Ärgert es euch auch, wenn man Zahnpastatuben oder andere Tuben nicht komplett leer bekommt? So gelingt das es sehr gut!

Zahnpasta- oder Cremetube restlos entleeren

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Habe mich auch lange Zeit daran geärgert, dass ich die Zahnpastatube oder die Handcremetube nicht komplett leer bekomme. Dann bin ich auf folgende Idee gekommen:

Mit einer Schere wird etwas über dem Drehverschluss der obere Teil der Tube abgeschnitten und so komme ich, je nach Inhalt, mit der Zahnbürste oder bei Handcremes mit dem Finger an den Rest der Creme. Den oberen Teil der Tube stülpe ich über den unteren, so kann der Inhalt nicht austrocknen.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
23.5.17, 18:17
So mache ich das auch👍
1
#2
23.5.17, 18:39
Ich auch, guter Tipp! Und wer jetzt schreit "aber die Bakterien, die dadurch da reinkommen!": die Tube ist dann ja nach ein paar Mal benutzen leer, da passiert nicht viel.
3
#3
23.5.17, 18:46
Mach ich auch so.Viel schlimmer finde ich mein make up Fläschen mit Pumpmechanismus.Inzwischen nehme ich eine Zange,mit der ich den Kunststoffkopf abkriege,mit viel Kraft.Auf den Kopf gestellt fließt das make up in ein kleines Döschen(entnehme ich dann mit Hilfe von Q Tips) 8-10 mal leichtes make up sind damit noch zu machen.Reine Geldmacherei der Kosmetikindustrie!!!
2
#4
23.5.17, 19:48
Ich mache es genauso,es ist erstaunlich was da noch alles heraus kommt.
1
#5
23.5.17, 21:36
Mache es genau so. Stimmt da steckt noch eine Menge Inhalt drin.
2
#6
24.5.17, 06:38
Ein guter Tipp zum sparen, gerade bei teurer Kosmetik. Ich bewahre immer den Verschluss der verbrauchten Tube auf und setze sie mit der Öffnung nach oben auf den abgeschnittenen Teil der neuen. Passt meistens und der Inhalt vertrocknet nicht.   
#7
24.5.17, 15:01
Mach ich schon lange so, nur ich schneid nicht oben weg,  sondern unten , da kann man die Tube gut aufstellen, u.es läuft nichts raus 
#8
24.5.17, 18:58
@sofie1945: Der obere abgeschnittene Teil ist schon leer, den setzte ich auf den unteren rauf. Leider habe ich das Bild gelöscht. So kann ja auch nichts auslaufen. Gerade bei dem Fußbalsam kommt man so gut mit dem Finger in die Tube.
Ist wirklich erstaunlich, was man vorher immer so alles weggeschmissen hat. Bei den Metalltuben konnte man leider nichts abschneiden.😟
1
#9
24.5.17, 19:19
@Biene_Emsland: du hast recht bei den Mentalltuben kann man nichts abschneiden, 
aber man kann sie mit einem Gegenstand flach ausstreichen, so mach ich es zb beim Tomatenmark, nur das funktioniert bei Plastiktuben nicht, es ist erschreckend was in denen drinnen bleibt, ich füll s gerne in kleine Döschen um. 
#10
24.5.17, 22:08
Da gibt es noch eine Vorstufe für, die ohne Schere auskommt. Man kontrolliere, ob die (Plaste-)Tube gut verschlossen ist und greife sie dann am Falz. Dann schleudere man sie ein paar mal, dann rutscht der Inhaltsrest auch in Richtung Öffnung und man kann sie wieder entnehmen, ohne die Tube aufzuschneiden. Das bleibt einem ja immer noch, wenn auch durch das Schleudern nix mehr rauskommt.
#11
25.5.17, 11:14
Bevor ich eine scheinbar leere Zahnpasta-Tube wegwerfe, schneide ich sie auch auf. Erstaunlich, wie viel da noch drin ist!
Damit der Rest nicht austrocknet, kann man - wie die Tippgeberin vorschlägt - den abgeschnittenen Teil wieder draufstecken, wenn man eher mittig teilt.
Schneidet man die Tube näher am Falz ab, kann man sie mit einem Beutelclip oder einer (Wäsche-)Klammer verschließen.
1
#12
31.7.17, 16:46
ich bin froh das andere es auch so machen :)
#13
13.8.17, 15:02
Ich mache das auch schon seit Jahren so. Die aufgeschnittene Zahnpastatube brauche ich dann alleine auf. Muss ja nicht sein, dass da mehrere Personen mit ihrer benutzten Zahnbürste drin rumstochern.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen