1 Zitronen einlegen
5

Zitronen haltbar machen durch Einlegen

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Obwohl ich viele Zitronen verbrauche, passiert es mir manchmal das ich schon das nächste Netz kaufe, obwohl ich noch ein Angefangenes da habe. Bevor sie mir mit der Zeit verschimmeln, lege ich dieses Netz Zitronen einfach ein, um es haltbar zu machen.

Hier eine kleine Anleitung

  1. Los gehts, ich wasche also die Zitronen gründlich mit heißem Wasser ab.
  2. Dann halbiere und viertel ich so viele Zitronen, wie in ein Einmachglas passen. Die anderen werden nur halbiert zur Seite gelegt.
  3. Jetzt gebe ich 100 g Salz in das Glas. Presse die Zitronen aus die ich halbiert zur Seite gelegt habe.
  4. Der Saft reicht bei einem Gurkenglas, (was ich als Einmachglas nutze) sodass die Zitronen vollständig mit der Flüssigkeit bedeckt werden (sie müssen auch vollkommen bedeckt sein).
  5. Jetzt wird das Glas zugeschraubt und einmal gut durchgeschüttelt, um dann eine Woche bei Zimmertemperatur in Ruhe gelassen zu werden.
  6. Wenn die Woche herum ist, muss das Glas geöffnet werden und die Oberfläche mit 5 EL Öl verschlossen werden. (Der Deckel wird nun mit Luftlöchern durchlöchert aufgelegt.)
  7. Anschließend in den Kühlschrank stellen.

Die Zitronenstückchen sind jetzt gekühlt circa 4 bis 5 Monate haltbar.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
18.12.12, 21:02
Sehr gut beschrieben und bebildert. Was machst du dann mit den eingelegten und gesalzenen Zitronen? Für heiße Zitrone, Tee etc kann man sie doch sicher nicht benutzen, oder? Sorry für die doofen Fragen, aber ich habe das echt noch nie gehört und finde es spannend.
#2
18.12.12, 21:15
nette Idee - aber was macht man dann mit eingelegten zitronen??? Ich benutze auch ab und an Zitronen, nicht oft, aber wenn ich ein Netz mit 3 oder 4 Stk kaufe und die im Kühlschrank aufbewahre habe ich kein Problem damit, dass die schlecht werden. Die halten locker 3-4 Wochen oder länger...
#3
18.12.12, 21:20
Den Saft kannst du wie Essig verwenden oder wenn du was in der Tajine(also nordafrikanischen/Marokkanisch Küche) zubereitest ist die Schale und der ausgepresste Saft der eingelegten Zitronen der Geschmacksträger(das Fruchtfleisch ist eigentlich unbrauchbar da vollkommen ausgelaugt). Die Schale hat ihre Bitterstoffe verloren und verleiht unzähligen nordafrikanischen/Marokkanisch Gerichten ein pikantes Aroma.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen