Wirsing mit Tomaten-Sahne-Curry

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 1 kleiner Kopf (bzw. Rest eines größeren Kopfes) Wirsing
  • 400 ml passierte Tomaten
  • 25-50 g (je nach Geschmack) Curry Roux (gibt's im Asia-Shop) oder alternativ die gleiche Menge Currypulver mit brauner Soße (ebenfalls Instant) gemischt (zu etwa gleichen Teilen)
  • 200 ml Sahne
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Wirsingblätter vom Stängel trennen und evtl. halbieren (je nach Größe), in Salzwasser kochen bis sie weich sind und das Wasser fast komplett abgießen (ein kleiner Rest sollte vorhanden bleiben).
  2. Jetzt die Curry Roux bzw. Instantsoße in der restlichen Flüssigkeit bei geringer Hitze auflösen, kurz aufkochen lassen und die passierten Tomaten dazu. Zum Schluss noch Sahne dran und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
11.11.10, 21:32
jau, das schmeckt, und für Fleischesser kann noch gebratenes Hackfleisch drunter.
gewürfelte Kartoffeln schmecken zu beiden Versionen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen