Waschen, pflegen und stylen lockiger Haare

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt in den ganzen zig Frauenzeitschriften viele Tipps, wie man glatte Haare pflegt, wäscht und stylt. Aber weniger, was lockige Haare brauchen. Hier schreibe ich euch, wie lockige Haare am besten gepflegt werden.

Waschen: Ihr verwendet am besten ein Silikon und Sulfatfreies Shampoo. Silikone lagern sich gerne am Haar an und verhindern somit, dass schöne Locken entstehen. Ihr stellt euch unter den Duschkopf und lasst das Wasser wie Regen durch euer Haar laufen. Nun nehmt etwas Shampoo und verteilt es zwischen euren Fingern. Mit diesen Fingern massiert ihr eure Kopfhaut. Rubbelt nur nicht im ganzen Haar herum, das zerstört die Locken. Die Haarlängen werden auch so ausreichend sauber. Jetzt wird das Shampoo wieder ausgewaschen, indem ihr euch einfach wieder das Wasser durchs Haar laufen lasst, bis alles Shampoo weg ist. Zum Trocknen nehmt ihr entweder ein Microfasertuch oder ein Baumwolltuch oder Papiertaschentücher und drückt das Haar über Kopf, von unten nach oben sanft aus. Auch hier gilt es nicht zu rubbeln.

Pflegen: Da die Haarstrucktur vom lockigen Haar viel poröser als glattes Haar ist, und somit schneller Feuchtigkeit verliert, braucht es viel mehr Pflege. Hier verwendet ihr am besten eine Spülung ohne Sulfat und ohne Silicone. Nach dem Waschen gebt ihr eine Handvoll Spülung in die Hände, und verteilt diese in eurem Haar. Kämmt es nun mit euren Händen durch. Am Anfang lasst ihr noch viel Spülung im Haar, in dem ihr nur ein paar Sekunden dass Wasser über eurem Kopf laufen lasst. Wenn euer Haar mal gepflegter und mit genügend Feuchtigkeit versorgt ist, könnt ihr es auch ganz auswaschen. Nun drückt ihr die Haare ganz sanft aus - fertig!

Stylen: Lockiges Haar zu stylen geht ganz einfach. Einfach kopfüber eine Handvoll Haargel, am besten ohne Alkohol und Silicone, im gewaschenen, ausgedrückten Haar verteilen, und die Haare von unten nach oben in Richtung Kopfhaut kneten. Nun die Haare am besten lufttrocknen lassen oder sanft mit dem Föhn und Difusor-Aufsatz trocknen.

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen