1 Kohlrollen
2

Würzige & scharfe Kohlrollen mit Biss

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieses Rezept geht echt fix, die Wirsingröllchen sind auch eine leckere Beilage zum Grillabend. Man kann sie gut transportieren, sie können warm oder kalt gegessen werden - auch aus der Hand.

Zutaten

  • 1 junger Wirsingkopf (hellgrün, nicht dunkelgrün, ist zarter)
  • 2 milde rote Chilischoten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Limonen für Saft
  • 1 5 cm großes Stück Ingwer
  • 1 kleine Dose ganz kleine Canellini-Bohnen (türkisches Geschäft)
  • 250 g Hühnerbrustfilet
  • Salz, Pfeffer, 1 TL Currypulver
  • 3 Möhren, gerieben

Zubereitung

  1. 12 Blätter vom Wirsingkopf lösen und in Salzwasser 3 Minuten kochen, dann auf Sieb abtropfen.
  2. Frühlingszwiebeln, Ingwer, Chilischoten, entkernt, klein hacken und mit dem Limonensaft vermischen.
  3. Die Dose abgetropfte Bohnen dazu, die geriebenen Möhren untermischen und mit Salz, Pfeffer und Curry würzen.
  4. Das Hühnerbrustfilet längs in 12 dünne Streifen schneiden.
  5. Jetzt die Rollen zusammenstellen: Auf ein Wirsingblatt kommt die Gemüsemischung, darauf ein Streifen Huhn, die Endstücke einklappen und die Röllchen fest aufrollen.
  6. Die Rollen werden in eine Glasschale gesetzt, ein feuchtes Papiertuch kommt drüber.
  7. Je nachdem, wie knackig die Rollen sein sollen, 10 Minuten bis 15 Minuten in der Mikrowelle garen.
  8. Die Garzeit hängt auch von der Power eurer Mikrowelle ab.

Alternativ kann man die Röllchen in einem Bambuskörbchen (Asienladen) über Wasserdampf im Wok garen.

Dies Gericht ist nicht mit herkömmlichen Kohlrouladen zu vergleichen, sondern eher eine sommerliche Näscherei.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1
16.8.11, 00:50
Däumchen hoch, Mal schauen ob ich das teste.
Hört sich auf jeden Fall einfach und lecker an - wobei (Huhn aus der Mikro...).
Egal, der Daumen ist schon oben.
Vielleicht testet jmd. mutigeres ja vor mir :-)
#2 Cally
16.8.11, 08:17
Nicht heute, aber ich werde es mir speichern, klingt sehr lecker. Da ich immer auf Vorrat Einzelportionen einfriere, muss das unbedingt ausprobiert werden, dann lohnt sich auch, ein paar mehr zu machen. Bei Hunger oder Besuch aus dem Froster in die Mikro - Klasse!
1
#3
17.8.11, 14:02
Ich würde gern wissen, ob das Hühnerbrustfilet vorher anzubraten ist oder noch in rohem Zustand mit dem Gemüse eingewickelt wird.
#4
17.8.11, 14:18
@labelle: Ich lese aus dem Rezept das es nicht
angebraten wird.
#5 Cally
17.8.11, 15:11
Ich bin gerade am Zubereiten. Falls ich nach dem Essen noch in der Lage bin (mir ist gerade bewusst geworden, dass ich Bohnen und Zwiebeln in Kohl einwickle...*kicher*), werde ich berichten.
#6 Cally
17.8.11, 16:17
So, ganz herzlichen Dank, Ellaberta, die Rollen (Röllchen wäre inkorrekt bei den Dimensionen, die ich fabriziert hab'... :o)) sind KÖSTLICH!
Ich hab' sie etwas asiatischer gewürzt und die Hähnchenbrust zu Hackfleisch gemacht. Und da ich es nicht eilig hatte, habe ich sie im Ofen gegart (allerdings die 4, die nicht in die Form passten, in der Mikro gemacht - himmlisch!).
Sehr guter Tipp sowohl für Eilige als auch Gemütliche!

5*!

Ich habe 2 Bilder dazu hochgeladen, würde mich freuen, wenn du mal beurteilst, ob sie so auszusehen haben.
#7
17.8.11, 17:16
@Cally: I

ch freue mich, dass sie dir schmecken ! Das Bild sehe ich hier leider nicht - aber ob klein oder groß, Hauptsache, sie sind lecker !

LG Ellaberta
#8
17.8.11, 17:18
Hallo labelle, ich lege das Hühnerfilet roh dazu. Der Streifen ist so schmal, dass es ohne Probleme in der Mikrowelle durchgart !
#9 Cally
17.8.11, 17:20
@Ellaberta: Das dauert manchmal ein paar Tage mit dem Hochladen...
#10 Cally
19.8.11, 09:44
Ellabertaaa!! Die Bilder sind daaaa!

:o)
#11
19.8.11, 10:30
Hallo Cally, schöne Röllchen ! Besonders beeindruckt bin ich von den drei Mittelröllchen, das sieht echt gut aus - jeder cm wird genutzt !

Gruß Ellaberta
#12 Cally
19.8.11, 10:36
...und 4 hatte ich noch in der Mikro.

Gut, jetzt weiß ich, dass es so auch aussehen soll.
#13
27.4.12, 20:14
Tolles Rezept und kalorienarm...Danke
1
#14
29.4.12, 23:23
Das Rezept hört sich sehr gut an. Aber kann mir jemand sagen was
"Canellini-Bohnen" sind, oder was man als Ersatz nehmen kann. Bei mir gibt es kein türkisches Geschäft. Danke.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen