Urin in Matratzen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Noch feuchten Urin in Matratzen entfernt man mit Salz. Den feuchten Fleck dick mit feinem Speisesalz bestreuen, warten bis das Salz die Feuchtigkeit aufgesogen hat - das dauert schon mal über ne Stunde - dann mit einer kleinen Düse absaugen. Nochmal Salz in Verbindung mit ein bisschen Fleckensalz aufstreuen und mit einer Bürste leicht bearbeiten. Hier besonders die Ränder beachten und nochmal warten. Dann nochmal gründlich absaugen. Ganz verschwinden die Randflecken nicht, aber sie sind wenigstens nicht mehr so deutlich sichtbar und die Matratze kann noch eine Weile weiter verwendet werden.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1
5.9.10, 19:11
Das hätte ich vor 20 Jahren wissen müssen.
Dennoch werde ich mir den Tipp merken, für die Enkelkinder.
1
#2 Mela
5.9.10, 23:22
Den Tipp muss ich mir merken - meine Kleinen kommen jetzt in das entsprechende Alter :D
1
#3 Quietscher
5.9.10, 23:36
Ich werde es ausprobiereb. Hoffendlich hilft es auch bei Katzenkindern. Danke
2
#4
6.9.10, 00:15
Als mein Sohnemann so klein war, gab es beim Aldi Bettlaken mit einer Gummierung untendrunter. SUPER IDEE!! da kann nichts verrutschen, es kommt nichts auf die Matratze. Genial! Hab dann später nochmal im Netz geschaut, die Laken gibt es auch im Handel zu kaufen, dann hat man sich die Schose mit dem Salz gespart und das Geld für eine neue Matratze gespart. ;o)
1
#5
6.9.10, 00:21
genau die hab ich vor ein paar wochen gekauft lol die sind echt toll gibt auch so schoner bei schlecker die sind auch gut
2
#6
7.9.10, 00:28
Das mit den Bettlaken ist natürlich ein guter Tipp, doch meist ist "es" schon einmal passiert, bevor man daran denkt. Bei Kindern ist dies vorhersehbar bei Menschen die altersmäßig in die andere Richtung gehen, gibt's halt ein "erstes Mal".
Für die Katzenkinder würde ich mir Einmal-Krankenunterlagen besorgen. Die sind nicht teuer, weich, saugfähig und haben eine wasserundurchlässige Schicht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen