Verfeinerter Kartoffelsalat mit Fleischwurst - schnell und lecker

Jetzt bewerten:
1,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man nehme

  • 1 Becher Kartoffelsalat (am besten mit Joghurt), für ca. 10 Personen 500 g Becher
  • ca. 20-30 kleine Pellkartoffeln, am besten schon 1 Tag vorher kochen
  • 1 grüne Gurke
  • 3 Tomaten
  • 3-4 Gewürzgurken
  • 2-3 EL Schnittlauchröllchen (frisch,gefrostet oder getrocknet )
  • 1 große Zwiebel
  • 1 gut gehäufter EL Senf
  • Pfeffer, Salz nach eigenem Geschmack
  • Fleischwurst (ich nehme gern Geflügelfleischwurst), Menge nach Belieben
  • 3 gehäufte EL Magerjoghurt

Nun geht's los

  1. Kartoffeln abpellen, in nicht zu dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Nun mit fast kochendem Wasser übergießen und in ein Sieb oder Durchschlag geben. Abtropfen lassen und zurück in die Schüssel.
  2. Nun den Salat aus der Packung zugeben, die Gewürzgurken kleingewürfelt, Tomaten kleingeschnitten sowie geraspelte grüne Gurke dazu. Alles ersteinmal obendrauf.
  3. Nun in ein hohes Gefäß die zerschnittene Zwiebel, Gewürze, Joghurt, Senf und einen Schwups Gurkenwasser mit dem Mixstab pürrieren.
  4. Abschmecken, aber nicht gleich nachwürzen, denn der wahre Geschmack kommt erst nach der großen Mischprozedur.
  5. Nun die Mischung auf die Zutaten in der Schüssel geben und mit "Gefühl" vermischen! Schnittlauchröllchen nicht vergessen, rein damit.
  6. Wer mag kann auch noch Radieschen kleingeschnitten unterheben.
  7. Am besten schmeckt der Kartoffelsalat, wenn er mindestens 4 Stunden kalt gestellt wurde, dann nochmals abschmecken und evtl. nachwürzen. Ich bereite ihn immer 1 Tag vorher zu und stell ihn in den Kühlschrank, dann ist er schön durchgezogen.

Ein Tipp noch dazu

Ich gebe immer noch 1 1/2 TL Koriander (kann auch weniger sein) zu, man schmeckt es nicht raus aber er sorgt dafür, dass es keine Verdauungsprobleme gibt. Im Übrigen gilt das bei jedem Gericht, ist echt hilfreich.

Den Trick mit den Kartoffelscheiben überbrühen habe ich von meiner Schwiegermutter, dadurch werden die übrigen Zutaten besser miteinander verbunden (geschmeidiger ist vielleicht besser gesagt).

Nun viel Spaß euch allen, die es probieren und gegrüßt sind die,die das vielleicht auch so machen!?

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
15.3.11, 11:31
Ich bin ein absoluter Kartoffelsalat-Fan. Das Rezept probier ich auf jeden Fall (in verkleinerter Form - für weniger Leute) aus. Vielen Dank einstweilen!
1
#2 Murmeltier
15.3.11, 13:15
Nun, das Rezept klingt ganz gut, aber ich frage mich, wieso da auch noch vorgefertigter Kartoffelsalat mit rein muß. Ein guter hausgemachter Kartoffelsalat braucht doch nicht die "Unterstützung" von industriell hergestellter Kartoffel-Fertigpampe! Ich werde die Rezeptur sicher mal ausprobieren, aber ohne Fertigsalat!
#3
15.3.11, 16:17
Muß mich berichtigen,denn nicht 500 Gramm sondern 1000 Gramm Packung soll es sein.
Das ist doch jedem selbst überlassen,ob er gänzlich den K-Salat allein macht oder einen Becher kauft und mit den anderen Zutaten verfeinert.Bisher hat er allen geschmeckt.Macht einfach das beste für euch daraus,gutes Gelingen!!?
#4
15.3.11, 16:23
Aquarius,für weniger Leute ist dann 500 Gramm richtig,dann einfach von den anderen Zutaten die Hälfte (hatte die Becherangabe falsch im Rezept).
Entschuldigung!!
1
#5
15.3.11, 20:57
Ich halte es wie Murmeltier. Du kochst 20 bis 30 Kartoffel und gibst gekauften Kartoffelsalat drunter, um die Basis zu kriegen? Oh Mann Homann!!
Dann gebe doch gleich einen ordentlichen Klatsch Majo in die Kump. Das ist preiswerter und leckerer alle Male. Die weiteren Zutaten hast du doch bereits beschrieben.
#6
8.4.13, 10:25
nee nee geht gar nicht
dann doch gleich fertigen von Aldi oder Liedel

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen