Zeitnot und Essen noch zu heiß?

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Letztens hatte ich mir noch schnell etwas gekocht, stand aber unter Zeitdruck und musste weg. Ich weiß, dass man beim Essen eh nicht schlingen soll und wenn es heiß ist, macht es das Ganze nur noch schlimmer... Pusten dauerte mir auch zu lange und da mein Föhn grad in der Nähe lag, nahm ich einfach den zur Hilfe und stellte ihn auf die Kaltstufe, innerhalb weniger Sekunden war das Essen auf eine angenehme Temperatur runtergekühlt und ich konnte weiter "schlingen".


Eingestellt am

35 Kommentare


1
#1
30.1.10, 17:09
bei diesen Temperaturen würd ich einfach das Fenster aufmachen und das Essen ans Fenster stellen ;) spart auch noch Strom
#2
30.1.10, 17:33
you ar`n´t serios, are you?
2
#3 tigermuecke
30.1.10, 20:17
Also, wenn ich mit meinem Haartrockner den beschlagenen Spiegel im Bad freibekomme, habe ich danach ganze Völker klitzekleiner Staubflusen auf dem Spiegel - das wollte ich nicht unbedingt im Essen haben.

Mein Tipp: in ein er Pizzeria arbeiten und öfters mal was runter"schlingen", was aus einem 380°C-Ofen kam - da entwickelt man Teflonzunge und Silikonlippen ;)
#4
30.1.10, 20:27
Danach ist das Essen dann neben dem Teller ;-) So kann man den auch leer kriegen ;-)
1
#5
30.1.10, 20:53
sorry das ist ein blöder Tipp
1
#6 noris
30.1.10, 21:16
Also erstmal das Essen unter Einsatz von viel Energie erhitzen, um es dann - ebenfalls wieder mit relativ viel Energie - künstlich abzukühlen ist eine Sache. Das alles dann als guten Tipp hier einzustellen, eine ganz andere... Sorry, aber wirklich smart ist das nicht...
1
#7 Valentine
30.1.10, 22:04
Noris, frisch gekochtes hat nun mal ca. 100 °C, grob überschlagen. Mach mir vor wie man Nudeln, Reis, Kartoffeln und anderes Gemüse etc. bei niedrigeren Temperaturen gart und ich werde das sofort übernehmen! Solche Blitzaktionen macht man ja sicher auch nicht jeden Tag. (Allerdings würde ich, wenn ich in Eile bin, nicht kochen sondern auf die Schnelle ein Butterbrot machen, das kann man notfalls sogar unterwegs essen)
#8
30.1.10, 22:50
ist doch immer wieder schön wenn alle sich aufregen und jeder schreiben kann wie klug er ist und was er alles besser weiß...Komik pur!
1
#9 zottjogole
30.1.10, 23:12
dann lieber auf nem groooßen Teller verteilen, kühlt auch schnell ab und ist staubfrei und energiesparend...
#10 Schmiepel
31.1.10, 01:08
jau, zustimmender großtellerverteiler, sinnvollere maßnahme (@zottjogole)
#11 alicia
31.1.10, 12:36
gut
#12 Bumbui
31.1.10, 12:43
Ich bereite zum Beispiel eine Suppe etwas konzentrierter zu und gebe abschließend ein paar Eiswürfel hinzu, wenns mal ganz schnell gehen muss...
#13 Gletscherhexe
31.1.10, 15:33
Pfui Deibel...... Das funktioniert sicherlich nur mit einem neu gekauften Fön. jeder andere hat Staubflusen im Gebläse. Das macht ja nicht unbedingtr Appetit.
#14
31.1.10, 16:41
Keine gute Idee,dann doch lieber einen schönen Salat gemacht
#15
31.1.10, 17:04
tendiere in solcher Situation auch eher zur Sandwich-Option....
#16 John
31.1.10, 17:35
naja bis ich da den fön hole wo wahrscheinlich noch haare drankleben...kann ich ja gleich ein laubgebläse nehmen...
#17
31.1.10, 17:40
oder per Zeitschaltuhr die Klimaanlage anwerfen, auf 10 Grad oder so, dann klappts auch mit dem Essen!
#18 zottjogole
31.1.10, 21:08
@Schmiepel: ...danke schmiepel :-)
#19
1.2.10, 00:21
Man könnte sich auch beim Sportmediziner oder im Elektronik-Fachhandel Kältespray besorgen. Einmal die Oberfläche besprühen und dann nochmal durchmanschen damit sich die Temperatur gleichmäßig verteilt.
Oder einfach normal essen und nicht in Zeitnot schlingen. Wäre der Magen auch dankbarer und das Sodbrennen seltener.
#20
1.2.10, 00:50
Hallo,

ich hasse lauwarmes Essen. Bin immer froh es so heiß wie möglich zu bekommen.
Für Leute die nicht so heiß essen wollen habe ich auch einen Tipp!
Bei meinem Enkel, da muss ich schon darauf achten das er es nicht so heiß wie die Oma bekommt. Deshalb decke ich stets einen großen flachen Teller mehr. Auf diesen Teller kommt erstmal das Essen für den Enkel. Dann schön verteilt und dann erst in den Kinderteller. So hat es für meinen Enkel oder eben für Leute die nicht so heiß essen können oder wollen genau die richtige Temreratur. lg minette
#21 Rosienchen
1.2.10, 10:07
Ein Fön für dien Haare und Eeiner für das Heiße Essen....noch ein Küchengerät mehr in der Küche ;-)
#22
1.2.10, 11:56
Ich habe wassergefüllte Plastikeiswürfel. Wenn die schmelzen, bleibt das Wasser in dem Plastik eingeschlossen und verwässert keine Speisen oder Getränke. Diese Eiswürfel kriegen meine Kinder immer ins Essen, wenn es ihnen zu heiß ist. Danach kann man die Eiswürfel zum Abwasch tun und wenn sie sauber sind, wieder einfrieren. Sonst dienen diese Eiswürfel dazu kalte Speisen, zum Beispiel Salat, kühl zu halten, wenn man sie auf eine heiße Sommerparty mitnehmen will.
#23
1.2.10, 16:09
...mein Essen heute ist zu kalt geworden. Soll ich es jetzt mit dem Föhn aufwärmen?
#24
1.2.10, 19:42
@mafelda, deine Idee gefällt mir um eingiges besser als die mit dem Föhn.
Wo gibt es den diese Plastikeiesürfelbehälter? Wenn ich die finde werde ich sie mir auch zulegen. lg minette
#25
1.2.10, 20:47
@minette61:
Solche Plastikeiswürfelbehälter müsste es in jedem gutsortierten Haushaltswarengeschäft geben. Kann sein, dass jetzt die falsche Jahreszeit dafür ist. Im Hochsommer kriegt man sowas auch in den Billigläden, die allen möglichen Plastikramsch verkaufen. Ich habe meine im Spätsommer bei Zeemann bekommen, 12 Stück für 99 Cent.
#26
3.2.10, 16:43
-plastikeiswürfelbehälter sind eigentlich nur für getränke gedacht, die ja schon etwas kalt sind.
ich würde daran denken das es kühlflüssigkeit ist, die da drinnen ist.
demnach nicht für kinderessen gedacht, was ja heiß ist.
#27
3.2.10, 17:05
@gitti2810:
in den Plastikeiswürfeln ist destilliertes Wasser. Das schadet nicht, wenn es auslaufen sollte. Mit chemischer Kühlflüssigkeit gefüllte Kühlakkus würde ich nie IN ein Essen auch nicht IN ein Getränk tun, sondern immer nur von außen durch Schüssel, Flasche oder Glas getrennt. Die Gefahr, dass das Plastik kaputtgeht und der Inhalt ausläuft, ist zu groß.

Wer jetzt glaubt destilliertes Wasser ist auch giftig, irrt. Die paar Zentiliter eines Eiswürfels machen nichts aus. Und es gibt Leute, die schwören darauf trinken das seit Jahren flaschenweise und erfreuen sich blendender Gesundheit.
#28
3.2.10, 17:09
Statt Plastikeiswürfel kann man auch Cocktailtomaten oder Gurken frisch aus dem Kühlschrank unter das heiße Essen mischen. Wenn die auslaufen, ist es bestimmt nicht schädlich. ;-)
#29 Jen
4.2.10, 08:47
Also ich finde dei Sache mit dem Fön super. Und Dreck reinigt den Magen. Nur weil man die Staubpartikel zB. aufm Spiegel sehen kann stellt ihr euch an? Rauchen, Autoabgase oder Baustellenstaub einatmen finde ich da viel ekliger und gesundheitsschädigender.
#30
4.2.10, 19:07
gibt bessere Methoden, um Essen abzukühlen.
Z.B. 2. Teller umladen, den 1. mit Kaltem Wasser abkühlen, wieder zurück, usw. bis gewünschte Temperatur erreicht.
#31 Ruby-Sue
4.2.10, 21:33
So ein Schmarrn !. Entweder ich hab Zeit zum Warmessen ( dann kann die Speise auch heiß sein ) oder ich bin in Zeitnot - dann gibts halt schnell ein Brot oder ein Jogurt, was kaltes halt. So einfach ist das !!!. Brauch ich keinen Fön dazu und kein Umfüllen in 2 Teller und die auch noch abzuspülen. So ein Aufriss für ein Problem das keines ist.
Sollte mal der Babybrei zu heiß sein: Fenster auf, Teller davor, ein paar mal umgerührt und fertig ist die Laube.
#32 fuppcat
5.2.10, 20:30
Aha, ja super und hab ich Spaghetti und wollt eigentlich Spiralnuden, schmeiß ich demnächst einfach ein paar Lockenwickler ins Essen*lach!
Her mit dem nächsten Tipp, ich bin ganz aug ;o)
#33
11.9.11, 19:06
wenn es schnell gehen soll hol dir doch einfach was von ner butze

gruß denden
-1
#34
18.3.14, 00:23
@Ally Mc Beal: jau, finde ich auch
#35
13.10.14, 20:03
Der Brut werf ich gerne grüne Eiswürfel aka Spinatwürfel ins Essen. Oder ich pack gleich Tiefkühl-Gemüse nach dem Kochen ins Essen und halt den Stabmixer rein. Hat auch den Vorteil, dass die Vitamine nicht verkocht sind, weil das meiste TK-Gemüse sowieso nur noch warm gemacht werden muss. Und die Stabmixer-Variante verhindert, dass die Brut das Gemüse aus dem Essen sortiert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen