Vegetarisches Reisrezept mit Stilmus, Möhren, Champignons und roten Linsen.
3

Westfalen küsst Indien - veganes Reisgericht mit Stielmus und roten Linsen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein saisonales, westfälisches Gemüse in einer sehr herzhaften Variante: Stielmus gibt es derzeit im Bioladen und auf dem Markt, es ist allerdings auch ein schnell wachsendes Gemüse, das sehr leicht selber im Garten (oder im Balkonkasten) zu ziehen ist und was einen sehr unbeschreiblichen Geschmack hat. Es ist eine Maisrübenart, bei der die Stiele und Blätter verwendet werden.

Zutaten

Für 4 Personen

  • 300 g Reis (Basmatireis)
  • 350 g Stielmus
  • 500 g Champignons
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 100 g rote Linsen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 etwa 2 cm großes Ingwerstück
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kurkuma, getrocknet (geht auch frisch, fein zerhackt))
  • 1 TL Kreuzkümmel (Kumin) gemahlen
  • 1 TL Korindersamen, gemahlen
  • 1/2 TL Chili (weniger, wer es scharf nicht mag)
  • 2 EL Tahin (Sesampaste), gibt es in Orientmärkten
  • ca. 200 ml Wasser
  • 2 EL Kokosöl
  • evtl. noch Salz

Zubereitung

  1. Reis abspülen, mit 600 ml Wasser und etwas Salz 10 Minuten einweichen, (siehe Tipp von LouisesSohnKocht).
  2. Zwiebeln würfeln, Knoblauch, Ingwer und evtl. Kurkuma fein würfeln, Möhren würfeln, Stielmus nach dem Waschen fein schneiden (die obersten 3 cm des Blattes verwerfe ich).
  3. Gewürze in einer Tasse mischen.
  4. Reis zum Kochen bringen, 10 Minuten kochen lassen mit geschlossenem Deckel, danach ausschalten und noch ungeöffnet stehen lassen, bis der Rest fertig ist, dann mit der Gabel auflockern.
  5. Kokosöl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer anschwitzen, nach etwa drei Minuten die Gewürzmischung hinzufügen, Möhren und Champignons dazugeben und etwa 3 Minuten mitbraten.
  6. Linsen mit dem Wasser dazugeben und alles etwa 8- 10 Minuten kochen lassen (evtl. noch mal etwas Wasser nachgeben).
  7. Stielmus unterrühren und noch mal aufkochen lassen, 2 EL Tahin (evtl. etwas mehr) einrühren, zum Andicken.
  8. Jetzt ist der Reis fertig und es kann gegessen werden.

Wer mag, kann ein Teil des Wassers auch durch Kokosmilch ersetzen. Ich nehme auch immer einen ganzen Teelöffel Chili.

Das Rezept ist vegan und glutenfrei, ich denke, es schmeckt auch gut mit Hähnchenbrustfilets, statt Stielmus kann man auch Spinat nehmen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

1 Kommentar


#1
8.6.18, 14:30
@beleve: Danke @beleve für das tolle Rezept und den Hinweis auf meinen Tipp. Meine Frau und ich lieben die indische Küche und vor allem Stielmus. Es ist leider nicht überall in DE zu haben. Nur finde ich, dass aufgrund der Gewürze das Rezept eher im arabischen Raum anzusiedeln wäre?! Aber das tut dem Rezept keinerlei Abbruch.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen