Weniger Abwasch bei Suppen

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich Suppen koche, mache ich so viel, dass es drei Tage reicht. Da da immer Kartoffeln rein kommen, habe ich zwei Töpfe. Nach dem Abgießen der Kartoffeln mische ich Suppe mit Kartoffeln und tue dann einen Teil - ungefähr eine Portion - der Suppe in den Kartoffeltopft. Der andere Teil bleibt im Suppentopf. Am nächsten Tag erwärme ich nur die Suppe im Kartoffeltopf. Dann tue ich wieder einen Teil der Suppe aus dem Suppentopf in diesen Topf und kann ihn bei der nächsten Malzeit wieder allein erhitzen. Erst beim letzten Mal erhitze ich dann den eigentlichen Suppentopf. So habe ich für viele Mahlzeiten zu essen, aber nur zwei Töpfe genutzt. Allerdings ist es nicht jedermanns Sache, viele Tage die gleiche Suppe zu essen *g*


Eingestellt am


7 Kommentare


#1
6.10.05, 06:23
@"Allerdings íst es nicht jedermanns Sache, viele Tage die gleiche Suppe zu essen":

Heute essen, und den Rest aufteilen wie folgt: Einfach 2 Suppenkellen voll in einen Gefrierbeutel (Menge für 1 Teller) und dann einfrieren. Wenn ich Hunger drauf habe, einfach 1 Tüte rausholen, in die Mikro und dann auf den Teller kippen. Schnelle gesunde Mahlzeit und ebenso wenig Abwasch ;o)
#2 Honka
6.10.05, 12:49
Und wenn mal finanzieller Notstand herrscht, verdienst Du Dir vielleicht noch etwas als Hütchenspieler dazu???
1
#3
6.10.05, 13:23
Das wär mir zuviel hin und her gefülle... Verstanden hab ich es obendrein nicht. Ich habs dann auch her mit der "einfrier und auftau, wenn mir danach ist Methode"
#4 Hütchenspieler
6.10.05, 20:28
@ Honka: Genial :-))))
#5 Cleverle
6.10.05, 20:51
Iß doch gleich 3 Portionen am 1. Tag und Du brauchst die nächsten 2 Tage nichts mehr essen. Spart neben Abwasch auch ne Menge Zeit!
1
#6 chrissi
6.10.05, 21:01
Ersten habe ich es nicht verstanden und dann finde ich es nicht sehr reinlich 3 Tage aus den selben Töpfen zu essen.
Hast du keine Spülmaschine
1
#7 pepeline
21.5.08, 21:39
Wenn ich zu reichlich Eintopf gekocht habe, fülle ich den Rest heiß in ein Schraubglas, lasse es auf dem Deckel stehend abkühlen (wie beim Marmeladekochen), dann in den Kühlschrank damit und man kann es am nächsten oder übernächsten Tag wieder
essen. Ist auf alle Fälle haltbarer, als wenn man nur den Rest im Topf oder anderen Behälter im Kühlschrank aufbewahrt. Mach ich übrigens auch mit gekochtem Spargel so, dafür den Spargel nicht im Ganzen Kochen sondern in Stücke schneiden, sehr heiß, mit Spargelwasser ins Glas, schmeckt am zweiten oder dritten Tag wie frisch gekocht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen