Vögeln beim Nestbau helfen mit Hundehaaren

Vögeln beim Nestbau helfen - mit Hundehaaren

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Momentan sind ja die Vögel ganz geschäftig dabei, ihr Nest zu bauen. Sie fliegen herum und suchen nach geeignetem Baumaterial. Wenn ich unseren Berner Sennenhund bürste, sammle ich seine Haare und verteile sie im Garten, in Hecken und Büsche. Es ist schon allein ganz putzig anzusehen, wie sie die Haarbüschel abtransportieren.

Also, ran an die Bürsten, kämmt euer Zotteltier! Die Vögel werden es euch danken!

Von
Eingestellt am

45 Kommentare


4
#1 Mecki
10.4.12, 21:10
Ich hab zwar keinen Hund, aber die Idee find ich richtig gut.
4
#2 MiO
10.4.12, 21:12
Ist wirklich ganz niedlich anzusehen !
Ich sammel die Hundehaare der Schur und packe diese in ein separates Vogelhäuschen, da sind viele Vögelchen munter zugange und das Zwitschern und Trällern am Morgen macht gleich gute Laune :-)
Wecker braucht's nicht ;-)
4
#3
10.4.12, 21:16
Ganz tolle Idee ***** Sterne von mir.
8
#4 xldeluxe
10.4.12, 22:00
Hundehaare? Ich hab so einen verdammten Haarausfall dass ich mich da wohl vor neu geschlüpften Vögelchen dank der vielen Haarnester nicht retten kann :)
#5
10.4.12, 22:05
Nun jaaa...wenn ja nur die Vögelchen ihre Nester mit den Hundehaaren auspolstern würden, wär's mir egal.- Täte ich ja unbegrenzt sponsern.- Und unser Herr Hund hat ein feines Wöllchen abzugeben.- Nur sah ich unlängst aus einem Nistkasten zwei Ungeflügelte mit langem Schwanz rauskrabbeln...
und zu denen habe ich ein recht gespaltenes Verhältnis...Kreiiiisch...

Ansonsten ist die Idee nicht verkehrt, und hat auch einen Daumen noch oben erhalten von mir.
3
#6
10.4.12, 22:08
Superidee!!. Ich habe keinen Hund und auch leider keine Mietze mehr, (schnief!). Aber die Pipis holen sich von meiner Fußmatte -vom Balkon-, die entsprechenden Füllmaterialien. Es macht Spaß den Vögeln dabei zuzusehen.
5
#7
11.4.12, 09:18
ich kenn das auch so . damals war unser Hund ein fleißiger Spender , jetzt meine Katze . Sie hat auch auf den Balkon einen Kratzbaum . Die Meisen huschen aufgrund ihrer Größe und Flinkheit sowiso durch´s Katzennetz auch für Winterfutter und derzeit bearbeiten sie den Kratzbaum fleißig . Ist auch hinter dem Fenster für meine Mieze spannend .
Ach und hab grad ne Schüssel Osternest -Heu auf´n balkon ( zum Spielen für Mieze , die wieder zu faul für ist ....hm ) , dafür holen sich auch die Meisen was davon raus .
-4
#8 Icki
11.4.12, 09:48
vgl. "Hundehaare als Nistmaterial"
5
#9
11.4.12, 16:06
Da hab ich auch ne nette Geschichte....meine Schwiemu hat 30 cm lange, weiße Haare, und sie hat mir erzählt, dass, wenn immer sie irgendwo ein verlassenes Nest im Garten fand, diese weißen Haare mit verwoben waren....:-) LGR
5
#10
11.4.12, 18:52
@fusseline: ich habe mich anfangs immer wieder gewundert, warum der Teppich auf der Schattenterrasse soviele kahle Stellen zeigte.- Da wir selbst da nicht dauernd drüber laufen.- Irgendwann sah ich dann die kleinen Meisen ganz emsig die Fäden aus dem Teppich pflücken.- Dürfen sie, sind ja so niedlich.- Inzwischen haben die Amseln es ihnen wohl abgeschaut.- Die hüpfen fast bis in die Essecke.- Denke, die sammeln aber auch Haare von unserem Hund vom Teppich ab, denn erliegt dort gern in der Sonne.
War nun zwar kein direkter Kommentar zum Tipp, aber man kann ja auch mal im Netten abschweifen, denke ich...
#11
11.4.12, 19:08
Eigentlich ein guter Tipp, ich hab das vor Jahren mal in einem Hundebuch gelesen und auch gemacht. Unter unserm Balkon, auf dem ich den Hund gebürstet hab wuchsen Johannisbeeren. Die konnt ich in dem Jahr vergessen. Die Hundehaare hatten sich um die Rispen geschlungen, extrem eklig. Wir haben allerdings einen Beardie, extrem langhaarig und vielleicht habt ihr gar keine Johannisbeeren, also ich will niemanden abhalten....
6
#12
11.4.12, 19:15
ich benutze die flusen aus dem trockner! ich bite sie den vögelchen an und sie nehmen es dankbar an !!
10
#13
11.4.12, 19:21
Ja, mit KURZEN Haaren ist das eine gute Idee, aber ich hab mal von Vogelexperten gehört/gelesen, die vor langen Haaren zum Nestbau WARNEN. Die Jungvögel könnten die langen Haare sich um den Hals wickeln und jämmerlich krepieren - soll wohl ziemlich oft passieren.; hab auch so ein Bild gesehen, schrecklich! Also, seitdem entsorge ich die Langhaare immer in der Tonne, aber die kurzen werden auch zur Abholung bereizgestellt.
1
#14
11.4.12, 19:49
Super, da muss ich wirklich lachen: Damit hat meine Mutter mich getröstet als ich vier war und sie mich beim Haare kämmen und Zöpfe flechten ziemlich gerupft hat - meine Haarbüschel sind regelmäßig im Garten gelandet...
@ ulmamix: für unsere Vögel war das aber kein Grund sich daran aufzuhängen ;-)
5
#15 Pitz
11.4.12, 21:04
Bitte darauf achten:

Das ausgekämmte Haustier sollte gesund sein. Auf Fellharlinge und Milben achten, bevor Plüschiges in Hecken gehängt wird.
Es gibt im ausgekämmten Tierhaar Organismen. Die eine oder ältere Katze oder ein Hund haben Tierhaarlinge oder Milben.
So nett wie der Vorschlag scheint, man muss achten. Die Fellparasiten können auf Brutvogelgelege überspringen, die die sehr schädigen.
3
#16 luckybeer
11.4.12, 21:17
ich frisiere mein pudel im garten schneide seine hahren im garten find die wieder wenn das nest sauber mache!
2
#17
11.4.12, 22:03
das ist eine richtig super Idee. Wär ich nie drauf gekommen, dass man mit Hundehaaren noch was anfangen kann. Ich ärger mich immer nur drüber :-)
4
#18
11.4.12, 22:05
Meine ausgebürsteten Haare lege ich unter den Schuhabstreifer vor dem Haus, als Marderabschreckung. Die haben mir da eine Zeitlang jede Nacht eine Tretmine hingemacht. Seit ich meine Haare darunterlege ist Schluss. Aber jetzt weiß ich (dank diesem Tipp) wer die seit ein paar Tagen unter der Fußmatte rauszerrt.
Guter Tipp
und ich bzw. meine Haare sind auch parasitenfrei ;-)
2
#19
11.4.12, 22:33
Ich habe da mal eine Frage: Wie ist es eigentlich mit dem Frontline usw.(Ungeziefermittel ) dass man den Hunden ja auf die Haut und Haare schmiert, ist das nicht für die ganz jungen Vögelchen gefährlich? Ist mir jetzt sofort beim Lesen in den Sinn gekommen,weil ich es gerade heute bei Lucy verwendet habe.
An und für sich finde ich den Tipp toll!!
2
#20
11.4.12, 22:44
@weibi1: darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Wir verwenden "Ökohaar". Frontline o.ä. benutzen wir nicht, weils nix nutzt.
1
#21
11.4.12, 23:02
@Wanda 2008
Wo bekomme ich dieses Ökohaar?
Unser Tierarzt hat nur das besagte und ich habe mich auch schon oft darüber Gedanken gemacht,ob das nicht der Hündin mehr schadet als nützt!
4
#22 Hester
11.4.12, 23:04
Meinen Hund bürste ich täglich draußen. Er mag die Massage mit der Bürste sehr gerne. Zur Zeit ist er mal wieder im Fellwechsel. Da fallen für die Vögel viel Hundehaare ab. Die Vögel entdecken sofort, wenn Hundehaare draußen herum liegen. Es dauert nur wenige Minuten und alle Hundehaare sind verschwunden. Ich beobachte das gerne, wenn gleich mehrere unterschiedliche Vogelarten schnell die Hundehaare aufpicken und noch schneller damt weg fliegen.
4
#23 Hester
11.4.12, 23:12
@weibi1: Nein, das ist nicht gefährlich. Nach 3 Tagen ist das Frontline nicht mehr im Fell. Es Wird auf die Haut aufgetragen u. verteilt sich über die ganze Haut des Hundes und hält das Ungeziefer, vor allem Zecken fern. Das wenige, was die Vögel mit den Hundehaaren weg tragen ist nicht mehr gefährlich. Nur bis zu 3 Tage nach dem Auftragen. In dieser Zeit bürste ich meinen Hund auch nicht.
2
#24
11.4.12, 23:14
@weibi1
Meine Hündin hat trotz Frontline Zecken, gerade bei meinen Katzen sehe ich keinen Nutzen von dem Zeug. Poldi hat eine Zecke nach der anderen.
Fazit: wir nehmen NIX.
Achso, noch eine kleine Anmerkung: Unser Hund macht der Katze die Zecken weg, indem er sie beknabbert und totbeißt..........sieht sehr süß aus. Dort, wo die Katze dann besabbert ist, kann ich dann den Rest der Zecke rausmachen!!
Ich glaube, es gibt nicht wirklich gute und unschädliche Zeckenmittel, weder chemische Keulen, noch ätherische Öle.
#25 Hester
11.4.12, 23:22
@Pitz: Dafür gibt es ja Frontline. Das wird im Nacken des Hundes auf die Haut getropft und verteilt sich von dort über die ganze Haut des Hundes. Das Ungeziefer riecht das schon von weitem und bleibt dem Hund fern. Die Hundehaare sind zu hart. Dort kann das Frontline nicht anhaften und somit kein Vögelchen vergiften. Allerdings sollten wir Menschen den Hund an der Stelle im Nacken nicht streicheln oder zumindest sich gleich danach die Hände waschen. Das ist besonders wichtig für Allergiker.
Wenn Frontline so gefährlich wäre, wäre schon so mancher Hund daran gestorben, denn er bekommt davon ja eine ganze Menge auf die Haut.
1
#26 Hester
11.4.12, 23:32
Komisch. ich habe immer Hunde und Katzen gehabt. Wenn die mit Frontline behandelt wurden, hatten die nie Zecken oder anderes Ungeziefer. Das hatte ich dann. Schon 2 x hat sich eine Zecke in meinem Hals fest gebissen, als ich im Garten war.
5
#27
11.4.12, 23:35
Ich gebe die Hundehaare in ein altes Haarnetz und hänge es neben dem Fenster auf.
Da ist dann richtig was los.
2
#28
12.4.12, 09:20
Bei uns klappt das mit dem Zeug auch super,ohne jedoch ist unser Hund das reinste Zeckentaxi. Er rennt halt gerne durch hohes Gras und Büsche. Werde das mit den Haaren testen.
2
#29
12.4.12, 09:32
Es gibt Studien, die besagen, dass Front...... und Co. Krebs erzeugend sind. mein kater hatte es 12 Jahre lang bekommen und ist an Krebs gestorben, der die Blutbildenen Organe befallen hat. Schließlich bekommen die Tiere ein Nervengift, dass durch die Haut ins Blut aufgenommen wird.
2
#30
12.4.12, 09:49
# 29 123Rina

stimme Dir vollkommen zu.

Das Gift verteilt sich nicht von einer Stelle nur äußerlich. Schon die Anleitung zur Anwendung klingt gefährlich, das tue ich mir und meinem Hund nicht an.

Ein guter natürlicher Schutz ist reines Kokosöl, riecht gut, hält das Ungeziefer ab, tut dem Fell und dem Hundehalter gut.

Kein Scherz, was meinem Hund gut tut, tut auch mir gut und umgekehrt.
1
#31
12.4.12, 12:08
@Lichtfeder:

das wäre ja wieder ein extra Tipp. Vielen Dank. Kannst du mir sagen, ob du da spezielles Kokosöl verwendest und wo man es bekommst?

Wir haben vier Katzen, eine davon ist ein richtiges Zecken-Taxi und besonders hier in Bayern sind wir damit sehr geplagt. Eine andere meiner Katzen hat früher alle Zecken aufgegabelt, seit unserem Umzug hat sie gar keine mehr. Die bekam dann auch immer Frontline und am Schlag war Ruhe mit dem Ungeziefer, eine einmalige Anwendung hat ausgereicht für den Rest des Jahres.

Ob Frontline Krebs auslöst, weiß ich nicht und hab ich bisher auch nicht gehört. Aber die Bauern spritzen Gift gegen Schädlinge und Unkraut, Abgase hängen in der Luft und wer weiß, was die Maus gefressen hat, die meine Katzen erbeuten. Da möchte ich ein Krebsrisiko für die Tiere nicht wirklich ausschließen. Wir können nur versuchen, sie so gut zu beschützen, wie es eben geht. Daher ist der Rat mit dem natürlichen Kokosöl auf jeden Fall einen Versuch wert.
#32
12.4.12, 12:46
# 31 Kitty2801

Ja, das Gift das andere leider verwenden, wo auch immer, kannst Du nicht verhindern.

Das sollte aber kein Grund sein, selbst mit Gift das eigene und das seiner Tiere zu vergiften.

"Wir können nur versuchen, sie so gut zu beschützen, wie es eben geht". So ist es!

Eine Einmal-Anwendung reicht auch nicht, es sollte als Pflegemittel gesehen werden.

Den Geruch von Kokosöl mögen Zecken und anderes Ungeziefer nicht. Dafür riechen aber Deine Tiere gut. (lach)

Ich bestelle mein Kokosöl bei Kokos-Genuss. Dort ist es am preiswertesten, allerdings immer noch teuer, aber auch ergiebig. Es ist das Beste, an der Qualität spare ich nicht. Ich habe mich vor dem Kauf gründlich informiert.

Ich verwende es hauptsächlich in der Küche, zur eigenen Körperpflege und Hundepflege.

Der Preis kostet manchen ein wenig Überwindung, aber das ist wie immer nur das 1. Mal. (Lach)

Du musst es halt probieren, danach weißt Du, ob es Dir das Geld wert ist.

Alles Gute für Dich und Deine Lieben
#33
12.4.12, 12:48
@Kitty ich denke in einem Chinaladen oder im Reformhaus bekommt man das Kokosöl. Meine Hündin hat immer beim Fellwechsel so ein gekratze... Flöhe usw hat sie keine.War mit ihr gerade erst beim Doc. Da gabs dann eben das Frontline wegen der Zecken drauf.
Lucy tut mir echt so leid.....ich werde das mit dem Kokosöl versuchen... sowas tut ja der Haut auch gut.
PS: Am Futter kanns eigentlich nicht liegen,bekommt immer von Boswelia und das seit ich sie habe. Werde dort mal anfragen ob die was an der Rezeptur verändert haben....
#34
12.4.12, 12:50
# 31 Kitty2801

Ja, das Gift das andere leider verwenden, wo auch immer, kannst Du nicht verhindern.

Das sollte aber kein Grund sein, selbst mit Gift das eigene und das seiner Tiere zu vergiften.

"Wir können nur versuchen, sie so gut zu beschützen, wie es eben geht". So ist es!

Eine Einmal-Anwendung reicht auch nicht, es sollte als Pflegemittel gesehen werden.

Den Geruch von Kokosöl mögen Zecken und anderes Ungeziefer nicht. Dafür riechen aber Deine Tiere gut. (lach)

Ich bestelle mein Kokosöl bei Kokos-Genuss. Dort ist es am preiswertesten, allerdings immer noch teuer, aber auch ergiebig. Es ist das Beste, an der Qualität spare ich nicht. Ich habe mich vor dem Kauf gründlich informiert.

Ich verwende es hauptsächlich in der Küche, zur eigenen Körperpflege und Hundepflege.

Der Preis kostet manchen ein wenig Überwindung, aber das ist wie immer nur das 1. Mal. (Lach)

Du musst es halt probieren, danach weißt Du, ob es Dir das Geld wert ist.

Alles Gute für Dich und Deine Lieben
#35
12.4.12, 13:18
# 33 weibi1

Dein Avatar, ist das Deine Hündin?
#36
12.4.12, 13:20
Also "meine Vögel" sind wählerisch die mögen keine Katzenhaare schon gar nicht wenn besagter Kater in der nähe ist. Die halten sich lieber an meine Blumenkörbe die ich mit gelben Sisal bestückt habe. Vielleicht lesen sie in der Zeitschrift
schöner wohnen. Grins. Egal ich versuche es
weiter.Toller Tipp erde ihn gerne weiter empfehlen
2
#37
12.4.12, 13:36
Ich verwende erfolgreich Kokos-Körperlotion gegen Zecken bei unserer Elo-Hündin. Selbst benutze ich die Lotion auch, sodass sie nie alt wird.

Wenn unsere Hündin die sehr üppige, wunderbar zarte und weiche Unterwolle verliert, nimmt mein Mann 2-3 mal in der Woche den Kamm mit auf den Spaziergang. Er setzt sich auf eine Bank und kämmt unsere Hündin ausgiebig. Der Wind weht die Haare sofort weg. Ganze Büschel fallen so für die Vögel an. Vor allem aber haben wir die Haare auf diese Weise weder in der Wohnung, noch auf dem Grundstück. Noch praktischer geht´s wirklich nicht.

Die Vögel freuen sich über das erstklassige, warme und superweiche Nistmaterial. Trotzdem werde ich im nächsten Frühjahr einen Beutel mit Unterwolle füllen und beim Vogelhäuschen aufhängen, um die Vögel beobachten zu können.
#38
12.4.12, 15:30
Wanda2008,ich finde, das ist eine schöne Idee,so kann man den Vögeln beim Nestbau helfen.
#39
12.4.12, 21:44
@ Lichtfelder
ja das is tmeine freche kleine Lucy!
#40
12.4.12, 23:36
# 39 weibi1

eine Rottweilerin ?
#41
14.4.12, 12:30
Mir gefällt der Tipp.
1
#42 Muttilein11
14.4.12, 20:40
Tja und wenn man noch dabei ist, sein Pferd ordentlich zu enthaaren, fliegen einem die Vögelchen fast aufs Pferd...
#43
14.4.12, 20:43
@ lichtfeder

Mischling , Dackel mit Kogo( ungarischer Jagdhund) vielleicht auch etwas von einem Dobermann? Klein,lang und recht kompakt... 13kg!
#44
14.4.12, 20:59
@weibi1: dachte mir schon das es ein Mischling ist.

Wir hatten 14 Jahre eine Rottweilerin mit ähnlich hellem Gesicht. Weiß nicht welche Rasse da mitgespielt hat. Dein Bild erinnert mich.

LG
#45
17.4.12, 21:46
Das mit den Haaren kenne ich auch. Alles, was flauschig ist, findet man in den Nestern. Es ist einfach unglaublich! Auch die langen blonden Haare von meinen drei Töchtern waren früher regelmäßig in den Nestern drin.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen