Wachsflecke auf der Tapete mit Föhn & Microfaser entfernen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ist schneller passiert, als man denkt (z.B. wenn eine Kerze umfällt). Jedenfalls kein Problem: man nehme einfach Freundins Föhn und ein handelsübliches Microfasertuch und bringe sich in Position. Das Wachs wird mit dem Föhn flüssig gemacht und dabei laufend mit dem Microfasertuch aufgewischt, bis keine Spuren mehr zu sehen sind (allerletzte Reste können auch gut mit einem Radiergummi weggerubbelt werden). Diese Technik hat gegenüber der Löschblattmethode den Vorteil, dass wirklich kein "Wachsschatten" an der Wand zurückbleibt.


Eingestellt am


1 Kommentar


#1 Sorriso
26.12.07, 11:15
Hatte fast einen Viertel Liter Bienenwachs auf unserem Eichen-Sideboard verschüttet. Dank diese Tipps habe ich alles super toll wegföhnen und wischen können. Ergänzt um einem anderen Tipp aus diesen Seiten, nämlich das Ganze noch mit Olivenöl abreiben, war hinterher alles noch besser als vor dem kleinen Unfall. Einfach genial und DANKE!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen