemahlen)

Zubereitung:
Joghurt und Quark mischen und verrühren, bis eine Grundmasse mit der gewünschten Konsistenz ensteht. Kräuter rein. Knoblauch zu Staub hacken und hinzugeben. Zwei gute Teelöffel Zitronensaft dabei, Gurke reiben und rein, nach Belieben Olivenöl (nehme 1-2 EL) und sehr fein gehackte Zwiebel hinzu. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chili abschmecken. Verrühren nicht vergessen! Feddisch,lecker! Den Variationen sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim Testen und guten Hunger.

Von
Eingestellt am
Themen: Tsatsiki


3 Kommentare


#1
18.1.08, 14:43
supeeeeeeeeeeeer
#2
16.6.08, 17:58
einfach nur lecker...tolle idee
1
#3 frauke
21.9.08, 18:33
Die Gurke würde ich aber aushöhlen, sonst wird das Tzaziki zu flüssig. (bei mir zumindest)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen