Selbst gekauftes Öl zur Inspektion in der Werkstatt kaufen und Geld sparen.

Vor der Inspektion Öl selber kaufen und in Kofferraum legen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe mich jetzt lange genug darüber geärgert, dass meine Werkstatt des Vertrauens mir scheinbar vergoldetes Öl in mein Auto gekippt hat. Ich kaufe jetzt gutes Öl selber und stelle den Kanister in den Kofferraum mit der Bitte, nur dieses Öl beim Ölwechsel zu verwenden.

Selbst, wenn ich ein gutes Trinkgeld gebe, ist es immer noch preiswerter, als das "gute" aus der Werkstatt.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1 kaotixx
27.6.10, 20:36
Du hast noch nicht verstanden , wie der Kapitalismus funktioniert !
Lies mal das Kleingedruckte : Die Werkstatt bestimmt welches Öl verwendet wird. Andernfalls wird sie sich in der Regel weigern Dir den Service zu machen.
Der Extra-Profit durch das teure Öl ist Bestandteil der Kalkulation!
#2 velten
27.6.10, 21:08
Das glaube ich kaum, ich bestimme ja auch nicht, in welcher Währung ich das superteure Öl bezahlen soll.

Wieso habe ich eigentlich ich den Kapitalismus nicht verstanden ?

Ich bin in ihm groß geworden.

Ich bin bloß nicht so obrigkeitshörig, wie andere.

Wenn meine Werkstatt mich nicht mehr will, kann sie es ja sagen.
#3 kaotixx
27.6.10, 21:34
Na ja lieber velten DU HAST ja auch keine Geschäftsbedingungen.
In diesem Land spielen Besitzer, Justiz und Regierung die Musik ,und zwar gleichzeitig.

kaotixx
#4 jazzie
27.6.10, 22:35
muss man deswegen solche Diskusionen starten???
#5 alterEGo
28.6.10, 14:40
Je demokratischer ein Staat, desto besser funktioniert Abzocke - die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer Staat!
#6 alsterperle
28.6.10, 18:20
Versuchen werde ich es! Hab mich auch schon geärgert. Beim letzten TÜV war mein Verbandskasten abgelaufen. Unter der Voraussetzung, die Werkstatt ersetzt ihn, bekam ich die Plakette. Gab am Telefon mein ok...Hatte nachher den Eindruck, einen kompletten OP finanziert zu haben:) Sie versuchen es alle, diese Blutsauger
#7 Jürgen
29.6.10, 13:13
@kaotixx:
Deinen Kommentar #1 kann ich nicht nachvollziehen.
Ich war schon in Vertragswerkstätten und freien Werkstätten und das mit dem Öl oder andere Wünsche war noch nie ein Problem. Ich glaube Dir dass Du da andere Erfahrungen gemacht hast, aber dann probiere doch mal eine andere Werkstatt aus.
Meine Freie Werkstatt ist günstig und hat einen Top Service (viel günstiger als z.B. ATU). Mein Bekannter ist in der Vertragswerkstatt mit dem Stern gewesen, da waren solche Wünsche wie z.B. mit dem Öl völlig ausgeschlossen. Und die Rechnung war doppelt so hoch für die Inspektion als meine Rechnung. Tja jetzt geht er auch nicht mehr in die Vertragswerkstatt und ist zufrieden.
Die Garantie für das Fahrzeug ist trotzdem (per Gesetz) gewährleistet!
#8 Witt
19.8.10, 00:52
In der Regel ist der/die Ölwechsel/Inspektion kostenlos und wird mit dem Material verrechnet dazu kommt das, dass Öl vom Hersteller vorgeschrieben wird und bestandteil der Garantie ist.
-Bei falschem, nicht freigegebenen Öl erlischt die Garantie!!!
#9 SDHE
25.3.11, 12:19
Ich fahr nen gebrauchten und verwende immer das "richtige" oil,ich pack aber meiner werkstatt alles ins auto(glühkerzen,Luft und oilfilter,oil,etc.) und die verwenden immer das zeug.fehlt mal was rufen die mich an und meist bring ich den kram dann noch rum.
Hätt ich das werkteug und das knowhow würd ich eh alles selber machen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen