Wurstspieße statt immer Currywurst

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wem die Curry mit Pommes zum Hals raus hängt sollte doch mal statt dessen Wurstspieße machen.
Es geht ganz einfach.
Wir brauchen pro Person:

Currywurst nach Größe und Hunger (die von Aldi sind besonders lecker)
Durchwachsenen Speck (Bauchspeck geräuchert) oder Bacon
Zwiebel

Die Wurst in gleichmäßige (ca. 2 cm breite) Stücke schneiden. Den geräucherten Bauspeck in möglichst gleich große - aber dünne - Scheiben schneiden. Es sollten ca. 2/3 der Wurstscheiben sein. Die Baconscheiben (falls man statt Bauchspeck Bacon nimmt) quer halbieren und aufrollen. Gleiche Anzahl wie Bauchspeck. Die Zwiebel in Spalten schneiden, die möglichst gleich groß wie die Wurstscheiben sind (ist das schwierigste an diesem Gericht). Gleiche Anzahl wie Speck bzw. Bacon. Nun alles auf eine Schaschlickspieß aus Holz (wegwerf) oder aus Metall (einmalige Anschaffung fürs ganze Leben!) spießen. Abwechselnd nach Lust und Laune. Nun Spieße in heißem Öl in der Pfanne braten und dabei oft wenden, damit sie schön gleichmäßig bräunen.

Mit Ketchup oder Schaschlicksoße essen.

Ist ganz einfach, schmeckt saugut (ähnlich wie Currywurst, aber pikanter) und ist nicht teuer. Aufmotzen kann man das Ganze noch mit Paprikawürfeln, Cocktailtomaten, Champignons usw.

Von
Eingestellt am
Themen: Currywurst


4 Kommentare


#1 lache-gern
12.11.04, 23:50
freue mich aufs ausprobieren......hmmmmm, lecker
#2 bonnie4
14.11.04, 18:49
sehr lecker
#3 Jcsamhall
30.3.10, 16:01
Und giftig wie alles, was mit Nitritpökelsalz hergestellt, uns anschliessend gegrillt, gebraten wird.
#4
20.8.13, 09:07
Hmmm, klingt lecker

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen