Ungewöhnliche Teelichthalter aus umgedrehten Sektkelchen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Drei oder mehr Sektkelche füllt man mit kleinen Glitzerkugeln.

Dann dreht man sie rum, mit der Hand hält man den Inhalt kurz fest, damit nichts rausfällt. Der Stiel des Sektglases zeigt also jetzt nach oben.

Auf die Bodenfläche des Glases stellt man nun ein Teelicht und zündet es an.

Wenn das Weihnachtsfest vorbei ist, kann man Blüten, Zweiglein oder ähnliches in die Gläser füllen.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
21.12.10, 10:59
Bin ja schon auf die Idee gekommen, die Deko ins Glas zu geben und dann ein Teelicht reinzustellen. Aber dein Tipp werde ich gleich mal probieren. Mal sehen, wie es ausschaut.
#2
21.12.10, 18:59
Gute Idee, da kann die Deko schon nicht brennen und das Wachs versaut das Glas nicht.
#3
21.12.10, 21:24
Ist das nicht zu gefährlich, so lose die Teelichter auf der Unterseite des Stiels zu stellen? Wäre mir etwas zu "rutschig", glaube ich. Arg so breit ist die Unterseite der Sektgläser nämlich nicht.
#4 Pumukel77
21.12.10, 21:27
@Backoefele: die Kelche haben meist auch einen breitern Fuß. hab mal gesehen das da ein Nachtisch drauf serviert wurde (also irgendwas festeres Gestürztes, nix was weglief) die Unterseite hat auch eine leichte Wölbung.Ich find die Idee schön.
#5
21.12.10, 21:46
@Pumukel77: Habe mal extra nachgemessen. Der Boden hat ca. 6cm Durchmesser, eine kleine Wölbung schon auch, wäre mir aber trotzdem zu wackelig. Lese gerade, es sind SektKELCHE gemeint, ich habe halt nur sog. SektFLÖTEN so nennt man die glaube ich. Da geht dat bestimmt nich, gell? *grins* Tschuldigung!
#6
22.12.10, 00:56
Schöne Idee... das Geglitzere liegt aber doch dann auf dem Tisch, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

Wäre nicht schlecht, wenn man die Innenseiten des Sektglases mit einer Zuckerlösung (oder ähnlich Klebendem ) befeuchtet und dann das Glitzerzeug an die Wände pappt...

War nur so 'ne Idee vor dem Schlafen gehen... *gähn*

Aber Obiges werde ich mal ausprobieren... Gute Nacht!

Edit: Ach, lese grad nochmal genau und überlegte...das Glas mit Glitzerzeug voll füllen, oder?
#7
26.12.10, 15:10
Oder unter das Sektglas einen kleinen Viereck-Spiegel oder ein Edelstahl-Untersetzer oder so was ähnliches. Finde die Idee gut - werde ich mir merken.
#8
27.12.10, 15:55
Huhu, man könnte notfalls das Teelicht mit etwas Knete oder doppelseitigem Klebeband fixieren.
#9
27.12.10, 18:10
@ huesinger :Das ist gar nicht nötig. Es wird kaum einer mit dem Fuß gegen den Tisch treten.
Aber , wenn man Bedenken hat, ist dein Vorschlag prima Viele Grüße und einen @
guten Rutsch !

@ Dobby: Ja, die untersten Glitzerkugeln liegen auf dem Tisch, aber das macht doch nichts - sie sind ja im Glas. Es gibt keine Flecken, sie können nicht runterfallen.
Auch dir alles Gute für 2011 !
-1
#10
28.12.10, 21:49
also, ich hab auch Bedenken zwecks Stabilität des Gebildes. Ich hab ziemlich hohe Sektkelche, das wird eine wackelige Geschichte. Deko im umgedrehten Glas an sich find ich gut, ist mal was anderes. Ich würde mehrere Bechergläser nehme, auf ein silberfarbenes Tablett stellen und die Teelichter dazwischen verteilen. Müßte auch gut aussehen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen