Vollkornbrot mit Honig

Vollkornbrot mit Honig

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Für dieses schmackhafte und außerdem gesunde Vollkornbrot mit Honig braucht man Folgendes:

Zutaten

  • 20 g frische Hefe
  • 400 ml warmes Wasser
  • 500 g Weizenvollkornmehl
  • 30 g Weizenkeime
  • 1 TL Salz
  • 75 g Rosinen (alternativ auch Datteln)
  • 100 g Pinienkerne oder Walnüsse
  • 3 EL Honig
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Die Hefe in 200 ml warmes Wasser bröckeln, 3 - 4 Minuten stehen lassen und dann gut verquirlen.
  2. Nun zuerst das Mehl, die Weizenkeime, das Salz, die Rosinen (oder klein geschnittene Datteln) und die Pinienkerne (oder gehackte Walnüsse) mischen und dann die Hefeflüssigkeit, den Honig, das Öl und das restliche Wasser zugeben und alles zu einem dicken Teig vermengen.
  3. Diesen in eine gefettete Kastenform (etwa 21 x 11 x 6 cm) füllen, abdecken und an einem warmen Ort ca. eine halbe Stunde ruhen lassen.
  4. Den Backofen schon mal auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  5. Wenn der Teig dann etwa bis zur Oberkante der Form aufgegangen ist, wird er dann zunächst 30 Minuten bei 200 Grad gebacken, danach wird die Temperatur auf 175 Grad zurückgestellt und noch 20 Minuten weitergebacken. Anschließend dann auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Dieses Brot schmeckt sehr gut zum Frühstück!

Von
Eingestellt am
Themen: Honig

11 Kommentare


5
#1
29.11.12, 22:34
Da reicht zum Frühstück eigentlich nur gute Butter drauf.
#2
4.8.13, 12:44
Klingt sehr lecker. Kann man aber auch Trockenhefe verwenden?
5
#3
4.8.13, 13:17
Deine Rezepte haben einen Nachteil: mir läuft mir das Wasser im Mund zusammen, werde ich backen und wie ich mich kenne, zu viel davon essen .... ich bin Singl und muss alles alleine aufessen ;-(( lasse nichts! verkommen ;-)))
#4
4.8.13, 17:42
@boondocks58:
Man kann sicher auch Trockenhefe verwenden, ich backe sehr viel mit Trockenhefe und habe bis jetzt meist gute Erfahrungen damit gemacht!
Probier es doch mal und berichte mir, wie es geworden ist. Viel Spaß! :-)
#5
18.8.13, 18:50
Ich werde das probieren... bald :-)
#6
22.10.14, 11:09
das brot hört sicht total toll an und schmeckt bestimmt mit süßen und salzigem aufstrich lecker. bestimmt kann man auch mal statt honig ein wenig zuckerrübensirup nehmen...
1
#7
1.1.15, 12:26
Das hört sich ein wenig nach Hutzelbrot an - lecker!!
@ #3 Lichtfeder wir schneiden unser Brot schon seit über 30 Jahren in Scheiben und frieren es dann ein. So haben wir immer frisches.
Statt Weizen würde ich Dinkel nehmen - der hat weniger Phytin.
#8
1.1.15, 16:42
Das ist ein tolles Rezept,ich werde es mir gleich speichern.
#9
1.1.15, 18:31
mmhhmm, das Brot sieht aber lecker aus.
Ist bestimmt auf für den Nachmittagskaffee geeignet. ;-)
#10
1.1.15, 18:54
Oh ja. Dieses Brot liest sich sehr sehr lecker. Kann mir das sehr gut zum Frühstück vorstellen.
#11
4.1.15, 12:45
Ich werde dieses Brot ohne Früchte backen (das mag ich nämlich nicht so)... aber ansonsten klingt es wirklich nach mehr! ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen