Mehr Stauraum schaffen mit einem Taschen-Organisationssystem an der Tür

Tür als Stauraum nutzen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da meine Küchenschränke nicht viel Stauraum haben, suche ich stets nach kreativen Möglichkeiten, dezent mehr Stauraum zu schaffen.  

Neben meiner Küche ist der Eingang zum Keller.Die Kellertür bleibt üblicherweise zu. Daher kann ich die andere Seite der Tür nutzen, um seltener benutzte Gewürze und Küchenutensilien aufzubewahren.

Dazu habe ich ein Organisationssystem mit Taschen an der Tür angebracht (normal für Schuhe gedacht), wo ich jetzt diese Dinge unterbringe.  Da die Taschen durchsichtig sind, kann ich direkt erkennen, was sich wo befindet.

Das gleiche System nutze ich im Kinderzimmer, um die tausenderlei Schätze meines Sohnes unterzubringen.

Diesen "Türanhänger" gibt es übrigens im Internet zu finden - auch in Deutschland. :)

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1
25.1.16, 22:32
Keine schlechte Idee! Ich habe solch ein System bei uns an der Badezimmertür hängen. Dort bewahre ich kleine Kosmetikproben und Tuben und Döschen und andere Badartikel auf.
#2
26.1.16, 05:54
sehr guter Tipp
1
#3 Anemonne
26.1.16, 12:01
Gute Idee,aber es versaubt auch sehr schnell alles.Wäre nichts für mich.
#4
26.1.16, 12:02
Manuela, danke für diesen Tipp!! Wer Freude am Nähen hat, kann sich solch eine Vorrichtung auch selbst n ähen - z.B. mit Fiberglas/ Meshgewebe oder transparenter Tischläuferfolie vom Meter. Dann kann man die Größe der einzelnen Taschen variieren. Danke nochmals, denn hier ist die ganze Türfläche ausgenutzt und nicht nur durch ein paar Haken.
1
#5
26.1.16, 12:52
Das ist eine gute Idee, warum denn immer nur für Schuhe?
#6
26.1.16, 13:03
@trom4schu: Schöne Idee! Ich wünschte, ich könnte nähen!

@Anemonne: Die meisten Sachen sind eingepackt und mit Staub haben ich in den Taschen keine grossen Probleme. Klar, kann da schon ein bisschen Staub drankommen, doch die Sachen die ich auf der Küchenablage aufbewahre, werden viel schneller staubig.
#7 comandchero
26.1.16, 14:41
An und für sich ist der tipp super. Allerdings nicht überall umsetzbar, da die halterungen nicht auf jede Seite der Tür passen. Ich habe so eine Besenkammer, da kann ich die Haken von der Innenseite gar nicht reinhängen, weil die Tür für diese Idee quasi falschrum drinhängt.
1
#8
26.1.16, 15:03
@comandchero: Dasselbe Problem hatte ich im Kinderzimmer. Da habe ich das System kurzerhand an die Tür angenagelt. So klappert es nicht und ist auch stabiler. :-)
#9 comandchero
26.1.16, 15:22
@Manuela B.: Wenn ich das Teil annageln würde, würde mein Mann mich massakrieren. ;-)
Ich habe es mal mit doppelseitigem Klebeband versucht, nicht mal eine Stunde hat es gehalten.
#10
26.1.16, 17:17
Ha, ha! Dein Mann hört sich an wie mein Patenonkel! Der hat auch immer gesagt, dass er niemanden seine Wände "perforieren" läßt. Es duften nicht einmal Bilder an die Wand. :-)
#11
26.1.16, 17:54
@Manuela B.: Hey, Manuela, da ich absolut nähbegeistert bin: Hast du denn nicht Lust, das zu lernen - bei einer Freundin, die das kann, oder zum Beispiel in Kursen, die vielerorts angeboten werden, gerade zum Thema Nähen?! Wenn du möchtest (und so klang das!), findest du auch einen Weg. Meiner war z.B. wie folgt: Ich wollte immer schon unbedingt nähen lernen und habe mir von meinem ersten selbst verdienten Geld eine Maschine gekauft. Die stand ab sofort vor mir - dann ran an den ersten Anfängerkurs und schon hatte ich mein Hobby!!!
1
#12
26.1.16, 19:01
@comandchero:

Dann lege oben eine Art offenen Saum um, zieh` eine dünne Stange (Rundholzstab oder Scheibengardinenstange) durch, bringe rechts und links ein Band/eine Kette an und befestige es mit einem Nagel oder einer Reißzwecke oben auf der Türfalz. So befestige ich Türschmuck an meiner Haustür, die natürlich auch nicht "benagelt" werden darf: Obendrauf sieht man es nicht, es hält und stört auch nicht beim Schließen.
#13
26.1.16, 19:05
@trom4schu:

Ich sehe mich als ca. 8Jährige an der Maschine meiner Mutter damals moderne quadratische Nickitücher zu einer "Patchworkdecke" zusammennähen. Was daraus geworden ist, wo sie geblieben ist? Keine Ahnung aber die Nählust war geweckt. Puppenkleider passten zwar nie, aber als Teenager besuchte ich dann Nähkurse, die von Gemeindeschwestern geleitet wurden. Danach klappte es dann auch mit Kragen und Reißverschluss ;o)))
#14
26.1.16, 20:48
Deine Idee gefällt mir :-))

Nebst der Kellertür würde sich bei mir auch die Tür von meinem Abstellraum anbieten, wo ich allerlei versorgt habe.
Das werde ich umsetzen!
#15
26.1.16, 22:14
Danke für die netten Kommentare!

@trom4schu: Ich habe einmal versucht, von einer Freundin das Nähen zu lernen. Dabei ist eine Einkaufstasche herausgekommen, die meine Mutter bis heute fleißig benutzt. :-).

Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich viel Talent dazu habe und habe das nicht weiterverfolgt. Aber vielleicht probiere ich es noch einmal, wenn mein Sohn ein bisschen älter und aus dem Gröbsten raus ist. :-)
#16
27.1.16, 18:24
Solche Taschen sind für viele Zwecke sehr praktisch, besonders auch in verschiedenen Größen der einzelnen "Fächer".
Danke für den Tip!
#17 comandchero
29.1.16, 13:08
@xldeluxe_reloaded: Danke für den Extra-Tipp. Super Idee - wird so gemacht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen