Wäsche bügeln ganz einfach: noch ein Tipp für Faule

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bin echt schockiert darüber, dass sich hier manche über Tipps wie: "Wäsche schön glatt aufhängen" freuen. Ich dachte, dass sei normal!?! Aufgrund dessen hab ich hier noch was für euch.

Ich bügel wirklich nur mal ein Hemd oder eine Bluse, die wir aber zum Glück kaum benötigen.

Also, wie gesagt glattes Aufhängen ist ja klar. Jeans und Pullover gehören zum Trocknen auf den Bügel und nicht auf den Wäscheständer, vorher natürlich schön glatt gezogen. So und jetzt der Tipp für T-Shirts, Pullover, bevor sie auf den Bügel kommen oder Bettwäsche oder oder...

Ich nehme die T-Shirts aus der Maschine und hänge sie dann (natürlich faltenfrei) erstmal für 1-2 Std. über die RUNDE Lehne (normale Stullehnen eignen sich nicht so sehr) meines (Computer-)Sessels - alle übereinander, je mehr desto besser, wegen dem Gewicht. Am Besten mit dem Bauchteil oben auf die Lehne und Kragen und Ärmel nach unten, also quasi über Kopf hängend, dass das Gewicht auf dem unteren Ende der T-Shirts lastet. Shoppen gehen, Kochen oder sonstwas tun ;-) und nach ca. 2 Std. die Sachen dann schön geglättet nochmal über den Wäscheständer hängen. Bekannte, Verwandte und Freundeskreis machen das jetzt auch alle so und sind begeistert!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


#1 dark_and_angel
16.2.09, 20:23
ich häng meine klamotten einfach nur übern wäscheständer, direkt nach dem waschen und sie sind trotzdem jedesmal wunderbar glatt o.O
ich weiß ja nicht wie ihr alle wascht, aber mein bügelbrett und bügeleisen sind bei mir reine dekorationsgegenstände ^^
es ist zwar manchmal ein falz drin, an der stelle, an der die wäschestück über der leine hängen, aber das geht durch glattstreichen mit den händen oder durch das tragen der kleidungsstücke wunderbar weg...
4
#2 Motti
16.2.09, 21:12
... bin ich froh, dass ich gerne bügel...

... so viel Arbeit um Arbeit zu sparen...

- nix für ungut -
#3 Der Wicht
16.2.09, 22:28
wegen des Gewichtes ;-)
#4
17.2.09, 06:43
Also ich leg die Sachen erstmal direkt zusammen, wenn ich sie aus der Wäsche hole. Alles schön im feuchten Zustand glattstreichen und stapeln, dann mit dem Haufen zum Wäscheständer und aufhängen. Bisher war alles super glatt.
#5 Curl
17.2.09, 07:41
Bei mir reicht ein einfaches Ausschütteln nach der Wäsche und akurates Aufhängen. Den Rest erledigt die Körperwärme.
#6 Icki
17.2.09, 13:27
Mir gehts da wie dark_and_angel.
#7 patricia
17.2.09, 15:23
Ich tumblere meine Sachen (Jeans, Shirts, Pullover, etc..) ca. 10-15 Minuten vor und häng sie dann auf. Die Shirts und Pullover auf ganz normale Kleiderbügel, die Hosen ganz normal am Bund. Blusen und Hemden muss ich halt bügeln, aber mit einem Hörbuch im Hintergrund (in Ermangelung schlauer TV-Sendungen) ist's ja schnell gemacht.
1
#8 froschn
17.2.09, 15:34
guter Tipp, wens mal wieder länger dauern soll :-)
#9
17.2.09, 17:35
Viel zu viel Aufwand. Entweder hänge ich es richtig auf, dann muss ich manche Teile bügeln, das meisten lege ich aber nur schön zusammen. Oder ist geb die Wäsche im Winter in den Trockner.
Ich bügle vielleicht alle 6 Wochen mal, Tischdecken und Hemden, alles andere geht ungebügelt raus. Bis jetzt hat noch keiner mich als Gammler beschimpft.
#10 Luisa
18.2.09, 22:03
Wenn ihr es alle sooo toll könnt, dann versteh ich nicht, warum ihr euch in der Kategorie "Waschen und Bügeln - für Faule" umseht!?!? Das sind doch nur Tipps für die die sie brauchen. Die muss man nicht annehmen, man muss sie aber auch nicht dusselig kommentieren!!!
Ich fands toll und hat auch überhaupt nicht soooo viel mehr Zeit gekostet! Und scheinbar habt ihr ja alle genug davon!!!
#11
19.2.09, 17:24
@Luisa: gute Tipps kann man immer brauchen !. Außerdem lese ich nicht nach Kategorien in FM sondern immer die neuesten Tipps. Aber der Tipp ist halt allgemein nicht soooo gut angekommen wie die obige Bewertung zeigt. Aber das ist doch kein Problem, passiert jedem mal der nen Tipp einstellt, oder ?.
#12 L
20.2.09, 17:01
Hallo zusammen...
Dann will ich auch noch mal was dazu sagen...obs schlau oder dusselig is, is mir egal, da könnt ihr euch dann wieder das *piiiiiep* drüber zerreissen...
Ich weiss ja nich was ihr alle so für Wäsche habt, aber bei mir is das Bügeleisen auch eher Deko. Denn ich häng meine Wäsche auch nachm waschen ganz normal aufn Wäscheständer. Wenn trocken, dann einmal ausschlagen und zusammenlegen. Habe weder Falten vom Wäscheständer noch wenns ausm Schrank geholt wird. Gruß an dark_and_angel an dieser Stelle....
Meinen Bürostuhl werd ich mit sowas sicher nicht belästigen. Ich weiss ja nicht auf was der Tippgeber da sitzt, aber da ich täglich rund 12Std (zusammen gerechnet) auf meinem verbringe, hab ich einen sehr Guten, der mich dazu noch 250€ gekostet hat. Er hat einen Stoffbezug, kein Leder. Und den werd ich sicher nicht mit nasser Wäsche belegen...
Einen freundlichen Gruß an Alle
1
#13
22.2.09, 11:05
Wo ist das Problem beim Bügeln??? Mir macht Bügeln überhaupt nix aus. Allerdings sammle ich meine Wäsche nicht 6 Monaten, wie andere. Anscheind wird das ja von einigen so hier fabriziert.
1
#14 Maja
22.2.09, 23:13
sorry, aber das halte ich für ausgemachten Quatsch - in der Zeit, in der du die Teile glattziehst, sie alle über den Sessel legst, was ich persönlich für ziemlich unhygienisch halte (da wahrscheinlich Polsterauflage, wo die T-Shirts drauf liegen und keine Luft dran kommt) und DANN nochmal auf die Wäscheleine - ne also wirklich - da spar ich mir den ganzen Zirkus und bügel schnell mal drüber- ich brauche für ein T-Shirt ca. 1 und für ein Hemd, Bluse ca. 3 Min.
#15 Ilios
24.2.09, 10:24
Ich bin geschockt! Das ist doch alles selbstverständlich und ganz normal! Oder?
#16 deflorata
26.2.09, 22:28
Super, dann sind mein Mann und ich nicht alleine mit dem "glatten " aufhämgen. Noch ein Tipp, damit sich die kleineren Wäscheteile nicht in der Bettwäsche einwickeln, Knöpfe schließen, dann verschwindet die restliche Wäsche nicht im Bettbezug.Tschüssle
#17
10.7.09, 11:51
also ich hänge meine Wäsche grundsätzlich von Frühjahr bis Herbst (je nach Wetterlage auch im Winter) zum trocknen nach draußen auf den Wäscheplatz. Schön glatt aufhängen -mit ausreichend Klammern und Wind und Sonne erledigen den Rest. Beim Abnehmen falte ich sie gleich und ab in den Schrank. Ich passe mich mit Waschzeitpunkt, Wäscheart und -menge dem Wetter an, so habe ich dann auch nicht das Problem, meine Wäsche drinnen, oder auf dem Balkon auf einen engen Wäscheständer quetschen zu müssen, wo sie ohne ein Lüftchen dann "schön" hart-trocknet und sich Weißwäsche ohne Sonne mit der Zeit in ein Einheitsgrau verwandelt.

Draußenwäsche benötigt kaum Weichspüler und ist, bis auf wenige Ausnahmen, bügelfrei.

So bügle ich lediglich mal ne Bluse oder ein Hemd, wenns gebraucht wird und spare eine Menge Arbeit, Zeit und Strom.
#18 Stern
27.7.09, 10:57
Ich würde auch gerne meine Wäsche im Garten auf dem Wäscheständer trocknen.
Aber bei uns gibt es sehr viele Ohrwürmer. Die krabbeln regelmäßig in die nasse Wäsche. Das finde ich eklig. Kennt jemand einen Tipp das soetwas nicht passiert?
Ich bin dankbar für jeden Tipp!
#19
7.2.10, 01:53
Ich bügel so gut wie nie. Bettwäsche und Tischdecken werden zusammengefaltet und kommen in den Stapel ganz nach unten. Durch das Gewicht sind sie schnell glatt. Wenn Tischdecken bei Gebrauch keine Falten haben sollen, bügel ich die eine halt schnell an den Kanten.
T-Shirts, Jeans u.ä. hänge ich im Winter über unser Treppengeländer - Super glatt!
Im Sommer "bügelt" der Wind. Aber wir sind auch nicht so empfindlich bzw. pingelig ;-)
#20 cherry-pie
25.3.10, 23:30
Ich unterschreib einfach mal dark_and_angel´s Beitrag. So läuft´s bei uns nämlich auch ab.
#21
15.7.11, 10:27
@Motti: hallo,da muss ich dir recht geben (hihi)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen