Keine nassen Schwämme einfach auf der Spüle liegenlassen - Gefahr von Keimen und Bakterien sehr heftig!

Wischschwamm

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei Verwendung von Wischschwämmen bei der Reinigung von Geschirr darauf achten, dass nach Beendigung des Abwaschens der Schwamm ausgedrückt werden muss - keine nassen Schwämme einfach auf der Spüle liegenlassen - Gefahr von Keimen und Bakterien sehr heftig!

Öfters die Schwämme wechseln.

Von
Eingestellt am


7 Kommentare


#1
11.4.04, 18:01
Wechseln muss nicht sein, schwämme kann man bei 60° (reicht aus gegen alle in Frage kommenden Bakterien) in der WM waschen, lassen sich dann mehrmals verwenden, auch bei einem Billigartikel ein paar Cent gespart!
#2 engelchen
20.4.04, 17:14
Man kann sie auch einfach in den Geschirrkorb der Spülmaschine packen... werden wieder super sauber, einfach ausdrücken.. fertig
#3
25.5.04, 00:26
nen Schwamm in die Geschirrmaschine?? wohl doch nicht...ich verwende nen Microfaser Lappen, hält viel länger als son Schwamm und kann in die Waschmaschine...
#4
23.5.05, 09:06
Hallo, ihr lieben!

Übertriebene Sauberkeit kann die Ursache für die steigende Allergie-Anfälligkeit sein! Aber wenn man weiss, dass sich in der Küche auf Wisch-Lappen oder Frühstücks-Brettchen aus Holz meist mehr (nicht ganz ungefährliche) Bakterien tummeln als auf einem durchschnittsdeutschen Klo-Sitz, sollte man doch ab und zu mal Klar-Tisch machen!
Wie? Ganz einfach. Das Zeug ein paar Minuten in die Mikrowelle, und alles ist hygienisch wieder einwandfrei.

Gruss: Opa
#5 Staphyllokokkus
21.8.06, 14:13
Wer sagt, daß 60° ausreichen gegen Keime, 90° ok, aber es gibt genügend Erreger die bei 60° noch lachen.
#6 Strintz
23.8.06, 00:21
"...Gefahr von Keimen und Bakterien sehr heftig!..."
außer, daß es unangenehm riecht, passiert nicht viel. Entwarnung!
#7 Bzzz
10.12.07, 18:41
Ja, warum riechts denn wohl? Bestimmt weil die lieben kleinen Einzeller alle ihre Koffer gepackt haben und in ihrem Eigenheim nicht mehr lüften...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen