Tütenpudding ade! - auch bei Laktoseintoleranz

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zum Beispiel: Schokopudding:

lecker, gesund und preiswert - erspart den Kauf von Puddingpulver

Grundzutaten für Pudding:
3 EL Mondamin oder Kartoffestärke (Aldi)
1 EL Agavensirup (nach belieben)
etwas Vanillepulver

bei Bedarf - Zutaten können nach Belieben abgewandelt werden:

2 EL Kakao
2 EL Kokosflocken
1 Prise Salz

alles in etwas kalter Sojamilch anrühren

1/2l Sojamilch aufkochen, Zutaten einrühren, alles aufkochen, abkühlen lassen.

- genießen!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
22.10.09, 18:45
ich glaube nicht, dass diese Zutaten so viel billiger sind als ab und an nen Schokopudding(pulver) zu kaufen. Aber fuer Leute mit Unvertraeglichkeiten natuerlich nen guter Tip!
#2
22.10.09, 19:17
Wo bitteschön bekomme ich denn Agavensirup her bzw. was ist das und wie schmeckt der? <<<<<zudem klingt das ganz schön teuer und ist wohl wirklich nur bei Laktoseintoleranz zu empfehlen.
#3 Hrazut
22.10.09, 20:54
Der Agavensirup ist nur die Süße im Pudding, kann wenn man ihn nicht hat auch durch Zuckerrohrsirup oder einfach gelöstem Zucker ersetzt werden. Denke er wird hier verwendet, weil er gesünder als reiner Zucker sein soll.
#4 Lilli
22.10.09, 23:38
Agavensirup bekommt man z.B. im DM
#5
23.10.09, 00:50
Was ist denn DM? Sowas haben wir hier nicht. Bei uns im Dorf gibt es nur Edeka und Schlecker. Für alles andere muss man fast eine Weltreise hinlegen. Das mache ich aber nur, wenn ich weiss das es sich lohnen wird und sonst nicht. Deswegen auch die Frage was das ist. Ich würde das schon mal gerne ausprobieren aber falls das geschmacksentscheidend ist muss ich mir das doch noch stark überlegen. Scheint aber wohl nicht so zu sein.
1
#6 Nic
23.10.09, 01:18
Hallo, DM ist genau so ein Drogeriemarkt wie Schlecker, dass Sortiment ist oft ähnlich, allerdings weiß ich nicht wie die Auswahl bei so einem "Dorf-Schlecker" so aussieht ;-) ...die könnten das evtl. aich haben.
#7 Vastehicknich
23.10.09, 15:55
Sehr schön, nur ist in der Überschrift ein Wort zuviel: auch! Warum sollte man sich mit Sojamilch behelfen, wenn man Milch gut verträgt?
#8
23.10.09, 19:36
@ Nic

Danke, werde ich mal danach suchen. Dort würde ich es aber am wenigsten vermuten. Man lernt halt nie aus.
#9 tigermuecke
25.10.09, 10:33
Ob man nun Sojamilch oder tierische Milch nimmt - der Pudding klappt.
Was man aus dem Rezept lernt? Na dass im Tütenpudding wohl auch nur Stärke, Zucker und Schokopulver ist - und dafür ist so ein Tütchen dann schon vergleichsweise teuer (aber das kennt man ja von diesen überflüssigen Fix-Würzmischungs-Tütchen, die auch oftmals zur Hälfte aus Mehl und zu einem Viertel aus Salz bestehen).

Den Sirup werde ich mal neugierdehalber statt Zucker ausprobieren, den kenne ich auch noch nicht.
1
#10
25.10.09, 21:00
Hallo, noch nie was von LAKTOSEFREIE Milch gehört??? Die bekommt man auch bei Penny und noch nicht mal für viel Geld. Da brauche ich mir doch nicht so viel Mühe zu machen, damit ich Pudding genießen kann?!¿

Ich habe eine Laktoseintolleranz, mache mein Puddingpulver aus der Packung immer mit laktosefreier Milch und lebe immer noch!

Aber wem es schmeckt ... ;)
#11 Oli
13.11.09, 12:37
Wenn man bei den Zutaten darauf achtet, dass keine zusätzlichen Aromastoffe, Geschmacksverstärker, Trennmittel, Haltbarmacher, etc. drin sind, z.B. Vanillemark statt Vanillinpulver, kann man damit einen reinen von Zusatzstoffen freien Pudding machen, den man so nicht in jedem Supermarkt bekommt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen