Verfärbungen durch neue Kleidung in der Maschine vermeiden

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt das Problem nicht: Das neu gekaufte Kleidungsstück ist schier doll vor Farbe und gibt sie in der Waschmaschine großzügig an seine Umgebung ab. Ärgerlich! Einmal kurz durchs Wasser ziehen hilft nicht unbedingt (nach meiner Erfahrung). Ich mache Folgendes: Die betreffenden Textilien nehme ich einfach mit unter die Dusche (ich ziehe sie nicht an, ich lege sie einfach in meine Badewanne). Da kriegt das gute Stück üppig heißes Wasser und Seife bzw. Shampoo und Duschgel ab und kann in aller Ruhe "ausbluten".

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


1
#1 Rumpumpel
14.10.10, 08:21
Vorm ersten Tragen wasche ich die meisten neuen Stücke sowieso einzeln aus, denn außer zu viel Farbe sind meist noch Chemikalien und Ladengeruch drin. Am Besten im "Mini-Waschgang" mit ganz wenig Waschmittel und nur mit Kleidungsstücken von gleicher Farbe. Dadurch spare ich mir das mühsame Ausspülen mit der Hand, besonders bei größeren Textilien.
#2
14.10.10, 10:09
Mit dieser Aktion, habe ich mir mal sämtliche Sachen rot gefärbt. Nie wieder. Seit dem wasche ich neue Sachen immer separat.
Wenn es bei Dir geklappt hat, dann war die Farbe vielleicht nicht so intensiv. Glück gehabt.

Nichts für ungut, jeder Tipp ist kostbar !!!
1
#3
14.10.10, 10:29
Es gibt hierfür von diversen Herstellern Farb- und Schmutzfangtücher, die man direkt in die Waschtrommel gibt. Damit kann man auch super ein paar Waschgänge sparen, da man alle möglichen Farben mischen kann. Ich mache das seit Jahren, hat bisher immer geklappt. Bei neuen Kleidungsstücken nehme ich dann auch mal 2 Tücher...
#4
14.10.10, 11:15
Gute Idee!
#5
14.10.10, 17:03
neue bunte Kleidung kann man auch in Essigwasser einlegen,am besten über Nacht.Danach mit geeignetem Buntwaschmittel durchwaschen.Der Essig bindet die Farbe, natürlich nicht die überschüssige, die der Hersteller nicht ausgewaschen hat. Aber ein Kleidungsstück "ausbluten" zu lassen ist doch schade.
#6
14.10.10, 17:11
An laurafab: Ja, das Wort "ausbluten" hört sich drastisch an, mir fiel keine andere Beschreibung ein. Schade ist es aber nicht, da das Kleidungsstück danach ja nicht völlig "blutleer" also farblos ist und auf alle Fälle die Gefahr des Abfärbens gebannt ist!
1
#7
17.10.10, 06:42
@aleta: Ich mache das genauso seit Jahren.
Spare dadurch ein paar Waschgänge .Die WM ist nie voll beladen wenn ich die farbe sortieren, da ich Single bin
2
#8
17.10.10, 08:54
Rotfärbung ist mir erst kürzlich passiert,habe die gefärbte Jacke sofort mit Backpulver gewaschen und alles rot war weg.
#9
17.10.10, 09:58
@nahil: Ist mir zwar lange nicht passiert... aber super-Tip, den ich bisher nicht wußte. Wieviele Tüten Backpulver braucht man? Zum Waschmittel dazu oder nur BP?
#10
17.10.10, 11:07
@autor123: 1 Tüte zum Waschmittel mit intigrierten Fleckentfärber.
#11 Schnuff
17.10.10, 11:55
Ich sortiere meine Kleidung immer nach Farbe und Waschtemperatur . Ist noch nie was verfärbt .
#12
17.10.10, 12:20
@Schnuff: wir sortieren auch,kann immer was passieren.
nehme auch BP für Store-weiße Wäsche eben alles was strahlend weiß werden soll.
#13
18.10.10, 09:10
ich sortiere auch, frische dadurch die Farbe bei der Wäsche eben mit auf

habe fast nie verfärbte Wäsche dadurch.
#14
18.10.10, 10:05
@here: fast nie ist schon zu oft.
#15
18.10.10, 15:31
@nahil: ok falsch ausgedrückt...bis keine gehabt

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen