Vanillezucker nicht mit Vanilleschoten herstellen, sondern mit Vanillemark.

Vanillezucker herstellen

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um Vanillezucker herzustellen, verwende ich nicht die Schalen, wie manche es tun, sondern ich kratze das Mark aus den Vanilleschoten heraus und mische es in den Zucker (ca. 2-3 Schoten auf 1 Marmeladenglas). Das hat ein viel milderes Aroma!

Nachdem es drei Tage gezogen hat, schmeckt es auch wirklich nach Vanille und nicht nach diesem gekauften irgendwas...

Wer möchte kann die Schoten natürlich trotzdem halbieren und zum Ziehen hineinlegen, später aber wieder herausnehmen! Ist auch ein wunderbares Geschenk!

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
24.4.05, 22:14
So wird Vanillezucker schon immer gemacht. Der aus dem Supermarkt ist Van(ilin)zucker und ist ein Künstliches Aroma. ;-)
#2 Icki
24.4.05, 22:53
Also, ich habe gerade eine Folge dieser Serie mit dem süßen aber ansonsten unerträglichen Jamie Olliver gesehen, und der schlägt sogar vor, die Schoten zu schroten (entschuldigt diesen dämlichen Wortwitz) und direkt mit dem Zucker zu vermischen und dann zu sieben. Der Zucker ist angeblich gut, wenn er wie Asche aussieht. Sagt Olli
#3 Ulrike
25.4.05, 20:41
Habe dadurch inzwischen immer so viel Vanillezucker daheim, dass ich sogar meinen Biskuit nur noch mit Vanillezucker backe. Gibt ein feineres Aroma.
#4 Antje
9.9.05, 10:41
Die ausgeschabten Schoten breche ich in einigeTeile und lege sie auch extra in Zucker. Diese Mischung benutze ichfür Puddings, da sie noch prima Aroma abgeben. Die Stücke können dann rausgefischt werden.
Und nun noch zum Thema preiswert. ..ist es keineswegs, denn Vanilleschoten sind teuer. Lohnt sich aber trotzdem, da hier tolles Aroma rauskommt.
1
#5 Wurzel
14.3.06, 12:13
Da es für Diabetiker keinen Vanillezucker gibt,habe ich Diätzucker mit einer ausgekratzten Vanilleschote genommen.
#6 Jen
18.6.06, 07:02
Man kann auch ganze Vanilleschoten nehmen und mit Zucker ins Schraubglas. Ganz einfach Zucker immer nachfüllen. Das gibt den besten Vanillezucker und obwohl die Schoten teuer sind, macht das nichts, denn das hebt ewig, da der Zucker es ja haltbar macht
#7
19.8.06, 15:26
Ich hab gehört, man solle das Glas mit der Vanilleschote immer mal wieder durchschütteln. Stimmt das? Wozu? Wenn sich das Vanillemark gleichmäßig im Zucker ausgebreitet hat, macht da die Schote im Glas noch so viel Aroma aus?
Nach eigener Beobachtung wird der Zucker jedenfalls etwas gelblich, es sind nicht nur die schwarzen Vanillemarkpunkte da.
#8
9.10.06, 15:53
wenn man vanille zucker nach der jamie oliver Methode macht (ganze schote mit zucker zermahlen) wird daraus nach einiger Zeit ein Klumpen. Daher schütteln, der zucker löst sich dann wieder
#9 Melle
13.6.09, 17:09
okay danke für ihren tipp aber wie mache ich jetzt ganz schnell vanillenzucker ??????

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen