Weiße Trüffeltorte

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

 Weiße Trüffeltorte (Springform-Durchmesser 20 cm)

Zutaten

Für den Teig:

  • 2 Eier
  • 50 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 50 g weiße Schokolade

Zubereitung

Teig:

  1. Eier und Zucker schön schaumig schlagen, dann das Mehl unterrühren.
  2. Die Schokolade in einem kleinen Topf (ich habe dazu eine größere Tasse) im Wasserbad auflösen bzw. schmelzen und unter die Teigmasse rühren.
  3. Die Springform gut einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  4. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  5. Den Teig in die Springform einfüllen und bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.
  6. Nach dem Backen den Kuchen vollständig auskühlen lassen.

Zutaten

Für den Belag:

  • 300 ml Sahne
  • 350 g weiße Schokolade
  • 250 g Mascarpone

Zubereitung

Belag:

  1. Die Sahne in einen entsprechenden Topf gießen, die Schokolade hineinstückeln und das Ganze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und sofort vom Herd nehmen.
  2. Diese Masse unter ständigem Rühren (schneller geht es, wenn man den Topf dabei in kaltes Wasser stellt) abkühlen lassen.
  3. Dann Mascarpone einrühren und auf dem Kuchen verteilen.
  4. Der Kuchen wird mindestens 2 Stunden kühl gestellt.
  5. Danach kann man den Springformrand entfernen und die Torte auf eine Tortenplatte heben. (Ich habe dazu einen sogenannten Kuchenretter- eine größere, runde Form, ähnlich dem Tortenheber)
  6. Die Torte wird mit Schokoladenspänen oder -raspeln dekoriert.
  7. Man kann diese auch noch zusätzlich mit Kakaopulver besieben.

Ich wünsche euch gutes Gelingen!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


4
#1
14.5.14, 19:10
Klingt wirklich lecker, zwar eine Kalorienbombe, aber man sollte sich ja ab- und zu etwas gönnen :0) Wird nachgebacken
2
#2
14.5.14, 19:23
Wow, was für tolle Kuchenrezepte willst uns wohl alle verführen- klingt beides sehr gut wird auf jeden Fall bald ausprobiert.
4
#3
14.5.14, 19:47
Toll , schmeckt sicher super, ist gespeichert . Auch hier wäre ein Photo interessant
4
#4
15.5.14, 02:43
im Teig weiße Schokolade, im Belag nochmals weiße Schokolade.
Mal gemerkt, eine Tafel weiße Schokolade hat 100gr. Für dein Rezept brauch ich 400gr heißt 4 ganze Tafeln, dann kommen noch fast 2 Becher Sahne hinzu und die Mascarpone , na danke
4
#5 Schnucki54
15.5.14, 09:00
Ich falle nur beim Lesen in einen Zuckerschock. ;)

Für sehr schlanke Persönchen mag das sicher etwas sein, denn die können Zuckerbomben zum Zunehmen gebrauchen.

Für mich hieße es 3 Tage strengste Diät u. Sport treiben, um die Kalorien wieder abzubauen. Mir wäre es viel zu süß, daher leider keine Torte für mich.
3
#6
15.5.14, 09:10
@Schnucki54: Augenschmaus - besser als gar kein Schmaus. ;-)
Bei mir stellt sich auch schon oft beim Lesen dieser himmlischen Rezepte ein spontanes Völlegefuehl ein. Daher sind für mich die Fotos wichtig, Augenschmaus eben!
#7 Schnucki54
15.5.14, 09:13
@ zumselchen
*lach* - auch eine gute Idee! :)
1
#8
15.5.14, 18:06
Kalorienbombe - na und? Jeder darf mal sündigen! lächel. Und dieses Rezept klingt dazu geradezu geeignet! zwinker
1
#9
16.5.14, 20:38
meine lieb Bea ... die weisse Trüffeltorte ist fertig

ich habe den Boden in einer kleinen Herzform gebacken, die Füllung allerdings ohne Mascarpone gemacht ... die fertige Torte habe ich mit ein paar kleinen, in weisse Schokolade getauchten Erdbeeren verziert

morgen Vormittag werde ich die Torte verschenken und die Komplimente, die ich dafür bekommen werde gebühren zur Hälfte dir und deinem tollen Rezept ... vielen Dank !!
#10 Schnucki54
12.8.14, 03:43
Ich habe diese Kalorienbombe am WE für eine sehr schlanke Bekannte als Mitbringsel zum Geburtstag gebacken.
Die Torte: hammerlecker u. spackeneinfach zum basteln. :D
DANKE für das Rezept!- Die speckigsten Männer u. Weibsen der Gesellschaft vertilgten sie u. die Frauen/ männlichen Sportler die wollten, mochten/ "durften" nicht.... :(

Daumen hoch für diesen Tipp!
#11 Dora
12.8.14, 09:36
@Agnetha: wie war denn die Torte bei dem Beschenkten angekommen?
Was hast du statt der Mascarpone genommen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen