Würziges Gemüsepüree 1
2

Würziges Gemüsepüree

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieses Gemüsepüree schmeckt wunderbar würzig. Es schmeckt gut als einfache Gemüsemahlzeit, allerdings ist eine Bratwurst dazu nicht zu verachten. Oder für jeden zwei Scheiben gekochten Schinken, nett aufgerollt.

Man braucht für 3 - 4 Personen:

1 Pfund Petersilienwurzeln
3 - 4 Kartoffeln, mehlig-fest kochend
300 g Knollensellerie
1 Bund glatte Petersilie
1/2 Becher Dickmilch
Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt
50 g Butter
1/4 L Gemüsebrühe

So wird es gemacht:

Die Gemüse werden geschält und in Stücke geschnitten. Mir der Gemüsebrühe aufsetzen und mit den Gewürzen garen bis sie weich, aber noch bissfest sind.

Man schneidet die Petersilie ohne die Stiele in kleine Stücke, sie kommen ganz zum Schluss unter- bzw. über das fertige Püree.

Mit einem Gemüsestampfer wird das Gemüse nun zerdrückt, man fügt Butter und Dickmilch hinzu.

Zum Schluss schmeckt man noch einmal ab und streut die Petersilie darüber.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
20.3.13, 20:36
das kann ich nur bestätigen, Gemüsepürree in allen Varianten ist echt ne Alternative. Sieht zwar ein bisschen aus wie Babybrei, ist aber eine schmackhafte Beilage zu vielen Fleischgerichten, aber auch für Veggies ein Genuss,
#2 Dora
21.3.13, 17:52
Ich hatte eine Kollegin, bei ihr gibt es zu besonderen Anlässen "Möhrenstampf". Ihr Rezept klingt so ähnlich.
Wir haben uns zwar immer ungläubig angeschaut, wenn sie davon geschwärmt hat, aber nachgemacht hat es keiner. Also konnten wir auch nie mitreden.
Ich werde bei der nächsten Rostbratwurst nicht nur Kartoffeln machen sondern dieses bestimmt gut schmeckende Püree und an Ellaberta und ihre tollen Rezepte denken.
#3
21.3.13, 18:19
Vielen Dank, Dora !
2
#4
25.3.13, 07:36
@Dora: gerade musste ich herzhaft lachen. Möhrenstampf gibt es bei deiner Kollegin nur zu besonderen Anlässen.

Dann haben wir im Rheinland aber viele besondere Anlässe. Das gibts bei uns sehr oft.

@ Ella: deine Variante liest sich auch sehr lecker.
Allerdings würde ich die Stiele der Petersilie mit verarbeiten, das ist so schön knackig.
#5 Dora
25.3.13, 07:50
@Eifelgold: ja, meist Ostern und Weihnachten, wie sie sagt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen