Wurzeln nach Omas Art - ideal als Beilage zu deftigen Speisen

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:
50g Butter
1kg Wurzeln
1 Teelöffel Salz
etwas Zucker

Zuerst werden die Wurzeln geputzt und in ca. 7-8 mm dicke Scheiben geschnitten. Die Butter wird in einem nicht zu kleinen Topf zerlassen, dann die Wurzeln hineingegeben und das Salz obendrauf streuen. Auf kleiner Flamme ca. 45 Minuten köcheln lassen (am Anfang alle paar Minuten mal umrühren, damit sich die Wärme gleichmäßig verteilt, später nur noch ab und zu), mit 1-3 Prisen Zucker abschmecken.

Die Kochzeit, sowie Salz und Zuckermenge variiert natürlich nach persöhnlichem Geschmack (ich mach das auch immer frei Schnauze ;-).

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 ---frag-vati
20.1.05, 18:59
Es gibt viele Wurzeln. Meinst Du Schwarzwurzeln?
#2 Uli
20.1.05, 19:08
@ Vati

Wurzeln sind Katotten, Sellerie, rote Beete, Kartoffeln, Petersilie-Wurzel, Topinamburknollen, Schwarzwurzel, etc.

Grüße aus Nürnberg
#3 Maike
20.1.05, 20:41
Also ich nehm den 50:50 Joker und die KaTotten *lach*

Könnte mir vorstellen, dass der Autor Möhren meint.
#4 Buggy
21.1.05, 10:56
Was denn fuer Wurzeln ??? Schwarzwurzeln oder muss man in den Wald und Baeume ausreissen ? :-)
#5 Luise
25.1.05, 09:19
So haben es schon meine Omi und meine Mutti gemacht und ich auch... Einfach lecker
#6 Nordlicht
18.3.05, 14:12
Mensch, dat sin Möhrchen... oder Karotten, wie manch einer sagt.
Durch die Butter werden die wertvollen Stoffe in diesem Gemüse freigesetzt, ist also ausnahmsweise mal gesund.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen