Wichtige Dokumente per Email speichern - zur Vorsorge

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ganz wichtige Dokumente oder erarbeitete Handouts die nicht verloren gehen sollen, schicke ich zur Sicherheit und meiner eigenen Beruhigung an mich selbst, über meinen Emailserver (z.B. gmx, web.de, yahoo).

Bei menschlichem oder technischem Versagen, also wenn aus irgendeinem Grund meine Festplatte beschädigt werden sollte, kann ich trotzdem auf einem anderen PC drauf zugreifen.

Ich weiß dass es Programme wie Cloud oder Dropbox dafür gibt. Ich finde diese Lösung aber praktischer, weil ich diese Programme sonst nicht brauche.

Auch für den Urlaub ist es eine Beruhigung, Wichtiges im Notfall abrufen zu können. Man kann die Sachen ja auch wieder löschen wenn sie nicht mehr aktuell sind.

Sensible Daten wie Bankverbindungen sollte man nicht so behandeln, der Phisher wegen. Auch wenn der Fall des Falles wahrscheinlich nicht eintritt, ich fühle mich mit dieser Vorgehensweise einfach sicherer.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


1
#1 xldeluxe
3.7.13, 23:48
Ja das kann klappen und ist eine gute Idee. Ich schreibe mir sowieso gerne mal ne mail, dann hab ich was zu lesen ;-))) Nein ernsthaft: Gut überlegt!

Ich speichere regelmäßig wichtige Daten auf eine externe Festplatte und Fotos sogar noch zusätzlich auf einen Stick. Dass alles sich auf einmal verabschiedet ist eher unwahrscheinlich.
#2
4.7.13, 01:05
So mache ich es auch mit einigen Dokumenten.

Zusätzlich habe ich alle meine Daten auf 2 externe Festplatten kopiert.

Es ist zwar fast immer ein Gesuche, wenn man etwas braucht, zumal es die Dateien von 2 Rechnern sind, aber es gibt mir etwas Sicherheit.
#3
4.7.13, 02:42
Mache ich auch meistens so. Die Methode hat mich davor bewart vor ein paar jahren meine 2. Staatsarbeit noch einmal schreiben zu müssen, da damals mein rechner den geist aufgegeben hatte
2
#4 mayan
4.7.13, 08:28
Das mache ich auch so! Sehr gute Idee! Nur spionieren die Ami- Geheimdienste ja alle Mails aus - bahnbrechende neue Forschungsergebnisse, Betriebsgeheimnisse, Doktorarbeiten o.ä. vielleicht doch lieber auf dem USB-Stick oder der externen Festplatte... ;)
#5
4.7.13, 10:18
ein sehr guter Tipp. Zu Zeiten der Smartphones empfiehlt es sich auch, relevantes für Reisen, Reservierungssbestätigungen, Tickets, usw sich auf seine eigene e-mail Adresse zu schicken, mit der man diese vor Ort abrufen kann.

Ähnlich gehe ich auch im Beruf vor, ich nenne es meinen Personal-Mülleimer, alles was mir gerade so zu meinen, oder an meinen, Mitarbeitern ein- bzw. auffällt, speichere ich mir so im Outlock und kann es gut zur Vorbereitung für Mitarbeitergespräche etc. Nutzen (inkl. Datum und Uhrzeit)

Oder aber wenn ich, wie jeder kennt, gerade am einschlafen oder beim Autofahren bin und eine Idee habe, was ich z.b. im Internet nachlesen möchte - kurze e-mail an mich selbst und im Büro werde ich daran wieder erinnert :-)

Ja, irgendwie sind wir schon Sklaven der Zeit.....
#6
4.7.13, 10:19
Outlook, entschuldigt vielmals.. Schande über mein Haupt
#7 Aggie
4.7.13, 10:23
Ich habe auch einige Wichtige Dokumente auf Google Drive gespeichert, nicht nur Personalausweis u.ä. - sondern auch wichtige Word-, Excel- und Bilddokumente.
#8
4.7.13, 13:37
Ich habe share4u.de installiert, das sichert mir alles ganz automatisch und ich kann von überall drauf zugreifen.
Ist mir vor allem für meine vielen Fotos wichtig!
#9
4.7.13, 13:39
Sorry, share2u.de
#10
4.7.13, 19:06
Bei GMX und sicher auch den meisten anderen Mail-Anbietern kann man schon seit einiger Zeit Daten direkt hochladen und sich so den Umweg über die Mail an sich selbst sparen. Außerdem bleiben die Daten dann unabhängig von Alter und Anzahl der Mails und Einstellungen eines evtl. Mail-Programms vorhanden.
#11
5.7.13, 10:15
@vanita: Huhu, ich hab meine Emailbox jetzt seit 12 Jahren, die hät noch ne Weile... :-) Und diese Programme sind doch an die Mailbox gebunden, oder?? LG
#12
5.7.13, 10:42
@Rovo1: Kommt darauf an, was du mit "Mailbox" meinst. Man braucht dafür eben kein Programm, sondern muss sich nur über die Internetseite des Mail-Providers anmelden.
#13 QueenOfTheStoneAge
5.7.13, 13:59
gute Idee!
#14
6.7.13, 23:35
@vanita: Ja, dann weiß ich was Du meinst! Das könnte auf die Dauer vor allem zum Ordnen praktischer sein. Liebe Grüße! Rovo
#15
7.7.13, 21:10
Danke Rovo1 für diesen Tipp!!! Er kam für mich zur richtigen Zeit!! Ich musste 2 Tickets für einen Flug mit der "Tante Ju" ausdrucken. Da mein Drucker defekt ist, habe ich die Unterlagen an meine Mail geschickt, und über den Laptop meines Mannes konnte ich die Unterlagen ausdrucken!!!

Alle Daumen hoch!!!!!!!!!
2
#16 Surfingod
9.7.13, 18:57
Aber denkt dran, die Webmailanbieter stellen für die Mailkonten nur begrenzten Spiecherplatz zur verfügung. Eine Mail zuviel und es geht nichts mehr rein und raus.
#17 mayan
11.7.13, 10:29
@Surfingod: DANKE!!!!!
An sowas dachte ich gar nicht - hab soeben über 5000 mails gelöscht, die sinnlos in meinem Account dümpelten!
#18
5.12.15, 21:02
Gute Idee wegen Passwort.Aber normale Sachen hab ich auf >Dokumente<

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen