Vati arbeitet nicht nur mit Firefox - dem sicheren Browser

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Genau so sicher wie Firefox lassen sich auch andere Programme wesentlich sicherer als andere betreiben und sind ganz einfach zu installieren:
E-Mails: Thunderbird
Videos (alle Formate): VLC media player
FTP-Zugang: Filezilla
Bildbearbeitung: GIMP
Dokumente (Texte, Präsentationen, Tabellen, Zeichnungen, Datenbank - alles umsonst und ohne MS): Open Office
html-, php-Editor: Phase5

Alle oben genannten Programme sind kostenlos und sehr gut gepflegt. Für jedes Problem gibt es im Forum genügend Hilfe.

(Bitte beachten: ICH bin nur Nutzer, kein privates/finanzielles Interesse!)

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1 Scheinwerferheinz
19.9.07, 10:14
Hinzuzufügen sei noch dass es diese Programme auch als portable Versionen gibt, so dass man diese auf einem Stick installieren kann und auf jedem PC sofort nutzen kann.
#2 BOA
19.9.07, 22:39
Jau, und das ohne das auf dem PC (in den man den Stick mit der portable-Version steckt) irgendetwas installiert wird (sehr wichtig). Also quasi "reiner RAM-Betrieb". Sehr guter Hinweis Schweinwerferheinz.
Aber auch so ist der Tipp 5* + Micky-Maus Stempel. Verwende schon länger einige der obigen Proggis (als Portable) und bin sehr zufrieden.
#3 BOA
19.9.07, 22:41
Ach ja: Und man kann natürlich auch sämtliche MS-Formate lesen und auch als solche speichern (Office).
#4 It-Opfer
20.9.07, 16:14
Das mit der Sicherheit ist so eine Sache. Die momentante Sicherheit von FireFox und co resultiert noch aus dem kleineren Marktanteil - inzwischen musste auch FireFox ziemlich oft UpDates mitmachen um die Löcher zu schliessen. Der Grund: FireFox ist eine echte alternative => mehr böse Menschen suchen Lücken da es sich lohnt.
#5 BOA
20.9.07, 20:13
Stimmt schon! Man sollte aber trotzdem erwähnen, dass die FF-Gemeinde offener mit vorhandenen Problemen umgeht.
Auch die Update-Routine bei FF ist sehr komfortabel: Vollautomatisch und man nimmt sie praktisch kaum war.
#6 Boa
22.9.07, 13:12
Den Tipp finde ich echt gut!!!!!
#7 Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
28.9.07, 09:44
Vorsicht! Auch Firefox hat seine Sicherheitslücken!
Zu empfehlen, da es auch einen Downloadmanager integriert hat, ist OPERA.
#8
31.12.07, 21:09
für den profi vati wäre eclipse mit zend php und aptana angebracht...
#9 prof0815
18.4.08, 14:09
Oder man nimmt gleich ein sicheres Betriebsystem wie Ubuntu oder Suse, da ist alles schon drinn!!!
#10 Icki:-)
22.4.08, 21:41
Ich benutze alle oben genannte Programme (außer Filezilla, weil ich kein FTP mache, und nen anderen HTML-Editor hab ich auch), bin im Grunde auch zufrieden, musste aber feststellen, dass Open Office nicht richtig gut im Speichern von Fremdformaten ist... meiner PowerPoint-Präsentation fehlten einige Animationen (was schlecht war, weil ich Grafiken nacheinander an der gleichen Stelle einblenden wollte), wenn man also seine Präsentationen auf fremden Rechnern laufen lässt/ Dozenten PowerPoint fordern, nicht als Alternative zu empfehlen!
#11 Ultra
10.7.08, 08:31
Nutze ebenfalls die oben genannten Open-Source Programme.
Leider hat Open Office ein Manko. In zusammenarbeit mit Programmen der Office-Familie gibt es oft Konvertierungsprobleme. In einem Studienprojekt musste ich mit MS-Office arbeiten, da meine Kollegen meine entwürfe nicht einwansfrei öffnen konnten.

Aber nichts-desto-trotz, ich bin ein Open-Source-Fan schlechthin

Kann ich nur empfehlen!
#12 Philipp
5.3.09, 06:39
Ein sehr guter Tipp für alle !
Die obigen Programme sind fast alle besser als ihre jeweiligen kostenpflichtigen Alternatien.
Klare Empfehlung!
#13 ottorator
28.12.10, 17:45
Für jeden Zweck den passenden Browser.

Firefox ist auch meine Nummer 1. Möchte ich aber z.B. auf Youtube rumstöbern, kommt der auf Chromium basierende Iron zum Einsatz. Der ist höllisch schnell und kommt ohne die Google-Adware daher. Außerdem frisst mir der Firefox nicht den ganzen Ram im Hintergrund, was er gerade bei Youtube & co sehr gerne tut.

Wer auf Seiten surft, die ... sagen wir mal ... die ein oder andere Augenbraue in die höhe schnallen lässt, empfiehlt sich das Programm "Sandboxie", indem alle gestarteten Prozesse, in einer "paravirtualisierten", vom System abgeschotteten Umgebung ausgeführt werden und sämtliche Registry-Einträge und Dateizugriffe in seperaten Ordnern festgehalten werden. Das Programm glaubt vollen Systemzugriff zu haben, bekommt diesen aber nur vorgegaukelt. Die Orig.Dateien bleiben unverändert und manipulationen durch das ausgesperrte Programm sind Geschichte, sobald das Programm beendet wurde. In Verbindung mit einer sep. Portablen Version von Firefox & den Addons Adblock Plus und NoScript, kann man entspannt in die meisten Fallen treten - zu 99% verdirbt man damit den meisten Nervensägen echt die Laune.

Gruß

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen