Im Winter läuft die Heizung auf Hochtouren, damit man es schön warm und kuschelig in der Wohnung hat. Das bedeutet dann meist auch trockene Luft, die nicht jeder gut verträgt.

Wenn trockene Heizungsluft nervt

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Im Winter läuft die Heizung auf Hochtouren, damit man es schön warm und kuschelig in der Wohnung hat. Oftmals bedeutet das aber auch trockene Luft, und manch eine/r bekommt eine trockene Nase oder Halsschmerzen davon. Gibt es Möglichkeiten dies zu verhindern? Das erfahrt ihr in diesem Interview von mir.

Hier geht es zum Podcast unserer Interview-Reihe auf detektor.fm: Frag-Mutti Podcast

 

 

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


1
#1
18.12.16, 15:54
Trockene Luft in der Wohnung dürfte doch  kein Problem sein.
Mann / Frau kauft einen Luftbefeuchter den es heutzutage  überall zu kaufen gibt.
Einfach mal Tante Google befragen, Gerät irgendwo aussuchen und kaufen, ca. 50 Euro investieren und schon hat man im Zimmer ,bzw. Wohnung  eine feuchte Luft wie gewünscht.
Ach ja, nen Hygrometer/Thermometer sollte man natürlich auch haben, aber sowas hat ja jeder von uns.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!