Umgekippter Obstkuchen

Umgekippter Obstkuchen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Drücke ein Stück Alufolie über eine umgedrehte Form. Diese Folie dann in die Springform legen und einfetten.

Das Obst hinein, und dann den Teig darauf.

Nimm Äpfel, Pflaumen, Birnen, Kirschen oder Zwetschgen, alles das kannst Du auch durch Dosenobst ersetzen.

Für den Teig brauchst Du nur:

65 g Butter oder Margarine
1 Päckchen Vanillezucker
1 Tasse Zucker
2 Eier
1 Tasse Speisestärke
1/2 Tasse Mehl
2 gestrichene TL Backpulver

Das weiche Fett in eine Rührschüssel, Vanillezucker, Zucker, Eier, Mehl, Speisestärke und Backpulver darauf - alles gut verrühren.

Den Teig auf den vorbereiteten mit Obst belegten Boden verstreichen. Backen: bei 175°C für ca. 50 Minuten. Untere Schiene auf dem Rost.

Oft backe ich auch gleich 2 Kuchen (mit verschiedenen Obstsorten) auf einen Streich mit Heißluft bei 160°C und friere einen ein.

Wenn der Kuchen fertig ist, den Springformrand lösen, noch ca. 10 Minuten abkühlen lassen, auf einen Kuchenteller stürzen, ganz langsam die Folie lösen.

Nun wünsche ich ein gutes Gelingen hiermit, und nicht vergessen, dieser Kuchen macht garantiert nicht dick!

Von
Eingestellt am

36 Kommentare


#1
21.9.10, 00:31
...macht garantiert nicht dick! ;)))

Es sei denn, der Kuchen ist so lecker, wie er sich liest und man isst ihn auf einen Streich. *gg*

Liest sich gut, werde ich mal bei Gelegenheit probieren.
#2
21.9.10, 13:49
eigentlich sollte alufolie ja nicht mit säure in berührung kommen. bei dieser art des kuchen backens ist es aber der fall.
welche meinungen gibt es dazu?
#3 Seibtie
21.9.10, 14:24
Normalerweise legt man das Obst auf den Kuchen und nicht den Kuchen/Teig auf das Obst! Gibt doch matchekuchen, oder?
2
#4
21.9.10, 16:28
Hallo, ich persönlich mag Alufolie garnicht...habe immer das Gefühl, alles schmeckt nach Alu...aber mit Backpapier gehts bestimmt auch
2
#5
21.9.10, 19:06
hallooooo, wurde dieser Tipp nicht erst vor ein paar Tagen gegeben?

klingt ja fast wie abgeschrieben.
#6
21.9.10, 22:22
@gitti2810:

Nun gibt man sich mal Mühe, etwas beizutragen, dann diese Unterstellung! Habe extra gesucht, ob ich etwas Ähnliches schon da gewesen ist, wenn tatsächlich, dann tut es mir allerdings a u f r i c h t i g Leid, dass ich Dich hier mit meinem Rezept genervt habe. Abschreiben habe ich wirklich nicht nötig, also werde ich in Zukunft lieber keine Tipps mehr geben.
2
#7
22.9.10, 00:45
lohnimaus bitte sei mir nicht böse, so herzlos war es nicht gemeint.

https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/category_id/1/article_id/21551/Apfelkuchen-mal-andersrum.html

auch Früchte unten gebacken.
#8
22.9.10, 15:23
@gitti2810:

Hallo Gitti,
es scheint nun wirklich so, dass ich blind und zu übereifrig war.
Entschuldige, es sieht ja tatsächlich nach "Abschreiben" aus. Sorry......
#9
22.9.10, 15:35
@Kringelchen:

Nach Alu schmeckt nun wirklich nichts, aber der Gedanke an die Gesundheit dabei ist mir nun nach Deinem Kommentar auch gekommen, mache das aber schon seit ewigen Zeiten so. Habe aber meine Zweifel, dass sich bei saftigem Belag auf Backpapier der Kuchen löst.
Werde es beim nächsten Mal mit Backpapier, was ich sonst immer für den unteren Boden nehme, ausprobieren. Danke.
Gruß Lonimaus
#10
22.9.10, 15:39
@Seibtie:
Normalerweise legt man schon den Belag obenauf, aber gerade das ist ja das Besondere daran, dass diese Art des Backens einen schönen saftigen Belag bringt. Matschig wird er nicht, es sei denn, Du nimmst Dosenobst und lässt dieses nicht genug abtropfen. Aber das versteht sich ja von selbst.

Gruß Lonimaus
#11
22.9.10, 17:34
aber Leute es gibt doch Backalufolie, ich nehme sie seit es das gibt.
jedoch muß man aufpassen denn die nicht glänzende Seite ist beschichtet.

da hat noch nie was nach Alu geschmeckt.
das Einformen ist auch ganz leicht.
#12
22.9.10, 18:28
Warum sollte der Kuchen denn nicht dick machen? Er würde nur nicht auf die Figur gehen wenn man ihn einfach nicht ißt!!!
#13 alsterperle
22.9.10, 18:57
@funkenmacher: Das war ironisch gemeint von Lonimaus, nehme ich an:)
#14
23.9.10, 18:01
Der Tipp funktioniert auch mit Backpapier.
Einfach lecker
#15
23.9.10, 18:47
Nochmal zur Alufolie: ICH habe das Gefühl, dass es nach Alu schmeckt. Muss andere nicht betreffen, aber hab das bei anderen Sachen, die in Alu eingepackt sind einfach das Gefühl! Nutze auch so keine Alu, sondern nur Klarsichtfolie oder eben Backpapier...ist bestimmt Einbildung, aber sie ist nunmal da :-D
#16
1.10.10, 14:21
Also mich hat das Rezept so neugierig gemacht, dass ich beim nächsten Einkauf gleich Früchte mitgebracht habe: ein Schälchen Himbeeren, ein Fruchtmixschale aus: Ananas, Kiwi, Erdbeeren und Weintrauben, dazu noch eine Nektarine.

Ich war so gespannt, wie das Ganze wird, dass ich prompt vergessen hatte, die Alufolie (am Boden) einzufetten - da war das ganze Obst nun schon drauf. Also habe ich versucht, mit dem Pinsel noch etwas dazwischen zu kriegen - dann noch den Rand eingefettet und den Teig zubereitet. Ging kinderleicht - sah in der Form dann etwas wenig aus, aber er ging fantastisch auf.

Ich habe dann ein Foto gemacht und es zu dem Tipp eingestellt. Möglicherweise sieht er beim nächsten Mal von oben anders aus, wenn ich das Einfetten nicht wieder vergesse (deshalb habe ich meinen Fehler hier eingestanden) ...

Schmeckt lecker - ist in Null-Komma-Nichts aufgegessen gewesen. Kann ich nur empfehlen.
1
#17
2.10.10, 20:29
@Schneckenkessy:

Der Kuchen wird auch nicht so sehr hoch, ist ja auch verhältnismäßig wenig Teig.
Noch ein Tipp dazu:
Nimm beim nächsten Mal Ananasringe und setze in die Lücken Mandarinen aus der Dose. Schmeckt auch lecker, wenn man keine frischen Früchte hat.
2
#18
3.10.10, 00:29
Mit Dauerbackfolie wäre das Problem mit der Alufolie sicher auch gelöst, denke ich. Müßte man dann trotzdem auch einfetten? Ansonsten klingt das Rezept ganz toll!
Kommt sicher öfter vor, dass es ähnliche, oder sogar gleiche Rezepte bei FM gibt, weil der Titel anders formuliert wurde. Kann doch mal passieren. Finde es übrigens mit verschiedenen Obstsorten besser, als "nur" mit Äpfeln.
#19
9.11.10, 21:35
mh hört sich sehr sehr gut an!! habe wochenende eine feier da bietet sich das ja richtig an ! freue mich jetzt schon
1
#20
7.1.12, 07:37
Sieht lecker aus, dein Kuchen!
Wann, sagtest du, soll ich mal zum Kosten rumkommen?
#21
7.1.12, 08:57
Hört sich toll an. Muss ich versuchen.
Danke für den Tipp
#22
7.1.12, 10:11
Hole mir heute Sauerkirschen im Glas. Dann lege ich los Klingt echt gut.
-9
#23
7.1.12, 13:26
Hmm, ich frage mich nach dem Sinn dieser Zubereitungsform...
Ein schöner Mürbteig, lecker Früchte obendrauf, schneller gebacken als die hier angegebenen 50 min., kein Backpulver (was mich in jedem Fall davon abhält diese Variante zu versuchen, denn das schfameckt einfach pfui)...
Alufolie sollte man nicht nur aus gesundheitlichen Gründen so weit wie möglich vermeiden, denn Aluminium ist ein seltener und teurer Rohstoff, der nicht nachwächst!!
Und so gesehen macht kein Essen dick, es kommt eben nur auf die Menge an... 2 Kekse am Tag machen nicht dick, eine Packung davon am Tag auf Dauer macht sicherlich dick. Ein Schokoriegel täglich ist nicht das Problem, wohingegen eine Tafel Schokolade täglich bestimmt Gewichtsprobleme macht. Es ist immer die Masse, die es macht und wenn man das richtige Maß hält, dann wird die Körpermasse auch nicht maßlos!
#24
7.1.12, 16:33
das liest sich ja super leicht und lecker, ich werde es unbedingt ausprobieren. Mein Gott, ich komme noch mal irgendwann zum Abnehmen ;)
3
#25
7.1.12, 17:18
Das hört sich mal interessant an, aber ist das nicht etwas wenig Teig? Bei uns müssen 4 Personen übers Wochenende zum Kaffee damit satt werden, da hab ich mal bedenken, dass der grad mal für den hohlen Zahn ist. Aber theoretisch könnte man ja auch mehr Teig nehmen, das müsste ja dann genauso funktionieren.

@Thouy: ich weiß nicht, wie das bei dir ist, aber bei mir gehört in jeden Rührteig Backpulver rein, sogar schon im Backbuch von 1955 wo man gar nix hatte. Das heißt nicht, dass ich schon so alt bin, mein "Luise Haarer" ist ein heißgeliebtes Erbstück. Ich hasse es z. B., Mürbteig erstmal zuzubereiten, wobei man ihn ja 2 Std. ruhen lassen sollte und danach in einer Form auszurollen. Zeitersparnis kann ich dabei nicht feststellen. Zudem gibt es mit Rührteigen auch tolle Obstkuchenrezepte. Und wenn du Backpulver nicht "magst", es gibt auch Weinsteinsäure, damit kannst du Backpulver ersetzen.
#26 corry
7.1.12, 17:30
Wie gross müssen oder sollten denn die Tassen sein???? Wegen dem Mengenverhältniss???

Ganz lieben Dank schon im Vorraus....
#27
7.1.12, 21:49
An alle, die sich wundern, dass der Teig oben ist: schon mal was von ner tarte tatin gehört, nur als Beispiel? ok, der Unterschied ist, dass dabei Zucker karamellisiert wird, in den dann die Früchte kommen, dann der Teig. Andere Länder andere Sitten .warum auch nicht- bestimmt gibt's in Afrika auch Kuchenrezepte, die exotisch für uns sind. Nur als Beispiel. ;-))
#28
7.1.12, 22:01
also ich finde die idee sehr gut geht einfach und schnell
1
#29
8.1.12, 02:45
gestürzter Obstkuchen, ja das findet sich doch auch in Koch-und-backbüchern, warum sollte das so was unmögliches sein?
ich mag das sogar gern, weil auf diese Weise das Obst oben nicht so trocken wird. und es schmeckt einfach anders.
ich würde zwar auch eher zu Packpapier tendieren, aber die alufolie passt sich natürlich viel besser an die Form an. bei Backpapier gibts eingebackene "knitter" im kuchen - obwohl das ja nicht unbedingt tragisch ist.
1
#30
8.1.12, 21:28
Ein herzliches Hallo an alle, die zu meinem Tipp nochmals Meinungen geäußert haben. Erst einmal war ich ganz verwundert, dass mein Tipp als Tipp des Tages ausgewählt wurde.

Nun, Ihr könnt mir glauben, diesen Kuchen kann man bedenkenlos überall anbieten, geht ganz fix und bei mir hat ihn bisher j e d e r gemocht.
Nun werde ich aber noch zu den gestellten Fragen mal antworten:

@Malerchen:
Zum Kosten könntest Du jederzeit gern vorbei kommen, musst mir nur sagen, wann ich den Kuchen backen soll..... Du wohnst aber wohl zu weit entfernt von uns.

@Thoyx:
Ich glaube, Du verstehst nicht allzu viel vom Backen. Wie willst Du Dir ein Urteil fällen, wenn Du den Kuchen noch nicht probiert hast und diesen mit "einfach Pfui" beurteiltst....
Wahrscheinlich isst Du auch nie Kuchen, bist schlank, gesund und gönnst Dir nichts....
Sinn und Zweck der Zubereitung ist, dass dieser Kuchen schnell zubereitet werden kann, locker, saftig und leicht verträglich ist.
Noch anmerken muss ich, dass ich persönlich keinen Mürbeteig mag, würde aber nie verurteilen, wenn jemand diesen bevorzugt.

@feather
Ich finde, es ist gerade gut, wenn der Kuchen flacher ist. Besser als ein dicker trockener Kuchen. Dieser ist schön saftig, und Du kannst ja, wie ich auch schon erwähnt habe, zwei Kuchen mit Heißluft mit verschiedenem Obst belegen, so hast Du auch genug für 4 Personen. Aber sicher gelingt der Kuchen auch, wenn Du die doppelte Teigmenge nimmst.
Danke für den Kommentar von Dir an Thoyx!

@corry:
Ich nehme eine normal große Kaffeetasse als Maß für Mehl und Speisestärke.

@ane und alle übrigen zustimmenden Antworten
sage ich Danke
Eure Lonimaus
#31
9.1.12, 08:23
Haste schön geschrieben.
Und recht haste auch noch.
#32 corry
9.1.12, 14:32
Hallo Lonimaus

Vielen Dank für deine Antwort, da ich jetzt die Mengenverhältnisse weiss (grosse Kaffetasse), steht jetzt nichts mehr im Weg deinen (sich sehr lecker anhörenden) Kuchen einmal auszuprobieren... :-)

LG

Corry
#33 ellsuu
11.1.12, 12:06
Winke-winke!
Heute morgen habe ich deinen Kuchen nach deiner Anleitung nachgebacken. Mit der Obstmenge war ich ein wenig unsicher, aber ich dachte mir, egal. Probieren geht über Studieren. Wie er dann fertig und abgekühlt war, hatte ich mir ein Stückchen gegönnt und würde nun am liebsten gleich noch ein 2tes hinterher schieben (was aber wegen meiner Auszähldiät leider nicht geht).
Sehr einfach zuzubereiten und sooo lecker! Danke für das Rezept!
1
#34
11.1.12, 14:20
Auch ich habe gestern den Kuchen nachgebacken.
Meiner Frau und mir hat der Kuchen sehr gut geschmeckt.
Das war mein erster Kuchen den ich selber gemacht habe
wo meine Frau nicht zuhause war.
War ganz einfach.
1
#35
11.1.12, 15:49
Hallo ellsuu und gerhelmi,

gut zu hören, dass Euch der Kuchen geschmeckt hat. Es ist ja wirklich so, dass man erst ein Urteil fällen kann, wenn man etwas selbst versucht hat, und man freut sich dann, wenn es gelungen ist, und wenn es dann nicht den eigenen Geschmack trifft, kann man sich hier ja auch darüber äußern in einem vernünftigen Ton.
Hut ab, gerhelmi, einen Kuchen backen als Mann bewundere ich, mein Mann kocht sehr gern, aber Kuchen backen würde er nicht.
Schönen Abend

wünscht
Lonimaus
#36
6.5.12, 23:04
Also ich habe den Kuchen nach gebacken und er war einfach lecker, der kommt in meine Liste(gewordener Kuchen und sehr Lecker).
Danke Lonimaus

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen