Warndreieck nicht vergessen

Warndreieck nicht vergessen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer hatte schon mal eine Panne, hatte schön brav sein Warndreieck 100 m weiter aufgestellt und hat es dann vergessen?

Ich habe da einen Trick, damit mir das nicht passiert.

Ich lege die leere Hülle auf meinen Autositz. Da man ja nicht im Auto bleiben soll, erinnert es mich so, es wieder aufzusammeln.

Und ihr werdet es nun auch nicht mehr vergessen ;-) und jedes Mal, wenn ihr ein irgendwo einsames Warndreieck stehen seht, werdet ihr euch an diesen Tipp erinnern.

Ich habe noch immer mein 40 Jahre altes Warndreieck ...

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


7
#1
12.6.15, 21:07
Klasse tip, aber lernt man das nicht mehr in der Fahrschule? Ich hab das da so gelernt.
5
#2
12.6.15, 21:18
Guter und einfach umsetzbarer Tipp.
Daumen hoch dafür!
7
#3
13.6.15, 16:19
so einfach kann ein guter tipp sein....


ich habe auch schon -zig warndreiecke an der straße ausgesetzt gesehen
4
#4
13.6.15, 19:17
Haha ich auch;)))
10
#5
13.6.15, 23:53
Guter Tipp!
Hoffe bloß, Dein Verbandskasten ist nicht so
alt wie Dein Warndreieck!!! ;-))
8
#6
14.6.15, 07:21
@Scorpion:

Da du nicht weißt, dass ich Medizinerin bin, verzeihe ich dir die Anmerkung ... ;-)
Ich hab nicht nur einen Verbandskasten, sondern einen großen Notfallkoffer mit Beatmungsbeutel, Blutdruckgerät usw. .... Den lade ich sogar um, wenn mein Auto in der Werkstatt ist und ich einen Leihwagen fahre. Ich fühle mich da einfach besser, wenn mein "Werkzeug" dabei ist..

@1 ralfs:
Leider vergessen viele schon nach kurzer Zeit, was sie in der Fahrschule gelernt haben ...
So kommt es einem auf den Straßen jedenfalls vor.
Da mache ich keinen Unterschied zwischen Fußgängern, Radfahrern und Autofahrern.
Wer mal in der Notfallambulanz tätig war, sieht die Ergebnisse ....

Obwohl ich die Motorradfahrer wegen des Lärms und wegen der Geschwindigkeit nicht liebe, habe ich festgestellt, dass dies meist die diszipliniertesten Fahrer sind. Auch da gibts schwarze Schafe, aber auf Station machen die Verunfallten in dieser Gruppe den geringsten Anteil aus. Die meisten sind Autofahrer, Fußgänger, Radfahrer, Badeunfälle, Apfelbaumstürze.
6
#7
14.6.15, 13:18
@wattebällchen:
Oh, entschuldige Frau Doktor:-))
Einen Einmal-Beatmungsbeutel, habe ich auch im Auto (Int 20€ ),
ist mir persönlich sicherer als Mund zu Mund Beatmung und
womöglich noch gleichzeitig Herzdruckmasage!
5
#8
14.6.15, 15:51
Der Tipp ist genial, hoffentlich brauche ich das Dreieck nie.
Aber auch nicht vergessen, die Warnweste anzuziehen.
Sollte sinnigerweise griffbereit in der Fahrertür sein.
5
#9
14.6.15, 15:59
@Timmi-55:

Bei mir ist auch auch einer in der Beifahrertür. Hab nur 2 Sitzplätze im Auto.
Jeder Insasse sollte eine Warnweste haben. Die sind sehr preiswert und die Investition kann Leben retten.

Wie oft hört man im Verkehrsfunk, dass Fußgänger auf der Fahrbahn rumlaufen...
10
#10
15.6.15, 06:35
@wattebällchen

Als Motorradfahrerin möchte ich gegen den Teil mit dem "Lärm" doch Einspruch erheben. :-) ) ) ) ) )
Da ist es wieder so, dass alle sich diesem Vorwurf ausgesetzt sehen, nur weil es einen Teil Idioten gibt, die keine Rücksicht auf andere nehmen und zudem noch glauben, dass "laut" und "guter Sound" dasselbe sind.
DAS finde ich auch furchtbar.
Ich wohne an einer sehr viel befahrenen Bundesstraße, und da habe ich tatsächlich wesentlich öfter laute Autos als laute Motorräder .
Den Tipp werde ich anwenden, wenn ich mal ein Warndreieck brauche. Hoffentlich denke ich dann auch daran. :-)
Meinetwegen könnte ein jährlicher Erste-Hilfe-Kurs für alle über 18 zur Pflicht gemacht werden.Es werden so viele sinnlose Sachen zur Pflicht, aber DAS wäre sinnvoll.Es ist erschreckend was man erlebt, wenn man erste Hilfe leistet.Ich hätte einmal als Ersthelfer bei einem schweren Unfall gut oder besser "dringend" noch jemand zweiten gebraucht.Als ich die Gaffer, von denen genug da standen und sogar Bilder machten, um Mithilfe bat, gab es ganz schnell zusehends mehr Platz in der "ersten Reihe".
Gut, ich konnte mich da nicht streiten, weil da mehrere Verletzte waren, aber ich war stocksauer.
Der Notarzt, der Gott sei Dank ziemlich schnell da war, hat auch gesagt, dass er sowas immer wieder erlebt.
Viele reden sich damit heraus, dass sie nicht wissen, was sie im Ernstfall tun müssten.
Wären alle durch eine Verpflichtung zum jährlichen Kurs auf dem neuesten Stand, würde diese Ausstellung ja schon mal nicht mehr ziehen.
Und ich habe eine Frau da auch ziemlich doll angeschnauzt, muss ich zu meiner Schande gestehen.
Ich habe gesagt, wer mit so einer Kamera Bilder machen kann, dürfte wohl auch nicht zu doof sein, um ein Warndreieck aufzustellen und die Unfallstelle abzusichern.
Zumindest DAS kann doch jemand machen.Aber meine Erfahrung ist, je mehr Leute sich am Unfallort aufhalten, je weniger helfen, weil alle sich sagen "Ach, da sind ja genug andere, da muss ich ja nicht unbedingt etwas machen"
Ich hatte selber einen schweren Unfall und bin heute noch froh und dankbar, dass ich ganz tolle Ersthelfer hatte.
Weniger dankbar war ich denjenigen, die mich in der Situation noch beklaut haben.
Ich war auf dem Weg ins Krankenhaus, das Auto wurde von der Polizei an eine Stelle geschafft, wo der Abschleppdienste es dann holen konnte.
Ich hatte eingekauft, unter anderem auch Geburtstagsgeschenke.
Die waren im Kofferraum.Als der Abschleppdienst kam, aber nicht mehr, alles war weg.
Klar ist es meine Schuld gewesen, weil ich in dem Moment nicht daran gedacht habe.Aber gespickt mit Glas und einem Schädelbruch hatte ich das echt nicht mehr auf dem Schirm. :-)
8
#11
15.6.15, 07:15
@Putzwutz:

Ich kann dir nur zustimmen .....

Bei den Motorradfahrern macht Angst, dass sie so unberechenbar schnell im Blickwinkel auftauchen oder sich auch zwischen den Autos durchschlängeln.

Ich freue mich immer, wenn ein Motorradfahrer sich in die Schlange einreiht, obwohl er/sie dann die Auspuffdüfte abkriegt .....

Es geht doch drum, dass man gegenseitige Rücksicht pflegt (das ist eigentlich selbstverständlich...).
Man kann ja immer auch mal selbst in die Situation kommen.

Und jede/r sollte sich fragen, ob er im Handyvideo auf youtube als Verunfallte/r auftauchen möchte, nur um die Sensationsgier der Leute zu befriedigen .......
2
#12 mayan
16.6.15, 11:46
Gottlob hab ich noch nie das Warndreieck gebraucht - weder selber noch für andere, da ich noch nie als erster an einem Unfallort war. Aber wenn, dann würde ich sicher das Dreieck stehen lassen, schusselig, wie ich bin. Guter Tipp.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen