Umzugkartons + Bücherkartons

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kartons, die sich auch ganz prima für Umzüge eignen, sind die großen Clementinen-/Melonen-/Ananas-Stiegen aus dem Aldi. Die haben im Vergleich zu Bananenkartons den großen Vorteil, dass sie kein Loch im Boden haben und sich super stapeln und umstapeln lassen.

Häufig ist es so, dass man Bücherkartons zu schwer packt, weil man zu große Kartons packt. Mein Tipp für kleine Kartons: Entweder ähnliche Stiegen, die nur halb so hoch sind, oder Tomatenkisten, weil die sich auch super stapeln lassen.

Kräftige Leute können ohne weiteres 2-4 Kartons schleppen, und wenn man vom Umzug-schleppen "platt" ist, bekommt man trotzdem einiges noch weg.

Noch ein genereller Tipp:
Nicht wirr irgendwelche Kartons packen, sondern nach Themen: z.B. nur Kochbücher, nur Geschirr, und GUT an ALLEN SEITEN BESCHRIFTEN. Blanko-Etiketten gekommt man häufig gratis in Kliniken, oder auch im Handel - man muss nur mal nett nach fragen.


Eingestellt am
Themen: Umzug

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen