Überraschungsei-Küken

Überraschungsei Küken

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Küken sind doch die perfekte Bastelei für die Kinder zu Ostern. Schnell und einfach selber machen.

Man braucht dazu nur ein Überraschungsei (oder mehrere) etwas buntes Tonpapier, Schere und Bastelkleber.

Als erstes schneidet man sich die Füßchen aus, je nach Geschmack, aber halt so, dass das Ei auch gut stehen kann und klebt sie mit Bastelkleber unten fest.

Nun malt man sich auf ein Tonpapier den Hahnenkamm und den Schnabel, wie auf den Bildern zu sehen ist und schneidet diese aus und klebt sie auch mit dem Kleber fest. Am Schluss muss man nur noch mit schwarzem Stift (ich habe Edding benutzt) die Augen aufmalen und fertig ist ein süßes Küken.

Wie gesagt, für Kinder eine schöne Beschäftigung, am besten man sammelt sich einige der Überraschungseier und kann dann gleich mehrere fertigen, oder vielleicht auch ein Häschen? Auf Tonpapier halt dann die Ohren aufmalen, ausschneiden und ankleben und Gesicht aufmalen und noch ein kleiner Bommel hinten ran, aus Watte oder Wolle... sieht bestimmt auch witzig aus.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


3
#1 Upsi
24.2.14, 19:04
Süß, ich erinnere mich , früher haben wir gelbe staubtücher in streifen geschnitten, gerollt und daraus kücken für den osterstrauss gebastelt. Da gab es noch keine kinderüberraschungseier
3
#2
24.2.14, 19:25
Das sieht ja mal niedlich aus. Davon ein paar in einem Körbchen mit Ostergras - schon ist der Tischschmuck fertig.
Daumen hoch für die niedliche Idee.
2
#3
24.2.14, 19:29
eine sehr schoene idee..daumen hoch.
16
#4
24.2.14, 20:30
diese gelben Platikeier sind übrigens aufwändig in Kinderschokolade verpackt ... ich wäre aber bereit, diese für euch zu recyclen :o)
2
#5
24.2.14, 20:30
Liebe glucke.

Da wünsche ich mir direkt Enkelkinder.
Denn hätte ich schon welche, würde ich mit ihnen diese süssen Küken basteln.

Von mir Daumen hoch
3
#6
24.2.14, 20:36
Ideen und Phantasie muss man haben, Glucke davon hast du sehr viel... Daumen hoch!!!
-4
#7
24.2.14, 21:57
Ich liebe Bastelideen, die aus einfachem Material hergestellt werden, die in jedem Haushalt vorhanden sind. Und hier gibt es wirklich tolle Sachen!
Nur eins kann ich nicht verstehen, wenn es Basteleien aus Ü-Eiern gibt!!!! Warum kauft Ihr das noch für Eure Kinder?? Zucker pur!!!! Lest doch endlich mal die Zutatenliste auf diesem Ei!!!
Die Bastelidee finde ich sehr gut.Aber, man kann sie auch aus anderen Materialien machen!
7
#8
24.2.14, 21:57
Abwandlung:
Die beiden Plastikhälften als "Eierschale" verwenden. Darein ein Wattebällchen stecken, das man als Küken ausstaffiert hat - mit Augen, Schnabel und Füßchen aus buntem Papier.
11
#9
24.2.14, 22:11
@wollmaus:
Trotz der Zutaten habe ich die Überraschungseier gern! :-))) Schäme mich....
15
#10
24.2.14, 22:26
Mir fällt auf, dass in letzter Zeit an jedem Tipp etwas auszusetzen ist (von wem auch immer), weil es alles so ungesund ist. Meine Güte, man futtert die Dinger doch nicht palettenweise. Und selbst wenn, es muss doch jeder selber wissen, was er kauft oder isst.

Und wenn man dieses ungesunde Zeug schon mal im Hause hat, ist es doch eine nette Idee, aus den Resten noch etwas nettes zu basteln.
5
#11
24.2.14, 22:32
@Jeannie: auch eine super tolle Idee!
1
#12
25.2.14, 16:57
@Kampfente!

Ich gehöre nicht zu denjenigen, die bei den Tipps negative Beiträge schreibt!! Hier werden manchmal Tipps reingesetzt, da stehen mir die Haare zu Berge!! Aber ich halte meinen Mund! Aber, bei Ü-Eiern kann ich nicht an mich halten!! Wenn ein Erwachsener sich eine Palette Ü-Eier kauft, gönn ich ihm jedes Ei!!!Aber, wenn sie für Kinder/Enkelkinder gekauft werden, finde ich es nicht gut!! Habt Ihr schon mal gelesen, wie hoch der Zuckeranteil bei diesen Eiern ist???
Mein Sohn, heute 34 Jahre alt, ist mir dankbar, das es bei uns nur wenig süsses gab! Denn er hat 2 Freunde, die Diabetis haben! Dank der Mütter, die immer eine gefüllte Schublade von Süssigkeiten hatten!!
Mich stört es nicht, das ich bei meinem Beitrag eine Menge rote Daumen habe! Ganz im Gegenteil! Es bestärkt mich, das es immer noch Menschen gibt, die die Ü-Eier verteidigen!!!!:-))))))))
7
#13
25.2.14, 18:11
@wollmaus: tut mir sehr leid, aber ich muß dir entschieden widerssprechen. ich bin nicht süß, habe noch nie viel süßes gegessen. meine kinder bekamen von mir nie süßigkeiten, weil ich nie daran gedacht hab welche zu kaufen. sie bekamen es von den großeltern, meine mutter liebte schokolade. mein ältester (44) trank jeden tag 6-7 liter kaba !!!!!! der zu 80% aus zucker besteht. schwiegermutter tat da immer noch zucker rein.
von der ganzen familie hat und hatte keiner diabetes, nur ich, die so gut wie nie zucker aß.
8
#14
25.2.14, 18:22
@cordula1: Ganz genau. Diabetes haben auch viele Menschen die ich kenne, die nie viel Süßes gegessen haben. Sogar die Tochter einer Freundin hatte schon mit 6 Jahren Diabetes und dabei hat sie so gut wie nie was süßes gegessen und ich kaufe öfters mal was süßes ein (ich selber kann nicht ohne Schokolade) leider, denn meine Waage ist da richtig streng mit mir ;) Bei mir ist zwar jetzt nicht der Schrank vollgepackt mit Süßigkeiten, doch einkaufen ohne Süßkram geht nicht und Kinder die keine Süßigkeiten daheim bekommen, tja die kaufen sich die heimlich oder essen bei Freunden mit, das habe ich schon oft beobachten können. Süßigkeiten in Maßen hat bisher noch keinem Kind geschadet und ich würde es meinem Kind auch nicht verbieten wollen, da müsste es schon selber kein Verlangen danach haben, aber bei Kinder ist das meist nicht der Fall ;)
8
#15
25.2.14, 19:39
Ich mag Ü-Eier total gern ohje ohje. Ich kann euch sagen...dazu bräuchte ich nichtmal vom Fach sein, es gibt weitaus viel viel schlimmeres als Zucker und Zutaten im Ü-Ei. Leider :( Ich/man könnte jetzt sehr weit ausholen über Weichmacher in Plastikflaschen und Verpackungen bis hin zu eben viel zu hoch dosierten Produkten mit Zucker.

Wenn wir wollten würden wir in fast jedem industriell hergestellt/verarbeitetem Produkt Zucker in Massen, krebserregende Stoffe und und und finden....

Das ist keine Rechtfertigung Ü-Eier essen zu dürfen ,aber Nutella z.B. hat auch massig Zucker und Fette enthalten und es gibt Familien/Kinder die essen es täglich, auch wenn jetzt mir vielleicht gesagt wird neeeein das bekommen meine Kinder nicht, ich glaube ich brauch nichtmal nachforschen dass Nutella eins der meist verkauften Produkte der Frühstücksartikel sind.

Ich denke auf die Menge des Verzehrs kommt es an, egal auf welches Produkt bezogen :) Ich möchte noch anmerken dass Ich nur mir gerade eingefallene Beispiele genannt habe,auf die Produkte bezogen, nichts was man jetzt auf die Goldwage legen sollte, hätte auch andere nehmen können.
2
#16
27.3.15, 10:45
Als Alternative:
Wer basteln will aber keine Ü-Eier nehmen will, kann doch ein paar Eier hart kochen und die verwenden.
Falls durch das größere Gewicht es mit der Standfestigkeit nicht so klappt, dann stellt man das Ei doch einfach in einen Eierbecher. Wäre doch als Tischdeko und gleich zum Verzehr geeignet nicht schlecht.
Oder zum Osterbrunch gleich mit etwas Grün ein Nestchen. Oder am gedeckten Tisch jedem schön am Teller platziert.....oder .....oder... da gibt es doch etliche Möglichkeiten.
#17
29.3.15, 01:55
@wollmaus: #12 : Du hast ja Recht mit Deinem Einwand,aber wir haben früher auch diese Kinderschokolade geliebt.Sie wurde uns "zugeteilt".Erstens war sie sauteuer und zweitens genau so ungesund wie heute.

Hast Du Kinder/Enkelkinder? Die lieben dieses Zuckerzeug.

Und,ich wiederhole mich jetzt schon wieder,die Dosis macht das Gift.Bei allem was wir essen oder trinken.
LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen