Upcycling von Materialien - Aufbewahren von Kleinteilen

Upcycling von Materialien - Aufbewahren von Kleinteilen

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Upcycling von verschiedenen Materialien - Aufbewahrung für Kleinteile.

Wir hatten noch ein Stück Fliesen-Abschlussleiste herumliegen. Diese wurde jetzt mit der gebogenen Kante nach oben an die Wand gehängt und dient zur Befestigung von Haken, die mit Klippsen (Klammern) versehen sind.

An die Klammern werden Deckel, Becher, Beutel oder Ähnliches gehängt und in diesen Behältern kann man dann Schrauben, Nägel, Kabelbinder usw. übersichtlich aufbewahren.

Da sich unsere Leiste nicht im allerbesten Zustand befand, hängt sie jetzt in der Kammer.

Eine neue, saubere Leiste könnte auch sichtbar als Deko angebracht werden, daran können dann z.B. Bilder befestigt werden.

Von
Eingestellt am
Themen: Upcycling

11 Kommentare


15
#1
11.11.14, 07:54
Die Idee als sollches finde ich gut , in einem Raum wo man es nicht sieht .
Aber als Deko könnte ich mir diese Schiene bzw.diesen Tipp nicht vorstellen , auch nicht bei einer neuen Leiste. Auch nicht wenn andere Gegenstände angebracht wären.
11
#2 jb70
11.11.14, 15:24
Ich wiederum seh' es für mich eher umgekehrt :

Wenn die Leiste mit einer zum Raum passenden Farbe lackiert ist und daran (eventuell an feinen Stahlseilen ) in verschiedenen Längen Fotos oder Bilder angebracht sind, kann das durchaus gut aussehen.

So wie auf dem Bild würde es mir, nur für dieses Kleinzeug, zuviel an Wand wegnehmen - grad in Abstellkammern . Da fände ich ein Regal für Aufbewahrungsboxen zweckmäßiger.
Wie auch immer - ich find's gut, daß Du überhaupt noch Verwendung für das Teil gefunden hast.
Bei mir wäre es (mangels Idee) im Keller verstaubt und schließlich irgendwann doch entsorgt worden :).
10
#3
11.11.14, 18:21
Wäre doch super für den Keller, um Ordnung zu halten. Das könnte ich mir sehr gut vorstellen.
6
#4 xldeluxe
11.11.14, 21:54
Diese Leiste hängt ja, wie im Tipp beschrieben, in einer Kammer. Für Kammer und Keller kann ich mir das sehr gut anstelle von Hakenleisten vorstellen, denn da bekommt man schon eine Menge an Behältnissen angeklemmt.

Ich finde alles gut, was aus vorhandenen Materialen, die übrig sind, weiterverwertet wird,

Wie man es dann letztlich für eigene Zwecke umgestaltet, bleibt jedem selbst überlassen. Ich sehe alle Tipps hier immer als Denkanstoß und das finde ich ja gerade so gut an der Seite.

In Gedanken streiche ich die Leiste schon wieder schwarz, sprühe die IKEA-Gardinenclipse weiß und sehe an der Stange schon wieder Fotos baumeln ;--)))
2
#5
12.11.14, 19:41
Ich finde den Tipp sehr gut.
3
#6
12.11.14, 20:05
Ich hab noch n par Meter übrig. Wer will`s haben:
3
#7
12.11.14, 22:24
@xldeluxe: Das ist wieder typisch für Dich! Du hast gleich eine Vorstellung, was Du noch alles daraus machen kannst. Alle Achtung! Mir fehlt leider die Fantasie und das Geschick zum Basteln. Daher bin ich froh, daß ich durch das "Frag die Mutti" Forum immer wieder Anregungen bekomme.
3
#8
13.11.14, 01:16
Schöner Tipp. Und es muss ja nichtmal eine Fliesenleiste sein. Alles was man über hat und was lange und gerade ist, könnte man dafür hernehmen. Hauptsache man kann es gut an der Wand befestigen.

Je nach Metall-Art könnte man auch statt der Klammern Magnete dran tun und z.B. Bilder oder Notizzettel aufhängen. Eine Holzleiste könnte man mit Nägeln der Pins versehen.

Doch, wirklich. Schöne Idee. :-)
2
#9 primeline
13.11.14, 22:44
@vinschi: Ich. Zum entsorgen.
#10
14.11.14, 10:46
@primeline: sind schon unterwegs :-))
1
#11 primeline
18.11.14, 14:41
@seemaid: Das ist ja mal ein Supertipp. Bilder und Notizzettel an Magneten aufhängen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen